Netzwirtschaft

Alle gegen Facebook

Eine neue Wendung in Googles Initiative OpenSocial: Auch MySpace, das bisher weltgrößte soziale Netzwerk, und das vor allem in Großbritannien starke Netzwerk Bebo werden sich an OpenSocial beteiligen. Bisher waren Beobachter davon ausgegangen, dass MySpace und Bebo kein Interesse an OpenSocial haben, weil damit ihre Wettbewerbsvorteile gegenüber kleinen Netzwerken schwinden. Google-Manager Joe Kraus deutete in einem Telefoninterview aber gerade an, dass die Zahl der mitmachenden Netzwerke in den kommenden 24 Stunden noch steigen werde. Das kann nur bedeuten, dass auch MySpace und Bebo mitmachen. Damit würde es eng für Facebook: Allein gegen die versammelte Macht aller anderen Netzwerke wie MySpace, Bebo, Orkut, Hi5, Friendster, LinkedIn und Xing wird es Facebook schwerfallen, die begehrten Entwickler für sich zu begeistern.

Die mobile Version verlassen