Planckton

Planckton

Die Wissenschaft ist ein ernstes Geschäft, aber gehört ihr deshalb das letzte Wort?

Weihnachtsrätsel 2016 – die Diskussion

| 75 Lesermeinungen

Es sind schon zahlreiche korrekte Lösungen eingegangen, nichtsdestotrotz: Die Diskussion zum Weihnachtsrätsel ist eröffnet – wir freuen uns auf Ihre Fragen und Kommentare!


75 Lesermeinungen

  1. twonky sagt:

    Deutscher Jazz und Swingmusiker
    Wird der Todestag oder der des ersten Auftritts gesucht?

  2. AlexReinecke sagt:

    Redemarathon
    Lieber Herr Namensvetter (nicht verwandt/verschwaegert),

    der Redemarathon, da komme ich nicht weiter. Der Begriff liegt auf der Hand und erinnert irgendwie an Piraten. Aber drei Wochen? Doch nicht am Stueck, oder? Und wenn geteilt, welches Datum? Denn eigentlich gab es da zwei Anlaesse in dem gefragten Jahr. Oder bin ich doch auf dem Holzweg?

  3. bernwardfrohn sagt:

    Mathematiker
    Alle Fragen haben bekannte Leute als Antwort und waren schnell gefunden. Den Mathematiker finde ich seit drei Tagen nicht. Ist der Name allseits bekannt? Mit den bisherigen Hinweisen kann ich nichts anfangen. Wer gibt noch einen hilfreichen Hinweis?

    • ETSD sagt:

      Mathematiker
      An dieser Frage hing ich fast 2 Tage fest. Bisher kannte ich den Herrn nicht. Da die übrigen Fragen alle gelöst waren und die grafische Darstellung eine Zahl/ Ziffer (!) ergeben muss, war der Suchraum für das Datum überschaubar. Fünf vor Zwölf am 28.12.2016 zeigte sich dann die Person.

  4. g.bhajda sagt:

    Computer gegen Mensch
    Aber ist der dreibuchstabige Teil des menschlichen Namens nicht eigentlich der Familienname? siehe Wiki englisch und auch die Einträge zur Namensgebung im Land des Gesuchten. Oder gibt es noch ein anderes Spiel mit 2 Buchstaben, das Computer inzwischen so virtuos beherrschen, dass es eine Nachricht wert ist…

  5. g.bhajda sagt:

    Klavierkonzert
    Ich kämpfe mit dem Klavierkonzert. Jahr, Moskau und Länge stimmen, und mit dem in der deutschen Wikipedia angegebenen Datum ergibt sich als Lösung mit etwas gutem Willen eine Zahl. Allerdings findet sich auf so ziemlich allen anderen Internetseiten zu dem Musikstück – inklusive der englischen Wikipedia – ein Datum, das 10 Tage später liegt womit sich die “Lösung” wirklich in ein “Gekrickel” zerschiesst. Und mit dem damals noch in Moskau genutzten “anderen” Kalender wird es keinesfalls besser. Und nun? Irren alle englischsprachigen Websites ?

  6. retlawasil sagt:

    ... schaffte sie sieben, er auch ...
    Da hat wohl außer mir niemand Schwierigkeiten. Ein Tipp wäre mir trotzdem recht! Danke!

    • Stan sagt:

      ... schaffte sie sieben, er auch ...
      Wenn man den Aufgabentext ins Englische übersetzt, liegt die Lösung auf der Hand, ganz ohne Nachschlagen! :-)

  7. giorgio5825 sagt:

    Russischer Komponist
    Hierzu gibt es verschiedene Angaben, Hauptproblem ist aber der zu der Zeit in Russland noch verwendete julianische Kalender. Ist das gesuchte Datum julianisch oder gregorianisch?

  8. groever sagt:

    Einige Probleme mit Terminen
    Haben in Kreise der Familie an Weihnachten gerätselt. Es sind ein paar kleine Problemchen bzgl. der Termine aufgetaucht.
    Teilweise war es zu uneindeutig welcher Termin benutzt werden soll.
    Beispiel: Der Tag an dem Milik das folgende Spiel ermöglicht hat oder der Tag an dem das folgende Spiel (C2-F3) schließlich statt fand?
    Außerdem ist es uns nicht gelungen einen Termin für die Veröffentlichung des neuen Elements zu finden. Wir haben nur einen ungefähren Monat gefunden. Das reicht natürlich nicht.
    Auch der Rücktritt hat einige Möglichkeiten für den eigentlichen Termin. Es gibt da die Ankündigungen und letzten Endes den Vollzug mit der Melodie. Also muss man das letztere Datum nehmen?
    Bzgl. des Komponisten sind wir letzten Endes auch uneinig wie man den aus seiner Muttersprache korrekt ins Deutsche transliterieren muss. Und damit ergibt sich eine enorme Bandbreite beim Buchstaben.

    • Jochen Reinecke sagt:

      Sie scheinen insgesamt auf dem richtigen Weg zu sein. Wichtig ist, die Fragen SEHR genau zu lesen …

  9. H.J.Kleinmann sagt:

    Vor 118 Jahren
    Hallo Herr Reinecke,

    jetzt habe ich ganz genau gelesen und die Antwort ist jetzt sonnenklar, sozusagen.

  10. Wearesailors sagt:

    @Wolfrm Molitor
    Ggfs haben Sie wie ich zunächst einen Kalender benutzt, bei dem die Monate in Spalten dargestellt sind. Sah lustig aus … :-)

Kommentare sind deaktiviert.