Das Fernsehblog

Das Fernsehblog

Von wegen sterbendes Medium: 225 Minuten sieht jeder von uns im Schnitt täglich fern. In diesem Blog stehen die Gründe dafür. Und die dagegen.

20. Jan. 2009
von Peer Schader
4 Lesermeinungen

0
153
     

N24 schafft die SPD ab

Während am frühen Sonntagabend ARD, ZDF, HR und n-tv live über die Ergebnisse der Hessenwahl berichteten, entschied sich N24 wieder mal für ein Alternativprogramm und zeigte – nein, diesmal keine Dokumentation über Panzer und Flugzeugträger, sondern: die Muppetshow. Wenn auch mit einer ungewohnten Besetzung. Weiterlesen

20. Jan. 2009
von Peer Schader
4 Lesermeinungen

0
153

     

18. Jan. 2009
von Stefan Niggemeier
5 Lesermeinungen

0
243
     

Rituale eines Hyperaktiven: Wie die ARD zur Hessenwahl Journalismus simuliert

Wollte man einem Außerirdischen erklären, was man im deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehen unter Wahlberichterstattung versteht, man müsste ihm nur dieses Bild zeigen: Der Mann rechts heißt Alois Theisen, er ist Chefredakteur des Hessischen Rundfunks und moderiert sonst (aus gutem Grund) nicht, … Weiterlesen

18. Jan. 2009
von Stefan Niggemeier
5 Lesermeinungen

0
243

     

18. Jan. 2009
von Stefan Niggemeier
5 Lesermeinungen

0
23
     

Rituale eines Hyperaktiven: Wie die ARD zur Hessenwahl Journalismus simuliert

Wollte man einem Außerirdischen erklären, was man im deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehen unter Wahlberichterstattung versteht, man müsste ihm nur dieses Bild zeigen: Der Mann rechts heißt Alois Theisen, er ist Chefredakteur des Hessischen Rundfunks und moderiert sonst (aus gutem Grund) nicht, … Weiterlesen

18. Jan. 2009
von Stefan Niggemeier
5 Lesermeinungen

0
23

     

08. Jan. 2009
von Stefan Niggemeier
13 Lesermeinungen

0
634
     

Die Winterkatastrophe der ARD

In bis zu drei Sondersendungen gleichzeitig informierte die ARD gestern Abend die frierende Nation, dass es in Saunen wärmer ist als draußen, man auf Eis etwas tun kann, das sich Schlittschuhfahren nennt, und es in Langewiesen keine Brötchen gab. Die Berichterstatter hyperventilierten so viel heiße Luft, dass es glatt für einen Wetterumschwung reichen könnte. Weiterlesen

08. Jan. 2009
von Stefan Niggemeier
13 Lesermeinungen

0
634