Medienwirtschaft

Medienwirtschaft

Zeitschriften, Fernsehen, Internet: Wie sich die Welt der Medien dreht

Streit um "Tagesschau"-App: Verhandlung erst im Juli, Nienhaus appelliert

Die Verhandlung zur Klage soll nun erst nach der Sitzung des ZDF-Fernsehrates sein. Nienhaus appelliert für eine gemeinsame Erklärung mit ARD und ZDF.

Die Verhandlung zur Klage soll nun erst nach der Sitzung des ZDF-Fernsehrates sein. Christian Nienhaus appelliert für eine gemeinsame Erklärung mit ARD und ZDF.

Neues von der Klage gegen die „Tagesschau“-App: Die zweite Gerichtsverhandlung hat sich weiter verschoben und liegt jetzt nach der nächsten Sitzung des ZDF-Fernsehrates: Neuer verbindlicher Termin ist der 19. Juli, teilt das Landgericht Köln mit.

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger hatte diese Woche verbreitet, dass die Klage der Zeitungsverlage (darunter der Verlag dieser Zeitung) fortgesetzt werde, da ARD und ZDF bislang nicht eine gemeinsame Erklärung unterzeichnen wollen würden. Die Erklärung sieht vor, dass die öffentlich-rechtlichen Sender im Internet vor allem Video- und Audioangebote verbreiten, während die Zeitungsverlage eher Texte anbieten. Das ZDF wollte vor einer Zustimmung das Thema erst vom Fernsehrat behandelt wissen, der wieder am 6. Juli tagt.

Der an den Verhandlungen beteiligte WAZ-Geschäftsführer Christian Nienhaus appelliert an die Sender zu unterschreiben. „Klare Regelungen und Rechtsfrieden sind Voraussetzungen dafür, dass alle Beteiligten ihre Produkte auf sicherer Basis weiter entwickeln können“, sagte er am Donnerstag in Dortmund. Dort wurde er auf der Versammlung des Zeitungsverlegerverbandes Nordrhein-Westfalen wieder zum Vorsitzenden gewählt. „Nur so können sich die Öffentlich-Rechtlichen auf ihren Auftrag und wir Zeitungsverleger auf die Wünsche unserer Leser und Kunden konzentrieren.“

 

Mehr im Blog:

Klage gegen „Tagesschau“-App: ARD und ZDF wollen weiter Gespräche mit Verlagen

Streit um Internetpräsenz: Verlage setzen Klage gegen „Tagesschau-App“ fort

Klage gegen Tagesschau-App: Einigung lässt warten

Internetexpansion: ARD und Verlage wollen sich bald einigen

Online-Streit: ARD und Verlage suchen Einigung

Mehr zum Thema:

Klage gegen „Tagesschau“-App: ARD und Verlage wollen Einigung

Klage der Verleger: Richter fordert Kompromiss zur Tagesschau-App

Zeitungsverlage: Sammelklage gegen die „Tagesschau“-App

Streit um Internet-Expansion: Verlage wollen gegen ARD und ZDF klagen

 

_____________________________________________________________

F.A.Z.-Blog Medienwirtschaft
www.faz.net/medienwirtschaft

Twitter: www.twitter.com/jan_hauser