Netzwirtschaft

Netzwirtschaft

Die Digitalisierung erfasst immer mehr Lebensbereiche. Wie sie sich auf Menschen und Märkte auswirkt, beleuchtet das Netzwirtschaft-Blog auf FAZ.NET.

OMD-News 3: Online-Werbung wächst schneller als gedacht

Die Online-Werbung wächst schneller als gedacht: In diesem Jahr um rund 40 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro. Das sind schon 12 Prozent am gesamten Werbemarkt.

Der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat die Prognose für den Online-Werbemarkt abermals angehoben: Der Online-Werbemarkt werde in diesem Jahr auf 2,71 Milliarden Euro steigen, sagte der OVK-Vorsitzende Paul Mudter auf der Online-Marketingmesse OMD in Düsseldorf. Zwar liegen die Zahlen für die graphische Werbung allein aufgrund einer abweichenden Messmethode um 10 bis 20 Prozent über dem Vorjahr. Dennoch wird der Markt um rund 40 Prozent zulegen. Wie immer schätzt der OVK die Zahlen sehr konservativ. „Wir hoffen, die Marktzahlen dann 2008 wieder nach oben korrigieren zu müssen”, sagte BVDW-Sprecher Christoph Salzig. Der größte Teil des Online-Werbemarktes entfällt mit 1,31 Milliarden Euro auf die graphische Werbung. 1,19 Milliarden Euro sollen auf das Suchmaschinenmarketing entfallen, was allerdings wohl wieder zu niedrig gegriffen sein dürfte. Die Vermarktung von Partnerseiten (Affiliate-Marketing) soll 210 Millionen Euro bringen. Obwohl die Rubrikenmärkte, das E-Mail-Marketing und die mobile Werbung noch nicht erfasst sind, beträgt der Anteil des Internet am gesamten Werbemarkt inzwischen 12 Prozent.