Netzwirtschaft

Microsoft lotet Übernahme von Facebook aus

Nach der gescheiterten Yahoo-Übernahme lotet Microsoft nun offenbar die Möglichkeiten aus, Facebook ganz oder zumindest mehrheitlich zu übernehmen. Das schreiben das Wall Street Journal und die Bloggerin Kara Swisher. Danach haben Microsoft-Banker im Rahmen des Projektes „Granola” angefragt, ob Facebook Interesse an einem Verkauf hätte. Aktuelle Diskussionen über einen Verkauf soll es aber noch nicht geben.

Auch MySpace, Digg oder LinkedIn werden als Übernahmekandidaten für Microsoft genannt. Schließlich hat Microsoft nun 50 Milliarden Dollar übrig – und der Aussage, Microsoft werde seinen Weg nun im Internet allein gehen, sollte nicht zuviel Glauben geschenkt werden. Ohne Zukäufe hat Microsoft wohl keine Chance, jemals an Google heranzukommen

Link: Google lacht, aber Microsoft darf nicht abgeschrieben werden

 

 

Die mobile Version verlassen