Netzwirtschaft

Netzwirtschaft

Die Digitalisierung erfasst immer mehr Lebensbereiche. Wie sie sich auf Menschen und Märkte auswirkt, beleuchtet das Netzwirtschaft-Blog auf FAZ.NET.

„43 Hügel und 1 Tal“: Das Netzwirtschaft-Blog berichtet aus San Francisco

Als Leser dieses Blogs wissen Sie, dass mein Kollege Roland Lindner und ich normaler Weise aus New York beziehungsweise Frankfurt berichten. Zumindest der zweite Ort ändert sich nun vorübergehend. Unter der Überschrift „43 Hügel und 1 Tal“ werden sich hier in den nächsten zwei Monaten immer wieder auch Beiträge aus San Francisco und dem angrenzenden Silicon Valley finden. Der Grund: Ich werde den August und September über von San Francisco aus für die Frankfurter Allgemeine Zeitung arbeiten.

Möglich ist das, weil ich in diesem Jahr einer der elf deutschen Stipendiaten des „Arthur F. Burns Fellowships“ bin. Dieses Programm ermöglicht es amerikanischen, kanadischen und deutschen Journalistinnen und Journalisten acht Wochen lang aus einem anderen Land zu berichten und gleichzeitig bei einem Gastmedium zu arbeiten. In meinem Falle ist das Online-Medium Cnet.com mein Gastgeber. Mehr Informationen zum Stipendium finden Sie hier.

Ich freue mich, Ihnen sowohl in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung als auch in diesem Blog Einblicke in die Wirtschaft und das Leben im Zentrum der amerikanischen Internetwirtschaft zu geben. Für Fragen und Anregungen erreichen Sie mich über die Kommentarfunktion unter diesem Blogbeitrag oder über mein Profil im Kurznachrichtendienst Twitter.

Transparenzhinweis:

Das „Arthur F. Burns Fellowship“ umfasst eine einmalige Stipendienzahlung in Höhe von 4000 Euro und wird finanziert von mehreren Unternehmen und Institutionen. Dazu zählen die Allianz, die Deutsche Bank, Siemens oder das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland. Eine vollständige Liste der Programmpartner finden Sie hier. Die Partner haben keinerlei Einfluss auf die Auswahl der Stipendiaten oder deren Berichterstattung.