Das Fernsehblog

Das Fernsehblog

Von wegen sterbendes Medium: 225 Minuten sieht jeder von uns im Schnitt täglich fern. In diesem Blog stehen die Gründe dafür. Und die dagegen.

12 Fragen, die wir nach der "Günther Jauch"-Premiere noch an die ARD haben

| 21 Lesermeinungen

Am Sonntagabend startete Günther Jauch mit seinem neuen Talk im Ersten und dem Thema: 11. September 2001 und seinen Folgen. Während die vielen Kritiker sich damit auseinandersetzen, ob die Sendung gelungen war oder nicht, stellt das Fernsehblog die wichtigsten Fragen, die offen geblieben sind.

1. HALLO? KANN BITTE IM HINTERGRUND MAL JEMAND DIE KLIMAANLAGE AUSMACHEN? MAN VERSTEHT JA SONST KEIN WORT!

2. Wer hat im Zirkus Krone eigentlich den Sand aus der Manage gekehrt und durch Teppichboden ersetzt?

Bild zu: 12 Fragen, die wir nach der "Günther Jauch"-Premiere noch an die ARD haben

3. Wie hat Günther Jauch das geschafft, seinen Namen farbig in sein Ipad eingravieren zu lassen?

Bild zu: 12 Fragen, die wir nach der "Günther Jauch"-Premiere noch an die ARD haben

4. Wenn Jürgen Klinsmann zum Thema „Zehn Jahre 11. September – War es richtig, in den Krieg zu ziehen?“ als Fachredner eingeladen wird, hatte der richtige ARD-Amerika-Experte Thomas Gottschalk wohl keine Zeit?

5. War das irgendwie als politische Metapher gemeint, dass Klinsmann permanent die Befindlichkeit „des Amerikaners“ analysierte und dabei so Pilgervater-mäßig klang, dass man „Amerikaner“ jederzeit durch „Indianer“ hätte ersetzen können („Sein Land ist groß, seine Themen sind vielfältig“), oder bloß furchtbar peinlich?

6. Wenn Günther Jauch im Studio jetzt seine eigene Reichstagskuppel hat, baut sich „Anne Will“ dann bald ein Brandenburger Tor in die Sitzrunde?

Bild zu: 12 Fragen, die wir nach der "Günther Jauch"-Premiere noch an die ARD haben

7. Kann das wirklich sein, dass die ganzen 60 Minuten niemand darum gebeten hat, man möge ihn mal ausreden lassen? (Peter Strucks „Lassen Sie doch mal eben…“ zu Jürgen Todenhöfer in Minute 43 wird nicht als vollständig akzeptiert.)

8. Wo hat die Redaktion auf einen Schlag so viele alte Zahnarztstühle herbekommen und sind das auf den Tischchen neben jedem Platz etwa Kästen mit Notfallzigarren?

Bild zu: 12 Fragen, die wir nach der "Günther Jauch"-Premiere noch an die ARD haben

9. Was nimmt eigentlich der Frank Plasberg für eine Leihgebühr dafür, dass Jauch die „Hart aber fair“-Farben in seinem Logo verwenden darf?

10. Hat sich Tom Buhrow umbenannt, um endlich auch mal ein bisschen Beliebtheit abzukriegen?

Bild zu: 12 Fragen, die wir nach der "Günther Jauch"-Premiere noch an die ARD haben

11. Wird Günther Jauch, nachdem die ganze Aufregung wegen der ersten Sendung vorbei ist, jetzt endlich wieder locker?

12. Elke Heidenreich???

Wer sich etwas ausführlicher über Jauchs erste ARD-Sendung informieren möchte, kann das jederzeit mit der Frühkritik auf FAZ.NET.

Screenshots: Das Erste

Das gefällt Ihnen? Das Fernsehblog gibt’s auch bei Facebook.


21 Lesermeinungen

  1. BloodyFox sagt:

    Ein Amerikaner. Mit...
    Ein Amerikaner. Mit Zuckerguss.

  2. hn sagt:

    Um mal Pluspunkte zu...
    Um mal Pluspunkte zu erwähnen: es gab bislang noch keine Jauch-Sendung, die auf einen plump-sozialkritischen Tatort folgte, der dann als Mockumentary aufgefasst und in der Runde mit Statements diskutiert werden wie „Wir haben ja eben gesehen, häusliche Pflege ist eine große Last“ (und zieht schon mal den einen oder anderen Mord nach sich)

  3. Der Tiger sagt:

    @hn - Noch absurder als die...
    @hn – Noch absurder als die Hinweise auf den zuvor gezeigten Tatort, fand ich die Anne Will Talk-Show am 30.September 2007 nach einem Dokumentarfilm. Der Dokumentarfilm handelte von einer Frau, die aus der DDR fliehen wollte, dafür im Gefängnis landete und ihre zwei Töchter 6 Jahre lang nicht sehen konnten. In der Anne Wills Talk-Show war dann die Schauspielerin, die die Frau im Dokumentarfilm zuvor gespielt hatte, die echte Frau, und die beiden Tochter der echten Frau auf dem weißen Sofa. Was ich besonders seltsam fand, die jungen Damen auf dem Sofa schienen mir um einige Jahre jünger zu sein als sie rechnerisch gewesen sein konnten.

  4. Oooch ... und ich hatte immer...
    Oooch … und ich hatte immer gedacht, die erste Fernsehsendung Jauchs bei der ARD war „Rätselfluch – Live aus Fort Alamo“ …

  5. Svenja sagt:

    eigentlich komisch dass noch...
    eigentlich komisch dass noch niemand drauf gekommen ist, dass wir für diesen Kliensmann-Jauch-Heidenreich und Co. Schwachsinn bezahlen müssen…….übrigens….für diesen sch….Tatort auch. Vielleicht sollte Klinsmann bei seinem nächsten Aufritt mal über die Vorzüge der GEZ moderieren, und darüber, dass Jauch der eigentliche Absahner der ganzen Misere ist. Bei RTL musste er sich noch selbst finanzieren, d.h. …sein Geld verdienen. Bei der ARD bekommt er es nachgeworfen! Und vom wem bekommt es die ARD, wenn ich mal fragen darf? Schiesst sie am besten alle auf den Mond.

  6. Chrause sagt:

    Soll es in einer solchen...
    Soll es in einer solchen Talkshow wirklich darum gehen zu jedem Thema sechs Experten einzuladen, die sich in einem „Insiderkreis“ unterhalten? Warum darf man nicht einfach mal einen Klinsmann oder eine Heidenreich einladen, die keine Experten sind aber Personen des öffentlichen Lebens? Interessiert uns nicht auch die Sicht von Nicht-Experten? Die Redaktion hat die beiden sicherlich nicht eingeladen, um sie als Experten auszustellen. Eher Personen, zu denen die Zuschauer einen Bezug haben, zu den meisten Politikern hat man ja in den ganzen Talkshows keinen richtigen Bezug. Und warum darf so eine Show nicht auch unterhalten. So richtig bierernst über 90 Minuten, das würde man dem Jauch doch auch nicht abkaufen.
    Ich habe die Sendung als eine frische Alternative zu dem „Experten“-Brei der anderen Talkshows gesehen.
    Eine Frage an alle, die jetzt wieder diese „Und wir zahlen auch noch dafür“-Nummer schieben: Was schauen sie denn so im Öffentlich-Rechtlichen? Telenovelas am Nachmittag? Tiefsinnige Themen bei „Volle Kanne“? Soaps im Vorabend-Programm? Tiersoaps? „Verstehen sie Spaß?“
    Wieviele Menschen würden sich wohl über die Rundfunkgebühren beschweren, wenn den ganzen Tag „Hochkultur“-Programme a la „ttt“ laufen würden?

  7. Sandrine sagt:

    17. Was kann man von einer...
    17. Was kann man von einer Talkshow erwarten, deren Mitarbeiter es nicht mal schaffen, Tom Buhrows Namen korrekt einzublenden?
    Wie wäre es denn, wenn die ARD dem ZDF das Team von Lanz abluchst (ohne Lanz natürlich)?. Lanz hat nämlich ziemlich oft interessante Gäste, die auch was zu sagen haben (im Gegensatz zu Lanz selber). Da müsste man sich nicht mehr über Klinsmänner und Heidenreichs aufregen.

  8. pschader sagt:

    @Sandrine: Wurde danach noch...
    @Sandrine: Wurde danach noch eingeblendet.

  9. Sandrine sagt:

    @Peer Schader: hab ich wohl...
    @Peer Schader: hab ich wohl übersehen.

  10. C. Wallot sagt:

    Herrlich zu lesen, danke. Bei...
    Herrlich zu lesen, danke. Bei der „Reichstagskuppel“ habe ich fast genau so viel gelacht wie neulich beim „geschlachteten Pfau“. 🙂
    @Sandrine: Über Ihr „natürlich“ bei „ohne Lanz natürlich“ musste ich auch ziemlich grinsen.

Kommentare sind deaktiviert.