Netzwirtschaft

Netzwirtschaft

Die Digitalisierung erfasst immer mehr Lebensbereiche. Wie sie sich auf Menschen und Märkte auswirkt, beleuchtet das Netzwirtschaft-Blog auf FAZ.NET.

Nokia macht Navigation kostenlos

| 20 Lesermeinungen

5 Milliarden Euro hat Nokia für den Kartenhersteller Navteq bezahlt. Teure Navigationsprogramme für das Handy sollten das Geld wieder reinholen. Das Modell funktioniert nicht mehr, seitdem Google die Navigation kostenlos gemacht hat. Nun musste Nokia nachziehen.

Der Handyhersteller Nokia bietet seine Navigationsprodukte für Mobiltelefone künftig kostenlos an. Zwei Jahre nach dem Kauf des Kartenherstellers Navteq reagiert Nokia damit auf den Herausforderer Google, der kürzlich ebenfalls kostenlose Navigation für sein Betriebssystem Android eingeführt hat. In Reaktion auf Nokias Ankündigung rutschen die Aktienkurse der Navigationsgerätehersteller wie TomTom abermals ab. Die Werte hatten schon nach der Ankündigung von Google erheblich an Wert verloren.

„Die globale Plattform für Navigation ist in den Händen des größten Spielers. Es gibt zwei Kandidaten; einer davon ist Nokia“, sagte Nokia-Manager Michaerl Halbherr in Berlin, der für Nokia einen Vorsprung reklamierte: „Wir bieten Navigation in der ganzen Welt und in 46 Sprachen. Googles Produkt funktioniert bisher nur in einem Land und einer Sprache“, sagte Halbherr.

Bild zu: Nokia macht Navigation kostenlos

Nokia leitet damit einen Strategiewechsel ein. Bisher hatte das Unternehmen den 5-Milliarden-Euro teuren Kauf des Kartenherstellers Navteq mit dem Verkauf der Navigationsprodukte auf dem Handy begründet. Navigation sollte ein Drittel zu den Diensteumsätzen im Nokia-Onlineladen Ovi beitragen. Mit der Ankündigung von Google war dieses Geschäftsmodell allerdings nicht mehr möglich, so dass sogar eine hohe Abschreibung auf den Navteq-Kauf drohte.

Umsatz will Nokia künftig mit den Geräten machen. „Wir werden die Preise nicht erhöhen. Aber da die Geräte werthaltiger sind, werden die Preise künftig nicht mehr so schnell sinken. Das ist keine Wette, das ist ein Geschäft“, sagte Halbherr. Zudem soll personalisierte Werbung Umsatz bringen. Nokia ist zwar noch Weltmarktführer bei den Smartphones, verliert aber stetig Marktanteile an Research in Motion (RIM), Apple und die Android-Fraktion. Die Aufwertung der Geräte um die kostenlose Navigation soll den weiteren Marktanteilsverlust in diesem lukrativen Segment stoppen.

Bild zu: Nokia macht Navigation kostenlos

Die neue Navigationssoftware läuft auf den sogenannten Smartphones, die einen Kompass eingebaut haben und über die Satellitennavigation GPS verfügen. Damit lässt sich der Standort eines Nutzers exakt ermitteln. Auf zehn Nokia-Geräten lässt sich die Software nachrüsten; von März an soll jedes Smartphone, das auf dem Symbian-S60-Betriebssystem von Nokia läuft, mit der neuen Software ausgeliefert werden. Sie kann nicht nur Autofahrer, sondern auch Fußgänger navigieren. Verknüpfungen mit sozialen Netzwerken wie Facebook und lokale Inhalte über Kinoprogramme, Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten sollen die Navigation verbessern. „Nokia investiert signifikant in Navigation. Ganz klar: Wir wollen Navi-Marktführer sein. Wir investieren auch in Suchtechnik wollen jeden Ort der Welt suchbar machen“, sagte Halbherr. Um die Qualität zu verbessern, laufen zum Beispiel die Navteq-Mitarbeiter die Strecken ab, um Schleichwege zu finden und in die Karten zu integrieren. Kooperationen mit den Bahn- und Busunternehmen sollen künftig auch die Informationen integrieren, wann die nächste Bahn oder Bus abfährt. Sogenannte Flow-Daten, welche die Bewegungen der Nokia-Nutzer zeigen, sollen außerdem eine präzise Stauvorhersage ermöglichen. Künftig werden auch Gebäude in 3D-Grafik angezeigt.

Bild zu: Nokia macht Navigation kostenlos

Entscheidend für den Erfolg wird die Unterstützung externer Entwickler sein, die lokale Anwendungen auf Basis der Nokia-Daten programmieren. Hier liegt der Schwachpunkt von Nokia: Das S60-System ist zwar weit verbreitet, gilt aber als veraltet; Applikationen zu programmieren ist entsprechend aufwendig und teuer. Die meisten Entwickler haben sich daher in den vergangenen Jahren Apples iPhone und dem Android-System zugewandt. Nokia muss es gelingen, die Entwickler für sich zu begeistern und zurückzuholen.

Prinzipiell läuft die Navigationssoftware auch auf anderen Softwareplattformen. „Theoretisch auch auf einem iPhone oder Android-Gerät“, sagte Halbherr. Praktisch werden die Konkurrenten aber kaum zulassen, dass Nokia-Produkte auf ihren Geräte laufen.

Link: Analoge Dollar, digitale Pennies: Chris Andersons Buch „Free“

 

_________________________________________________________________________________________

Tägliche Infos zur Netzökonomie:

Bild zu: Nokia macht Navigation kostenlos Twitter.com/HolgerSchmidt (Web / Media / Social Media) 
 Twitter.com/netzoekonom (Mobile / Telco) 

Bild zu: Nokia macht Navigation kostenlos Holger Schmidt (Page) 
 Netzökonom (Page)
 

Bild zu: Nokia macht Navigation kostenlos Holger Schmidt (Profil)

 HolgerSchmidt (Präsentationen) Bild zu: Nokia macht Navigation kostenlos

 


20 Lesermeinungen

  1. Also ich bin der Meinung das...
    Also ich bin der Meinung das ist ein Feack Kostenlos ist hier ja wohl nichts.
    Ich habe ein N95 und OVI Nokia installiert.
    Der Hacken an der Sache ist, das ich in 3 Minuten Navi benutzen 2,67€ bezahlt habe , das waren 36Kb.
    Mit einer Internet Flat geht das aber wer die Karte aufladen muss der wird knadenlos abgezockt!!!!
    Es kann sein, das an der Abzocke nur Vodafon schuld ist die ziehen jeden über den Tisch. Aber Nokia OVI Navi ist nicht kostenlos.
    Ein herkömmliches Navi tuts auch und besser, weil kostenlos .

  2. Finde ich wirklich toll, ist...
    Finde ich wirklich toll, ist dann ein vollwertiges Navigation.
    Ich finde es gut, die Navi-Software kostenlos anzubieten.
    Ist eine interessante Kauf-Argument für Nokia.
    Allerdings würde ich auch begrüßen wenn auf für ältere Geräte kostenlos wäre.

  3. Hallo ich habe nochmal...
    Hallo ich habe nochmal nachgefragt bei Nokia beim N95 muss man eine Lizenz kaufen Preis im Jahr ca.9,95 € dann gehts auch ohne Online und teures Vodafone.
    Habs im Test und es geht.
    Nochwas zur Info: Nokia Maps gabs immer kostenlos bei Nokia, somit braucht Nokia nicht so auf den Putz zu hauen das die was kostenlos gemacht haben. 5 oder 6 Handy Typen sind nur mit kostenloser Lizenz alle anderen müssen weiter zahlen, zwar weniger als bisher, aber immernoch kostet Navi bei Nokia Geld.
    Na den viel Spaß noch mit Ovi Navi.

  4. Schade dass man für N95 eine...
    Schade dass man für N95 eine Lizenz kaufen muss!

  5. Ich gehe davon aus, dass in...
    Ich gehe davon aus, dass in kürze für alle Modelle die NaviSoftware kostenlos zu verfügung stehen wird.

  6. Also ich blicke da nicht...
    Also ich blicke da nicht richtig durch.
    Ich habe ein N97 -muss ich da auch erst eine Lizenz erwerben oder kann ich die Navigation mit Sprachführung kostenlos nutzen?
    Weiß da einer 100% bescheid?
    Nokia Maps und Ovi Maps und wie das alles heißt war schon von Anfang an auf dem gerät vorinstalliert.
    Wegen Internetverbindung -ich habe ne Flat.
    Bitte da mal um Aufklärung.
    Danke!

  7. hallöchen zusammen....
    ist...

    hallöchen zusammen….
    ist denn nun kostenlos? das ist es was mich interesiert. ich habe bei vodafone eine internet flat und mich interesiert ob ich denn dann die nokia navi kostenlos benutzen kann oder wird dann von vodafon noch gebüren erhoben???
    llooll
    ich blick es nicht mehr….

  8. Achtung! Ich bin vor etwas...
    Achtung! Ich bin vor etwas über einem Monat auf ein Nokia umgestiegen und habe jetzt meine erste Handyrechnung bekommen. Und bin fast umgefallen. Anscheinend fragt mein Handy minütlich im Internet nach Updates oder nach dem gps-Standort. leider konnte oder wollte mir e-plus mir nicht genau sagen, was da eigentlich gemacht wurde. Früher haben die Telefone gesagt, dass sie sich ins Internet einwählen – mein Nokia Smartphone macht es nach Werkseinstellung einfach, ohne dass man es merkt. E-Plus hat dies bestätigt, sieht aber natürlich keine Schuld bei sich. Die kassieren nur freudig.
    DAS IST MIES und eine fiese KOSTENFALLE. Nokia müsste auf diese Werkeinstellungen hinweisen, statt mit „kostenloser Navigation“ zu werben!
    Mit ist schon ganz bang, da ja schon wieder ein Monat vergangen ist. e-plus lässt sich ja raffinierterweise so lange zeit mit der rechnung. solange darf man brav weiterzahlen, weiterzahlen, weiterzahlen…

  9. Kostenlose Navi-SW ist...
    Kostenlose Navi-SW ist sicherlich was für Doofe wie mich.
    Am zweiten Tag an dem ich im Besitz eines neuen Nokia-Handy´s war belief sich meine Handy-Rechnung bereits auf 150 Euro. Bei jeder Anfrage meines Handy per GPS wurden ca. 2 KB fällig und die Antwort mit weiteren kostenpflichtigen bis 10 KB. Wofür 7158 KB Empfang und 140 KB Abgehend waren ???
    Ich habe vorerst sperren lassen, auch habe ich „dem Handy bereits verboten in´s Internet zu gehen“.

  10. Abzocke und Kostenfalle:...
    Abzocke und Kostenfalle: Große Probleme mit Nokia 5230 und der OVI Navigation
    Die GRATIS Navigation des neu erstandenen Nokia 5230 kostet mich jetzt ca. 250 €. Mir wurde vom e-plus-Berater versichert, dass die Nutzung der Navigation keine Kosten verursacht.
    Letztendlich habe ich per GPS by Call zu einem horrenden Preis für ein paar MB und ein wirklich miserables Navigationssystem bezogen.
    Mein Handy hatte sehr kostenungünstige Voreinstellungen. Habe jetzt unter Einstellungen -> Verbindungen -> Ziele -> alle Zielpunkte löschen und unter Standort -> Standortbestimmungsserver den Serverzugriff deaktiviert und unter Bestimmungsmethoden alle Methoden deaktiviert.
    Ich bin sehr, sehr, sehr sauer auf Nokia für diese Kundenunfreundlichen Voreinstellungen, auf e-plus wegen der mangelhaften Auskunft und auf mich, dass ich nicht vorab genauer und besser meine Verbindungstarife etc. geprüft habe und den Zwischenstand meiner Verbindungen bei e-plus überprüft habe.
    Alles in allem ist es wirklich darauf ausgelegt dass man draufzahlt und das bestätigen auch die vielen anderen Beiträge zu OVI-NAVIGATION von NOKIA.
    Kann jedem der sich nicht so gut mit Handys auskennt raten sich gut zu informieren!!!! Muß mal sehen ob ich mit Rechtschutz noch was machen kann, vermute aber dass ich das auf meine Rechnung geht.

Kommentare sind deaktiviert.