Planckton

Planckton

Die Wissenschaft ist ein ernstes Geschäft, aber gehört ihr deshalb das letzte Wort?

Osterrätsel – und los geht die Diskussion

| 217 Lesermeinungen

So viel sei verraten: Es gibt schon erste, richtige Lösungen. Aber trotzdem, ab sofort kann hier diskutiert werden.

So viel sei verraten: Es gibt schon erste, richtige Lösungen. Aber trotzdem, ab sofort kann hier diskutiert werden. Ich freue mich über Fragen, Kritik und Lob. Alle Beiträge werden von Hand moderiert, damit keine Lösungen herausposaunt werden. Daher kann es gegebenenfalls ein wenig dauern, bis Ihr Kommentar aufscheint.


217 Lesermeinungen

  1. FrauProst sagt:

    Regisseur
    Nehme ich alle Vornamen des Regisseurs oder nur den bekannten?

  2. danma sagt:

    Die Roy Black Story und die Fiakermilli....
    … führen mich sicher nicht weiter auf der Suche nach dem Film, zu dem der noch lebende Komponist die Musik schrieb… auch mein (für mich) tolles neues Google-Feature hat nur Unsinn ergeben. Ich bin am Ende!!!
    Übrigens finde ich es richtig doof, dass Sie, lieber Herr Reinecke, auch diese Diskussion wieder mit dem Hinweis auf “erste richtige Lösungen” beginnen. Wissen Sie denn nicht, wie entmutigend das ist?

  3. muhlig sagt:

    Tücken des Busfahrplans
    Die Frage nach der Differenz der Nummer der Buslinien klingt ja noch handhabbar. Leider stellt sich heraus, dass die Antwort nicht nur von der Uhrzeit, sondern auch vom Wochentag abhängt. Einige Nachtbusse fahren nur am Wochenende.

    • ClemensHauck sagt:

      Tücken des Fahrplans
      Ich habe vorhin beim Hamburger Verkehrsverein (HVV) angerufen und prompt kamen die zwei Nachtlinien im besten HH-Dialekt…

    • danma sagt:

      Tschä, so sind wia Hambogäs...
      … immer kooperatschionsbereit, nä?

  4. IDPADI sagt:

    Endlich
    So, jetzt, da ich nicht nur die wohl richtige Lösung, sondern endlich auch den richtigen, vollständigen Lösungsweg habe, bin ich erlöst und kann mich für den Spass und die Qual bedanken Herr Reinecke! – ziemlich ausgefuchst! Man muss – zumindest virtuell schon manche Wege gehen bis man auf die 5 fehlenden Punkte kommt!
    Übrigens war zunächst auch irreführend, dass es von dem lebenden Komponisten noch eine Filmusik zu einem Film über einen Komponisten gibt, dieser (viel weniger bekannte) Film ist aber von einem anderen Regisseur und mit dessen Namen kommt es nicht hin.

  5. Muttiraetselt sagt:

    Titel eingeben
    Lieber Herr Reinecke, ganz herzlichen Dank für das tolle Osterrätsel, das das Fest trotz des schlechten Wetters schön gemacht hat. Trotzdem hänge ich fest. Bei Frage 2 finde ich keinen Hinweis darauf, dass der Mäzen die Opernuraufführung bewirkte. Aber einen anderen Komponisten kann ich auch nicht zuordnen. Auch mit den allseits zitierten 5 Jahren kann ich nichts anfangen. Und dann sind da noch die zwei etwas schwammigen Fragen nach dem “jüngsten” und dem übrig gebliebenen Komponisten. Müssen da die Österreicher vertauscht werden? Vielen Dank für etwaige Hilfestellungen, langsam verzweifele ich nämlich.

  6. hjbartel sagt:

    Der "Lebende" bringt mich noch ins Grab...
    …und ich hoffe auf Rettung. Wenn ich die Frage und die bisherigen Tipps zusammentrage, komme ich auf Folgendes:
    – Ein wohl berühmter Film über das Leben eines relativ unbekannten Musiker/Komponisten
    – Der Name seines Lieblingsinstruments führt zum Film
    – Der “Lebende” machte die Filmmusik und ist auch ein berühmter Komponist.

    Allerdings: So berühmt scheint der “Lebende” doch nicht zu sein, dass er es ins Wikipedia geschafft hätte, denn habe das Werk aller lebenden Komponisten durchgekaut, die Filmmusik gemacht haben – unabhängig vom Bild. Und so berühmt ist der Film dann doch wohl nicht, dass er es in die Wiki-Kategorie “Filmbiografie über Musikschaffenden” geschafft hätte – oder der Inhalt passt nicht in die Kategorie.

    Falls ich mit diesen Annahmen irgendwo auf der falschen Fährte bin, wäre es nett, wenn mich jemand zurückholt.

    • JosefineL sagt:

      Ich hatte auch schon ins Gras gebissen -
      vor Verzweiflung über den Lebenden. Aber das Instrument hat mich gerettet :-)
      Der heutige Abend gehört dann der Suche nach der Konferenz – ich bin gespannt!

    • FAZesNET sagt:

      Bestätigung und Korrektur
      Die Annahmen stimmen soweit, allerdings ist der noch lebende Komponist weder berühmt noch allseits bekannt. Trotzdem hat er es in die deutschsprachige Wikipedia geschafft. Der Film steht tatächlich nicht in der angesprochenen Liste, obwohl er dorthin passt. Als berühmt würde ich den Film – im Gegenstz zu seinem Regisseur – nicht bezeichnen.

    • Moby12 sagt:

      Die Fährte...
      ist teils richtig und teils falsch. In der Kategorie “Filmbiografie über Musikschaffende” ist das Werk in der Tat nicht zu finden; gleichwohl in der Liste der Filmmusik-Komponisten.

    • Jochen.Zehnter sagt:

      Titel eingeben
      wenn man den Film kennt, dann zeigt wiki sowohl den Namen des Komponisten als auch des Regiseurs – hat mich aber auch den gesamten Ostermontag beschäftigt. Viel Spaß beim Suchen.

    • hjbartel sagt:

      Ich antworte mir jetzt selbst...
      …denn ich hab ihn jetzt. Das war eine riesige Sucherei.

  7. Ciconia sagt:

    Endlich gelöst!
    Ich habe das Rätsel nun gelöst, und zwar ohne etwas hinzufügen zu müssen. Das beweist die Fehlerlosigkeit der Aufgaben.
    Auf dem Schlauch stand ich vor allem bei den Buslinien, bei dem noch lebenden Komponisten und bei der Garnisonsstadt. Eine virtuelle Reise zu der Haltestelle hat das erste Problem gelöst, ein Blick in ein Filmarchiv das zweite und fürs dritte musste nur das Brett vom Kopf gelöst werden.
    Jedenfalls ein großer Spaß und eine Freude, wenn man bei einem Komponisten endlich von einer wichtigen Konferenz liest. Danke dafür!

    [leicht editiert und gekürzt, JR]

  8. FrauProst sagt:

    große und kleine runde Dinge
    Verstehe ich die Frage so richtig: Gesucht wird ein Werk, in dem selber keine runden Dinge vorkommen, da ein Thema eines anderen Stücks aufgegriffen wurde?

    Große runde Dinge sind ja eindeutig, aber von den kleinen runden Dingern gibt es sooo viele!

    • muhlig sagt:

      Rund in 3D
      Gesucht wird der Komponist des berühmten Stückes über sehr grosse 3D-Kreise.

    • Ciconia sagt:

      Runde Dinge
      In dem Werk kommen “mehrere große, runde Dinge” vor. In dem Titel des Liedes von Frank Zappa, das eben dieses Werk zitiert, kommt ein deutlich kleineres, rundes Ding vor.

    • FrauProst sagt:

      ?
      Wird nun das Werk mit den großen, runden Dingen oder ein anderes Werk des Komponisten gesucht?

  9. muhlig sagt:

    Warten auf den Aha-Effekt
    Alle Einzelfragen gelöst, aber zu der Summe, oder zu Summe +5 finde ich keinen bekannten deutschen Komponisten, und zu Summe +61 oder +66 keine bekannte Konferenz. Wenn ich das Rätsel zu konstruieren gehabt hätte, hätte ich mir ja das Paulskirchenparlament ausgesucht, nur finde ich in über 300 Parlamentariern zwar etliche Schriftsteller, aber keinen Komponisten – und mit meiner Jahreszahl liege ich sowieso in einem anderen Jahrhundert. Wer hat einen Rat?

    • Funkelstein sagt:

      Bekannt?
      Wer hat von “bekannt” gesprochen? Kannte vorher weder die Konferenz noch den Komponisten (zumindest nicht als Komponist).

  10. FAZesNET sagt:

    Die fehlenden 5 ...
    … sind gefunden und zwar ganz ohne Österreichertausch. Damit ist auch klar, dass im Rätsel kein Fehler vorhanden ist, sondern die Einzellösungen wasserdicht abzuprüfen sind. Manchmal hat man halt einen Quadratschädel ;-)

    Ich FAZesJETZTDOCH

    • oemily sagt:

      Allerdings!
      Heute Nacht ist es mir auch aufgefallen, dass die fehlenden 5 nur in dieser einen Fragen zu suchen sind. Somit passt es nun auch bei mir.

Kommentare sind deaktiviert.