Netzwirtschaft

46.902 Euro für Basic Thinking

Bild zu: 46.902 Euro für Basic ThinkingWie viel ist ein Blog ohne Blogger wert, selbst wenn es das populärste Blog Deutschlands ist? Robert Basic hat das Experiment gewagt und 46.902 Euro für sein Blog Basic Thinking bekommen. Nachdem die Auktion lange Zeit bei 33.333,33 Euro gestanden hatte, gingen ganz kurz vor Schluss noch drei Gebote ein, die alle bei 46.900 Euro lagen. Insgesamt gab es 11 Bieter, die Basic zur Auktion zugelassen hatte, aber am Ende war die Gruppe der Interessenten offenbar eher klein. Ein Erfolg für Robert Basic, denn nach Abzug der Steuern dürfte sein Auktionserlös etwa einem Jahreseinkommen mit dem Blog entsprechen. Genau das war sein Ziel, denn die Zeit braucht er, um sein neues Blog buzzriders.com aufzubauen.

Der Käufer ist ein Unternehmens namens Serverloft, das Netzwerkrechner anbietet. Der Gründer Thomas Strohe meldete sich dann auf Basic Thinking zu Wort. (-> Serverlofts Pläne mit Basic Thinking)

“Hallo erstmal,

ich möchte mich erstmal kurz vorstellen, mein Name ist Thomas Strohe und ich bin Gründer von www.serverloft.de, einem der größten deutschen Anbieter für dedizierte Server. Meine Kollegen und ich sind seit langem begeisterte Leser des Blogs von Robert. Seit Bekanntwerden der Versteigerung standen wir mit Robert in Kontakt und haben mit ihm lange über die Zukunft des Blogs gesprochen. Wir waren erst sehr traurig, dass dieses vielseitige Blog mit Schwerpunkt auf Web- und Technikthemen nicht weiterbestehen sollte, und haben uns dann überlegt, was wir tun können. Die einfach Antwort: Wir kaufen es und führen Basic Thinking im Sinne von Robert weiter.

Für eine Übergangszeit von einigen Monaten wird Robert Basic eng mit uns zusammenarbeiten, um eine reibungslosen Übergang zu ermöglichen. Themen wie Trends im Netz, Blogging, Social Networks, Web-Startups usw. werden auch in Zukunft Schwerpunkte des Blogs bilden. Wir wollen die Rolle des Blogs als eines der besten und bekanntesten im deutschsprachigen Raum weiter ausbauen.”

Auch Basic zeigte sich zufrieden mit dem Käufer:

“Herzlichen Glückwunsch an Serverloft, ich bin extrem from, dass es in internetaffine Hände kommt. Mehr hätte ich mir nicht wünschen können, dass es vor allen Dingen als Blog den Lesern erhalten bleibt und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Serverloft! Strike!” 

Nun, die Pressemitteilung von Serverloft lässt eher auf eine PR-Aktion deuten. Für 46.000 Euro hat esdas weithin unbekannte Unternehmen sogar bis in die Tagesschau geschafft. 

 

So überraschend Basics Entscheidung war, so sehr scheint er Basic Thinking schon jetzt hinterher zu trauern: (Zitat aus seinem Abschiedsbeitrag)

“Das Blog hat mir mehr bedeutet, als die allermeisten überhaupt ansatzweise ahnen können. Das werde ich aber eines Tages erzählen, wenn ich alt und weise geworden bin und den Mut dazu aufbringe. Ihr könnt es nicht wissen, aber danke dafür. Und danke für alles! 

Dem Käufer wünsche ich viel Erfolg mit seinem neuen Projekt und von Euch wünsche ich mir etwas Geduld, bis er das Ding zum Fliegen bekommt. Rom wurde schließlich nicht in sieben Tagen erbaut.

Mein Vorhang geht nun zu, wir sehen uns, irgendwo, irgendwann, in diesem Leben oder im nächsten:)”

Ein erstes Lebenszeichen kam nach der Auktion übrigens per Twitter:

_________________________________________________________________

In eigener Sache: 

Die F.A.Z.-Seite Netzwirtschaft erscheint 2009 jeweils am Dienstag.

Infos zur Netzökonomie jetzt auch per Twitter unter twitter.com/HolgerSchmidt

________________________________________________________________

 

Die mobile Version verlassen