Moskauer Monitor

Moskauer Monitor

Seine unlösbaren Probleme sind Russlands wahrer Reichtum. In dem ersten faktisch von den Geheimdiensten gelenkten Staat der Welt ist das

Kerstin Holm

Kerstin Holm

Geboren am 23. August 1958 in Hamburg. Nach dem Abitur und einem Jahr College in den Vereinigten Staaten studierte sie zunächst Musik und Grafikdesign. Dann wandte sie sich der russischen Sprache und Kultur zu. Sie studierte Musikwissenschaft, Slawistik, Romanistik und Germanistik an den Universitäten Hamburg, München, Wien und Konstanz bis zum Staatsexamen und Magister. Nach freier Verlagsarbeit 1987 Hospitanz und Eintritt in die Redaktion Geisteswissenschaften. Von 1991 bis 2013 berichtete sie aus dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion über Kultur im weitesten Sinn. 2003 erschien im Hanser Verlag ihr Russland-Panorama „Das korrupte Imperium“. 2008 folgte im Berlin Verlag ihr Buch „Rubens in Sibirien“ über Beutekunst aus Deutschland in der russischen Provinz. 2012 erschien in der Anderen Bibliothek unter dem Titel „Moskaus Macht und Musen“ ihre Anatomie der russischen Gesellschaft aus der Sicht der Schriftsteller Wladimir Sorokin und Alina Wituchnowskaja sowie der Komponisten Wladimir Martynow und Wladimir Tarnopolski. Seit ihrer Rückkehr in die Zentrale beobachtet sie das Theaterleben, ohne die russischen Dinge aus dem Blick zu verlieren.

26. Mai. 2010
von Kerstin Holm
0 Lesermeinungen

0
46
   

Georges Aperghis, Sofia Gubaidulina, Marina Zwetajewa – klingende Weiblichkeit auf dem "Moskauer Forum"

Beim Festival für neue Musik „Moscow Forum“ erklangen in diesem Frühjahr Kompositionen für Frauen und von Frauen, die weibliche Besonderheiten bei der akustischen Orientierung in der Welt vorführen. Zu Ehren des Jahres der französischen Kultur in Russland war die phänomenale, … Weiterlesen

26. Mai. 2010
von Kerstin Holm
0 Lesermeinungen

0
46

   

09. Apr. 2010
von Kerstin Holm
0 Lesermeinungen

0
1035
   

Eiserne Ration von Glück: Alexander Dejneka malt den Übermenschen und seinen Untergang

Alexander Dejneka (1899 bis 1969), dem die Moskauer Tretjakow-Galerie eine Retrospektive mit vielen Werken aus ihrem Magazin, aber auch aus etlichen Provinzmuseen ausgerichtet hat, ist unter allen Sowjetkünstlern der authentischste. Der Sohn eines Eisenbahners aus der Steppenstadt Kursk konstruierte aus … Weiterlesen

09. Apr. 2010
von Kerstin Holm
0 Lesermeinungen

0
1035

   

18. Mrz. 2010
von Kerstin Holm
0 Lesermeinungen

0
76
   

Uhrenvergleich: Neue russische Kunst in der Moskauer "Garage" zeigt, was von der Zukunft übrig blieb

Im Moskauer Kulturzentrum „Garage“ ist noch bis zum 23. Mai eine Ausstellung russischer Gegenwartskunst zu sehen, die die Zukunftsvisionen der Avantgarde im aktuellen Multimediaidiom neu formuliert. Die Heroen der physischen Arbeit, die die entwickelte Gesellschaft auf ihren Schultern tragen, treten … Weiterlesen

18. Mrz. 2010
von Kerstin Holm
0 Lesermeinungen

0
76

   

21. Feb. 2010
von Kerstin Holm
0 Lesermeinungen

0
148
   

Leonid Tischkows moderner Mensch, das Kind im Tiefseetaucheranzug

Die Filiale des Moskauer Museums für zeitgenössische Kunst an der Jermolajew-Gasse zeigt noch bis zum 14. März eine Retrospektive von Leonid Tischkow, eines der interessantesten russischen Gegenwartskünstler. Tischkow, ein diplomierter Arzt, der sich in allen Medien zu Hause fühlt, versetzt … Weiterlesen

21. Feb. 2010
von Kerstin Holm
0 Lesermeinungen

0
148

   

11. Feb. 2010
von Kerstin Holm
0 Lesermeinungen

0
20
   

Michail Chodorkowskis allerbitterste Schokolade

Je eine Chodorkowski-Schokoladetafel und ein Filzfäustling, wie er in russischen Gefängnissen hergestellt wird, steckten in den Päckchen, die die Moskauer Künstlerin Jekaterina Beljawskaja an tausend namhafte Adressaten versandte, um die Erinnerung an den prominentesten Häftling des Landes wachzuhalten, dem derzeit … Weiterlesen

11. Feb. 2010
von Kerstin Holm
0 Lesermeinungen

0
20

   

13. Jan. 2010
von Kerstin Holm
0 Lesermeinungen

0
235
   

Wer hat Angst vor Opa Frost? "Jolka", das russische Neujahrsmysterium für Kinder

Die Tage kurz vor und nach dem Jahreswechsel sind in Russland die Zeit der Bescherungsfeste für Kinder, die man nach der Neujahrstanne „Jolka“ nennt. Geschenke tauscht man hier zu Silvester aus, weshalb die orthodoxe Weihnachtsfeier ganz der christlichen Besinnung vorbehalten … Weiterlesen

13. Jan. 2010
von Kerstin Holm
0 Lesermeinungen

0
235

   

15. Dez. 2009
von Kerstin Holm
0 Lesermeinungen

0
2456
   

Die russische Freiheitsstatue: Arbeiter und Kolchosbäuerin krönen ein Einkaufszentrum

Die gigantische Doppelskulptur des „Arbeiters mit Kolchosbäuerin“, die die sowjetische Bildhauerin Vera Muchina für die Pariser Weltausstellung 1937 entwarf, prangt nach ihrer Demontage 2003 wieder vor dem Haupteingang zum stalinistischen Ausstellungszentrum im Norden Moskaus. Nach sechs Jahren und einer Restauration, … Weiterlesen

15. Dez. 2009
von Kerstin Holm
0 Lesermeinungen

0
2456

   

30. Okt. 2009
von Kerstin Holm
0 Lesermeinungen

0
13
   

Sowjetisches Tandem: Nach Stalin kehrt auch Lenin in die Metro zurück

 Die Leitung der Moskauer Untergrundbahn hat ihr Versäumnis bei der Restauration der Station „Kurskaja“ wettgemacht und den vollständigen Vierzeiler der stalinistischen Nationalhymne im Deckenfries wiederhergestellt. Nach einer Nacht- und Nebelaktion am vorigen Wochenende liest man beim Betreten des tempelartigen Metro-Pavillions … Weiterlesen

30. Okt. 2009
von Kerstin Holm
0 Lesermeinungen

0
13