Netzwirtschaft

Netzwirtschaft

Die Digitalisierung erfasst immer mehr Lebensbereiche. Wie sie sich auf Menschen und Märkte auswirkt, beleuchtet das Netzwirtschaft-Blog auf FAZ.NET.

StudiVZ ist klarer Favorit der Nutzer

Eine Studie über die Nutzung sozialer Netzwerke in Deutschland zeigt StudiVZ als klaren Favoriten. MySpace ist bekannt, wird aber wenig genutzt, während Facebook, Xing und LinkedIn vielen Nutzern unbekannt sind.

Die Universität der Bundeswehr hat 2650 Internet-Nutzer nach sozialen Netzwerken befragt. Hier die ersten Ergebnisse (PDF):

  • Die Nutzer sozialer Netzwerke haben einen vergleichsweise hohen formalen Bildungsstand (höher als der Durchschnitt der Internet-Nutzer und weit höher als der Durchschnitt der Bevölkerung)

  • StudiVZ ist der Favorit der Nutzer. MySpace ist bekannt, wird aber eher selten genutzt, während Facebook, Xing und LinkedIn vielen Nutzern unbekannt sind.

 

  • Nutzungshäufigkeit: StudiVZ liegt auch in diesem Kriterium vorne. 41 Prozent der Nutzer kommen mehrmals am Tag auf die Seite. 

 

  • Xing fällt in der Nutzungshäufigkeit ab: Nur ein Viertel kommt täglich, mehr als die Hälfte sogar nur einmal in der Woche oder noch seltener.

 

  • Zahl der Kontakte: Auch hier liegt StudiVZ vorne, weil die Studenten als homogene Gruppe sehr gut untereinander vernetzt sind.

 

  •  Xing: 35,4 Prozent der Xing-Nutzer haben weniger als 20 Kontakte. 14,3 Prozent haben mehr als 150 Kontakte.

  

  •  Zwei Drittel der Facebook-Nutzer haben weniger als 20 Kontakte, was natürlich auch daran liegt, dass Facebook bisher erst rund 600000 Nutzer in Deutschland hat.