Planckton

Planckton

Die Wissenschaft ist ein ernstes Geschäft, aber gehört ihr deshalb das letzte Wort?

Osterrätsel 2017 – die Diskussion kann beginnen

| 142 Lesermeinungen

Die Diskussion zum Osterrätsel 2017 ist eröffnet. Ich hoffe, Sie haben Spaß (gehabt) – Ihr Rätselmacher.


142 Lesermeinungen

  1. Haminu sagt:

    Sakrales Bauwerk
    @Osterrätsel

    Ich denke Sie sind da ein auf der falschen Fährte; vielleicht denken Sie ein wenig zu viel an Trier. Der Quell der Erkenntnis findet sich nicht immer nur in einer Quelle.

  2. NinaFluessigkraft sagt:

    Ungenießbare Kirschen
    Ich hänge, anscheinend alleine, an diese Frage fest. Nach Studium ganzer Outdoorartikel könnte ich im Wald überleben (naja fast). Hilfe?! Wer isst denn Triebe?

    • Funkelstein sagt:

      Ich komm mit in den Wald
      “ihre Triebe” – soll das heißen die essbaren Triebe wachsen aus den Früchten?

  3. Panikpille sagt:

    Sehr schönes Rätsel
    Ich kann mich nur den anderen anschließen. Ein sehr schönes Rätsel, bei dem man nicht nur im Internet recherchieren muss, sondern mit Überlegung auf die eine oder andere Lösung kommt bzw. den Bereich eingrenzen kann. So auch die flüssigen Kräuter. Der Geistesblitz kam mir, als ich an den Erscheinungstag des Rätsels gedacht habe. Die Hersteller geben zwar die Rezepturen nicht preis, aber die grundsätzlichen Substanzen sind zu finden.
    Besondere Grüße an Stefan, Domspitzen und den Rätselfuchs.
    LG Panikpille

  4. domspitzen sagt:

    Hochsprache
    + E
    Ist es wichtig, dass das “E” groß geschrieben ist??

  5. Stan sagt:

    Regisseur oder Produzent?
    Ich hätte auch gerne ein “offizielle” Aussage darüber, ob der lautmalerische Regisseur nicht in Wirklichkeit ein Produzent ist.
    Sonst müsste ich nämlich weitersuchen! :-)

  6. Wearesailors sagt:

    Hochsprachenversager mit Gemüseallergie sucht Kräuter- und Obstexperten ;-)
    Hm, die Blumen habe ich, aber den Sprung zum Regisseur suche ich vergebens. Bei der Hochsprache klemmt es komplett – wer hat einen klitzekleinen Tip, der des Rätselmeisters Zensur besteht? Allein beim Suchen des Bildes half mir das Streicheln meines jugendlichen Bartes – damit komme ich aber nicht mehr weiter :-(

    • hjbartel sagt:

      @Jörg Feller
      Witzig, dass Sie ausgerechnet bei der Frage nach der Hochsprache auf die Zensur durch unseren Rätselmacher eingehen ;-))

    • PetraToe sagt:

      Hochsprache
      Gehen Sie doch mal in eine Obst- und Gemüseabteilung und lassen sich inspirieren :-)
      Einfach mal die gängigen Namen wirken lassen, damit es geistesblitzt.

  7. bernwardfrohn sagt:

    Minnesänger
    Wenn die Frucht als Obst klassifiziert werden kann, dann gäbe es ja 5 mal Obst. Kann das sein? Oder tut man diese Frucht zum Gemüse?

    • hjbartel sagt:

      Oder...
      …Sie haben in Ihrem Obst-Beet etwas, was nicht dort reingehört… aus einer anderen Frage vielleicht…

  8. Funkelstein sagt:

    Hochsprache
    Kann es sein, dass ebendiese regelmäßig mit einem farblichen Attribut daherkommt?

    • hjbartel sagt:

      Diese Hochsprache...
      …hat tatsächlich Attribute, die man sich als Lernender auch oft farblich markiert. Aber die Einheimischen brauchen das nicht.

  9. giorgio5825 sagt:

    Osterrätsel
    Das sakrale Bauwerk, bei dem sich ein Küchengewürz fast aufdrängt, ist allerdings nicht wirklich katholisch, eigentlich nicht einmal christlich von Herkunft und Wortsinn. Bin ich da auf einer falschen Fährte oder zu pingelig?
    Der Regisseur hat sich auch noch nicht gezeigt, es gibt offenbar auch ganz exotische Gewürzknospen. Ich habe auch nur den Produzenten gefunden, der aber nicht nur lautmalerisch, sondern tatsächlich wie das Gemüse heißt.

  10. bamic sagt:

    Titel eingeben
    Hallo JR,

    haben Sie meine Kommentare (zB wg. “Offensichtlichkeit” gelöscht/nicht zugelassen, oder sind sie nicht angekommen?

    Gruß

Kommentare sind deaktiviert.