Das Fernsehblog

Abspann

Liebe Fernsehblog-Leser,

nach fast vier Jahren und über 400 Einträgen läuft im Fernsehblog der Abspann. FAZ.NET hat sich entschlossen, das Blog nicht fortzuführen.

Wer nicht auf seine Portion Fernsehkritik im Netz verzichten will, dem sei zum Beispiel Michael Reufstecks „Fernsehlexikon“-Blog empfohlen. Auf britcoms.de schreibt Oliver Nagel viel über britisches Fernsehen, manchmal aber auch über deutsches. Außerdem nimmt Hans Hoff für prisma.de zweimal wöchentlich das aktuelle Programm auseinander.

Alle bisherigen Fernsehblog-Beiträge werden voraussichtlich noch bis Ende Oktober abrufbar sein.

Vielen Dank fürs Mitlesen und Kommentieren! Es hat großen Spaß gemacht. Wenn Sie mögen, lesen wir uns an anderer Stelle wieder. (Bleiben Sie doch auf jeden Fall bei Facebook und Google+ angefreundet.)

Bis dahin: Frohes Fernsehen!
(Und ganz viele Grüße von Stefan, soll ich sagen.)

Nachtrag, 5.11.: FAZ.NET plant jetzt doch, die Beiträge online zu lassen. Das Fernsehblog geht im Dezember erfreulicherweise an anderer Stelle weiter.

Die mobile Version verlassen