Netzwirtschaft

Netzwirtschaft

Die Digitalisierung erfasst immer mehr Lebensbereiche. Wie sie sich auf Menschen und Märkte auswirkt, beleuchtet das Netzwirtschaft-Blog auf FAZ.NET.

Google durchbricht die Milliarden-Marke

| 13 Lesermeinungen

Google hat als erstes Internetunternehmen mehr als 1 Milliarde Nutzer in einem Monat. Nach Messungen von Comscore unter den rund 2 Milliarden Internetnutzern haben die Google-Seiten (Suche, G-Mail, Youtube...) ihre Reichweite im vergangenen Jahr um 8 Prozent ausgebaut. Microsoft liegt auf Rang 2, aber das größte Wachstum hat Facebook erreicht.

Google hatte im Mai als erstes Internetunternehmen mehr als 1 Milliarde Nutzer auf seinen Seiten. Das entspricht der Hälfte aller 2 Milliarden Internetnutzer in aller Welt. Nach Messungen von Comscore haben die Google-Seiten (Suche, G-Mail, Youtube…) ihre Reichweite im vergangenen Jahr um 8 Prozent ausgebaut. Microsoft liegt auf Rang 2, aber das größte Wachstum hat Facebook erreicht. Das soziale Netzwerk hatte im Mai nach Comscore-Angaben 714 Millionen Besucher, die allerdings nicht alle zwingend aktive, eingeloggte Nutzer gewesen sein müssen. 

Bild zu: Google durchbricht die Milliarden-Marke

Allerdings ist Google im wichtiger werdenden Kriterium der Verweildauer von Facebook verdrängt worden. Die rund 700 Millionen Nutzer haben im Mai rund 250 Milliarden Minuten auf der Seite Facebook.com verbracht. Auch in Deutschland gab es im Mai die Wachablösung: Facebook hat mit 9,6 Milliarden Minuten oder 12,7 Prozent die längste Verweildauer im deutschen Internet, knapp vor Google (12,5 Prozent)

Bild zu: Google durchbricht die Milliarden-Marke

Die Verweildauer ist vor allem für die grafischen Werbeformen wie Banner oder Videos wichtig. In dieser Disziplin liegt Facebook nach Berechnungen von E-Marketer auch im amerikanischen Markt vorne. Wird der gesamte Online-Werbemarkt betrachtet, liegt Google aber weiterhin mit großem Abstand vorne. Dennoch hat auch Eric Schmidt inzwischen erkannt, dass Facebook der größte Wettbewerber für sein Unternehmen ist. 

_______________________________________________________________________________

  Bild zu: Google durchbricht die Milliarden-Marke  Bild zu: Google durchbricht die Milliarden-Marke  Bild zu: Google durchbricht die Milliarden-Marke  Bild zu: Google durchbricht die Milliarden-Marke  Bild zu: Google durchbricht die Milliarden-Marke   Bild zu: Google durchbricht die Milliarden-Marke   Bild zu: Google durchbricht die Milliarden-Marke  


13 Lesermeinungen

  1. Thomas sagt:

    Derartige Untersuchungen gehen...
    Derartige Untersuchungen gehen aber davon aus, dass jemand kein tabbed browsing verwendet. Sonst stimmen die Zeiten ja nicht mehr. Ich zB. verwende Safari mit Lion. standardmäßig hab ich so ca 30 Tabs parallel offen und richtig schließen tu ich Safari fast nie. Sprich: So lange der Computer läuft, und das tut er fast den ganzen Tag, wäre ich laut dieser Unterrsuchung gleichzeitig in FB, G+, GMail, Onlinebanking,…
    Und je mehr Breitbandanschlüsse zunehmen, desto mehr wird auch so ein Nutzerverhalten zunehmen.

  2. Pet sagt:

    <p>Interessante Statistiken....
    Interessante Statistiken. Schon beeindruckend und leicht beängstigend wie mittlerweile eher wenige Websites immer mehr Marktanteile bekommen..

  3. sebiprivat sagt:

    <p>Google macht es seit dem...
    Google macht es seit dem letzten Jahr immer besser, ihre einzelnen Dienste miteinander gut zu vernetzen.
    Auch das neue Google Design seit der Einführung von G+ finde ich sehr gelungen.

Kommentare sind deaktiviert.