KlimaBlog

Interview mit Nobelpreisträger Pachauri

Mein Kollege Christian Schwägerl hat mit Rajendra Pachauri gesprochen, dem Chef des IPCC, das gerade den Friedensnobelpreis bekommen hat. Besonders interessant daran: Er findet Angela Merkels Idee, die Pro-Kopf-Emission an Kohlendioxid auf zwei Tonnen im Jahr 2050 zu begrenzen, brilliant, ja revolutionär, die eine tektonische Veränderung in der Klimapolitik bemerken sollte, da auch die Entwicklungsländer zustimmen können.

Die mobile Version verlassen