Netzwirtschaft

Netzwirtschaft

Die Digitalisierung erfasst immer mehr Lebensbereiche. Wie sie sich auf Menschen und Märkte auswirkt, beleuchtet das Netzwirtschaft-Blog auf FAZ.NET.

Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung

| 20 Lesermeinungen

Wer nach einem Jahr Social Media Bilanz zieht und zu dem Ergebnis kommt, Social Media lohnt sich nicht, hat Social Media nicht verstanden. Denn der Aufbau von Beziehungen braucht seine Zeit und bedeutet mehr als Gewinnspiele für kurzfristige Effekthascherei. Wie stark der Erfolg in den sozialen Medien von der Erfahrung abhängt, zeigt nun eine Befragung des Web-Portals Social Media Examiner von 3300 Marketing-Fachleuten aus aller Welt. Danach hängt nicht nur der Erfolg von Social Media, sondern auch die Wahl der eingesetzten Tools stark von der Erfahrung ab.

  Bild zu: Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung  Bild zu: Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung  Bild zu: Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung   Bild zu: Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung   Bild zu: Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung   Bild zu: Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung   Bild zu: Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung 

Wer – oft auf Druck des Vorstands – nach einem Jahr Social Media Bilanz zieht, dafür aufwendig KPIs berechnet und zu dem Ergebnis kommt, Social Media lohnt sich nicht, hat Social Media nicht verstanden. Denn der Aufbau von Beziehungen braucht seine Zeit und bedeutet mehr als Gewinnspiele für kurzfristige Effekthascherei. Wie stark der Erfolg in den sozialen Medien von der Erfahrung abhängt, zeigt nun eine Befragung des Web-Portals Social Media Examiner (PDF) von 3300 Marketing-Fachleuten aus aller Welt. Danach hängt nicht nur der Erfolg von Social Media, sondern auch die Wahl der eingesetzten Tools von der Erfahrung der Social Media Verantwortlichen ab. 

In der Gesamtheit sehen der Befragten die Vorteile des Social Media Marketing in einer erhöhten Aufmerksamkeit für ihr Unternehmen, aber auch mehr Traffic und ein besseres Ranking in den Suchmaschinen. Diese drei Aspekte haben gegenüber der Befragung des Vorjahres um fast 10 Prozentpunke zugelegt, werden also mit zunehmender Erfahrung stärker als Vorteil gesehen. 

Bild zu: Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung

Dass der Erfolg von der Erfahrung im Umgang mit sozialen Medien abhängt, zeigt die Zustimmung zur Frage, ob Social Media die Verkäufe steigert. Während nur ein knappes Viertel der Anfänger dieser Aussage zustimmt, bejahen fast drei Viertel der Social Media Profis mit mehr als drei Jahren Erfahrung diese Frage. Die Quote der Befragten, die sogar voll zustimmen, wächst mit der Erfahrung besonders schnell. 

Bild zu: Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung

Ganz ähnlich sehen die Charts für die anderen Vorteile des Social Media Marketings aus. Während sich Aufmerksamkeit für das Unternehmen und mehr Traffic meist sehr schnell erreichen lassen, werden harte Erfolgsfaktoren wie neue Geschäftskontakte, qualifizierte Leads und eine Senkung der Marketingkosten meist erst mit zunehmender Erfahrung erreicht, hat die Studie ergeben.

Bild zu: Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung

Bild zu: Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung

Auch eine bessere Plazierung in den Suchmaschinen stellt sich erst im Laufe der Zeit ein. Offenbar hat die Bedeutung von Social Media für das Suchmaschinenmarketing deutlich zugelegt. “Die Bedeutung von Social Media in der SEO ist inzwischen schockierend hoch“, sagte SEOmoz-Gründer Rand Fiskin. 

Bild zu: Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung

Neben dem Erfolg variieren auch die eingesetzten Tools mit dem Erfahrungsschatz. In der Gesamtheit aller Befragten spielen wie erwartet Facebook, Twitter, Linkedin und Blogs die größte Rolle. Relativ neue Tools wie Geodienste (Foursquare) oder Gutschein-Dienste (Groupon) haben im Vergleich dazu eine geringere Bedeutung. 

Bild zu: Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung

In der Gruppe der Social Media Profis mit mehr als drei Jahren Erfahrung liegt dagegen Twitter mit einer Einsatzquote von 97 Prozent vorne. Immerhin ein Drittel der Befragten aus dieser Gruppe setzt auch schon Geodienste wie Foursquare ein. Interessant ist auch hier der Vergleich mit dem Vorjahresergebnis: Twitter hat leicht, Linkedin dagegen stärker an Bedeutung verloren, Facebook hat gewonnen. 

Bild zu: Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung

Im Gegensatz dazu setzen die Anfänger bevorzugt auf Facebook, weil diese Plattform am schnellsten wächst. Twitter und Linkedin folgen zwar auf den Rängen zwei und drei, allerdings mit einem gebührenden Abstand. An Foursquare oder Groupon trauen sich nur wenige Anfänger heran.

Bild zu: Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung

Interessant ist auch der Vergleich zwischen Unternehmen, die sich an private Endkunden richten (B2C) und Unternehmen, die andere Unternehmen als Zielgruppe haben (B2B). Während B2B-Unternehmen – wenig überraschend – mehr Gewicht auf Twitter, Linkedin und Blogs legen, geben B2C-Unternehmen Facebook und Youtube den Vorrang. 

Bild zu: Social Media: Der Erfolg wächst mit der Erfahrung

Befragt nach ihren Ausbauplänen gaben drei Viertel Social Media Marketers  an, ihr Engagement auf Facebook, Twitter, Youtube und in Blogs zu erhöhen. Mehr Zeit und Geld in Linkedin wollen noch 61 Prozent der Befragten investieren, während Geodienste (30 Prozent) und Gutschein-Dienste (19 Prozent) weit abgeschlagen in der Prioritätenlisten stehen. 

Auf die Frage, über welche Tools die Social Media Manager mehr lernen wollen, rangiert Facebook inzwischen an erster Stelle, gefolgt von Blogs, Social Bookmarking-Diensten und Twitter. Vor allem Facebook und Blogs haben in dieser Rangliste an Bedeutung gewonnen. Große Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern sind signifikant stärker an Geo-Diensten interessiert als der Rest.

Befragt wurden die Marketing-Fachleute auch, ob sie Social Media auslagern wollen. Knapp drei Viertel beantworteten die Frage mit “Nein”, weil sie die Kompetenz lieber im Unternehmen aufbauen wollen. Der Anteil der Unternehmen, die Social Media auslagern, hat sich seit dem vergangenen jahr aber von 14 auf 28 Prozent verdoppelt. Vor allem Design und Entwicklung, aber auch Inhalteproduktion und die Analyse werden gerne aus externe Dienstleister ausgelagert, hat die Befragung ergeben. 

Meistgelesene Beiträge zum Thema Corporate Social Media:


20 Lesermeinungen

  1. Grundsätzlich ein sehr guter...
    Grundsätzlich ein sehr guter Artikel. Allerdings wäre es auch interessant zu erfahren, was nicht Marketing-Fachleute für Erfahrungen haben. Für diejenigen die Sozial Media als notwendiges Übel empfinden. So wie nachdem das Mobiltelefon zu einem “Zwang” der permanenten Erreichbarkeit führte.

  2. Vielen Dank! Immer wieder eine...
    Vielen Dank! Immer wieder eine gute Ressource! Für mich das Modell der Zukunft für Medien aus dem Printbereich. Weiter so!

  3. Klasse Beitrag, ich werde in...
    Klasse Beitrag, ich werde in meinem nächsten Blogeintrag auch auf diese Studie eingehen.

  4. Apeiron sagt:

    Mal wieder ein erstklassiger...
    Mal wieder ein erstklassiger Artikel. Ich möchte nur eine kritische Anmerkung hinzufügen. Dass mit “steigender Erfahrung” die Bewertung von Social Media hinsichtlich der Wirksamkeit positiver ausfällt, muss nicht alleine daran liegen, dass der Erfolg mit der Erfahrung auch wirklich steigt. Es könnte (z.T.) auch einfach daran liegen, dass ein langjähriges Social Media Projekt einfach erfolgreich sein MUSS. Man kennt ja den psychologischen Verdrängungseffekt im Zusammenhang mit versunkenen Kosten oder die Beschönigung von Statistiken, wenn es um die Bewilligung von weiteren Budgets geht. Denn der “erfahrene” Teil der “3300 Marketing-Fachleuten” verdient in der Regel sein Geld mit Social Media, und wer sägt schon gerne am Ast, auf dem er sitzt?

  5. <p>Dieser Artikel hilft uns...
    Dieser Artikel hilft uns sehr weiter, da wir gerade dabei sind, auf Twitter und Facebook für unsere Internetdienste Werbung zu machen. Was denkt Ihr den über das Sozial Medium Xing? Wie beliebt ist es überhaupt in Deutschland?

  6. <p>@Webmaxer</p>
    <p>Xing ist...

    @Webmaxer
    Xing ist gerade im Raum D/A/CH das Businessportal und Business Social Network schlechthin und sollte in keiner Social Media Strategie fehlen. LinkedIn als quasi direkter Konkurrent zu Xing ist mehr global ausgerichtet und wurde wahrscheinlich aufgrund dieses Tatsache mit in die Studie integriert.

  7. Patrick mach sagt:

    Es wird interssant sein zu...
    Es wird interssant sein zu sehen, welche Dynamik mit Goolge+ hinzukommen wird. Für Unternehmen ist das Google-Modell interessanter als facebook: Klarnamen sind Voraussetzung bei Google und das Thema SEO bekommt eine neue Dimension: Schon jetzt hat der Google+ Button Einfluß auf das Ranking.-wer will da noch auf facebook Like fokussieren? Die einzige Frage die bleibt: Wird es einen Nutzerumschwung von facebook auf Google+ geben, sodass sich der Invest für unternehmen lohnt?

  8. Johnny Blaze sagt:

    Social Media (facebook etc.)...
    Social Media (facebook etc.) ist heute ist der wichtigste Web-Business ohne Zweifel. Es wird nur noch größer und größer.

  9. Anne sagt:

    <p>Super Artikel! Danke!</p>...
    Super Artikel! Danke!

  10. Es läuft momentan eine sehr...
    Es läuft momentan eine sehr interessante Studie zu dem Trendthema „Social Media“ für kleine und mittelständische Unternehmen.
    Über folgenden Link https://www.surveymonkey.com/s/SocialMediaChance
    können Sie zu der Studie gelangen.

Kommentare sind deaktiviert.