Planckton

Planckton

Die Wissenschaft ist ein ernstes Geschäft, aber gehört ihr deshalb das letzte Wort?

Da glüht der Teekessel – die Diskussion zum Herbsträtsel

| 62 Lesermeinungen

Die Diskussion zum Herbsträtsel ist eröffnet. Ich hoffe, dass jetzt zu Zeiten des baldigen morgendlichen Bodenfrosts der eine oder andere Teekessel glüht. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare und Fragen. Wie immer wird per Hand moderiert, was zuweilen etwas dauern kann. Ich wünsche allen Mitspielerinnen und Mitspielern viel Spaß mit dem Rätsel!


62 Lesermeinungen

  1. Spors sagt:

    Da glüht der Teekessel
    Ein sehr anspruchsvolles Rätsel. Ich bin gespannt, ob ich mit den folgenden neun Doppeldeutigkeiten: Wanze, Schusterjunge, Atlas, Schabracke, Förderung, Elf, Dinkel, Knall, Zapfen und der Niete: Ratte richtig liege. Die Lösung lautet demnach: Vier. Auch wenn ich falsch liegen sollte, hat das Rätsel sehr Freude gemacht und den Teekessel = Kopf zum Glühen gebracht.

  2. bpoehlmann sagt:

    Schreibmaschine
    Herr Kaimer, leider weiß ich nicht, wie ich Ihnen genau weitergeholfen habe. Ich starre immer noch auf den Wikipedia Artikel zur Schreibmaschine und komme einfach nicht weiter. Auch über die beiden anderen verbliebenen Kesselchen kann ich keine zufriedenstellende Verbindung herstellen.

  3. bpoehlmann sagt:

    Schreibmaschine
    Ich habe jetzt eine halbwegs zufriedenstellende Lösung, zweifle aber immer noch. @Herr Reinecke: müsste es nicht statt “sehr wahrscheinlich” “eventuell” heißen?

  4. reineltg sagt:

    Eindeutig?
    Nach vielem Hin- und Hertauschen der möglichen Kesselchen habe ich nun tatsächlich doch noch kurz vor Schluss eine plausible Lösung gefunden. Aber wie, Herr Reinecke, können Sie sicher sein, dass es wirklich nur eine gibt?

  5. bpoehlmann sagt:

    Finanzamt
    Das Problem an diesem Rätsel ist, dass sich über die Gattung dem Finanzamt praktisch alles zurechnen lässt: ein gefräßiger Vierbeiner, ein hochprozentiges Getränk, ein nicht zu versteuerndes Einkommen und sogar ein Bauteil der Schreibmaschine. Damit scheint mir eine eindeutige Lösung nicht möglich zu sein.

    • nebenan34 sagt:

      Fiscus
      Wer schon lange nicht mehr seine Steuererklärung selbst gemacht hat, ist hier eindeutig im Nachteil.

  6. bpoehlmann sagt:

    Schreibmaschine
    Ich verzweifle an der Schreibmaschinenfrage. Das Wörtchen ‘bedient’ lässt vermuten, dass das gesuchte Bauteil nur beim Drücken einer Taste sichtbar wird. Offensichtliche Lösungen führen aber allesamt nicht weiter. Oder geht es um den geschriebenen Text? Elektrische Schreibmaschinen sind doch auszuschließen, da nicht wirklich alt und mechanisch? Ansonsten ließe sich eine aus meiner Sicht recht konstruiert wirkende Beziehung zu einem lateinischen Sprecher herstellen.

    • wkaimer sagt:

      Vielen Dank
      Vielen Dank Herr Poehlmann! Ihr Ansatz und eine Verschiebung in den angelsächsischen Sprachraum hat mich endlich zu einer überzeugenden Lösung geführt.

  7. a-m-schaefer sagt:

    Problematische Kreativität der Teekesselchen
    Hui, nachdem ich recht schnell und mit plausiblen Teekesselchen die “Niete” gefunden glaubte, haben mich Hinweise hier aus dem Forum verunsichert: ich habe neue Teekesselchenkombinationen gefunden, die wiederum sehr plausibel und einfallsreich kreativ sind und nicht “an den Haaren herbeigezogen” erscheinen, aber zu einer anderen Lösung führen. Ein rätselbegeisterter Nachbar kommt mit seinen nachvollziehbaren Teekesselchen auf eine dritte Lösung. Drei Lösungen, zwei verschiedene Schrittwerte: da scheint die Kreativität der Teekesselchen nicht nur den Kessel zum Glühen zu bringen … Bleibt Abwarten und Teetrinken bis zur Auflösung ;)

  8. m-thomas sagt:

    Finanzamtfrage
    Herr Dieterich, nach langer, langer Suche konnte ich Ihren Tipp umsetzten. Jetzt wüsste ich natürlich gerne, ob das noch aktuell ist oder ob er sich zerschlagen hat. Gibt es einen Hinweis? Ansonsten fehlt mir noch das sprudelnde Getränk und das Schweigen. Sehr kompliziert dieses Mal, Ihr Rätsel, Herr Reinecke.

  9. domspitzen sagt:

    Tolles Rätsel
    Ich habe mich diesmal sehr über das tolle Rätsel gefreut. Das war die genaue Dosis: Hier und da mal eine leichtere Frage und dann wieder ein paar wirklich knifflige…
    Das hat richtig Spaß gemacht. Gerne mehr solcher Rätsel…
    Danke an dieser Stelle an den Rätsel-Meister JR!
    Es grüßen
    Die DOmspitzen

  10. gspira sagt:

    Lateinische Rätselhaftigkeiten
    In fine erat verbum? Für mich liegt am Ende nicht das Wort, das biblisch nur am Anfang sein konnte, sondern die ‘scriptura’. Und dann bekomme ich plötzlich die drei Überbleibsel der Teekesselchen zusammengebracht. Hat hoffentlich noch eine/einer der Kombattantinnen und Kombattanten des Herbsträtsels diese Vermutung? Das wäre dann für mich ‘finis cogitandi vel speculandi’, bis es an Weihnachten oder Silvester wieder weitergeht.

Kommentare sind deaktiviert.