Planckton

Planckton

Die Wissenschaft ist ein ernstes Geschäft, aber gehört ihr deshalb das letzte Wort?

Sommerrätsel 2019 – die Diskussion

| 82 Lesermeinungen

Liebe Rätselfreundinnen und -freunde: Ab sofort kann hier über das Rätsel diskutiert werden. Achtung: Die Freischaltung sämtlicher Beiträge erfolgt manuell und somit zuweilen mit Zeitverzug – nur so können wir sicherstellen, dass niemand mutwillig oder versehentlich die Lösung herausposaunt …


82 Lesermeinungen

  1. hanskurt sagt:

    Alles erledigt?
    Nanu, seit 6 Tagen Schweigen im Walde? Entweder sind alle ausser mir fertig oder Herr Reinecke ist im wohlverdienten Urlaub. Habe soweit alles gelöst, aber irgendwie erscheint mir das Hexen-Einmaleins am Ende kryptisch. Die fehlende erste Ziffer wurde ja schon mal angesprochen, vom Meister aber bestritten. Mir fehlt sie trotzdem.

    • KatjaSpiess sagt:

      Die ominöse erste Ziffer...
      …ist gar nicht obskur, lieber Hans Kurt von Wilmowsky. Wenn Sie sich Seite 58 der FAS vom 4. August 2019 einfach nur sehr genau ansehen, lesen Sie dort in der zweiten Zeile: “Diese Funktion hat zwei Nullstellen, und die größere bildet…” Genau! Weiter viel Erfolg wünscht Katja Spieß

  2. badlyhouse sagt:

    Relativpronomen
    Ich war kurz davor, die weiße Flagge zu hissen und aufzugeben. Mir hat am Ende dann geholfen, die Relativpronomen bzw. ihren Bezug nochmals etwas genauer unter die Lupe zu nehmen (v.a. an in dem Bereich, wo es offenbar die größten Schwierigkeiten gab. Dadurch kam ich aus der Sackgasse heraus und konnte am Ende eine plausible Lösung finden.

  3. rboehm sagt:

    Titel eingeben
    Lieber Herr Reinecke,

    da haben Sie uns ja mal wieder ein besonders schönes Rätsel aufgetischt. Vielen Dank dafür. Leider konnte ich am Sonntag nicht sofort dran bleiben, sondern musste es auf heute vertragen. Aber es war dennoch vorzüglich.

    Typografie kann das Verständnis von Texten unterstützen – oder aber verwirren. Hier trifft wohl letzteres zu, so dass man zunächst den Verdacht haben könnte, die Fragen seien zu einfach und bedürfen der Obfuscation. Wenn man die erste Frage liest, fühlt man sich sofort bestätigt (Oberstufe Mathe reicht), denn die erste Lösungsziffer ist fast geschenkt. Das Gefühl weicht aber dann schnell.

    Dennoch ist es angenehm erstaunlich, dass man selbst bei nicht gelösten Fragen in der Folge immer wieder ins Rätsel einsteigen kann. Selbst wenn man den Komponist und Kantor nicht gefunden hätte, muss man in der darauffolgende Frage die Hexzahl als Dezimalzahl interpretieren und eine Null anhängen. Die Suche nach einer UN-Gefahrstoffnummer mit Null am Ende, die ein chemisches Element sein soll, gibt eine sehr überschaubare Zahl von Lösungsmöglichkeiten.

    Und selbst wenn man danach das neue Element nicht kennt und findet, nicht schlimm: verbotene Lebensmittelfarbstoffe E??? gibt es gar nicht so viele und wenn man sich alle Trivialnamen dazu ansieht ist die französische Stadt nicht weit.

    Und selbst wenn man die Primzahl und die Tierart nicht findet, ist das immer noch kein Beinbruch: es gibt gar nicht so viele Ordnungen in der Zoologie, die Autos benennen und die Lösung hier sollten über 90% der Leser hier problemlos aus dem Stand kennen. Natürlich sind die 1009 ehemaligen französischen Automobilhersteller, die Wikipedia listet, beachtlich, aber Aufgeben braucht man deshalb noch nicht.

    Das Problem ist an dieser Stelle auf eine Zahl x zwischen 100 und 400 reduziert (bei 730 kg Leergewicht sind 2 Liter Hubraum sicher das maximal erwartbare). Und diese 3 Ziffern bestimmen 4 Ziffern der Lösungszahl.

    Fehlt nur noch die drittletzte. Hier ist der Chemiker natürlich klar im Vorteil. Wer den Houben-Weyl Artikel von W. Kern und R.C. Schulz einigermaßen lesen und verstehen kann, kommt der Lösung schnell ziemlich nahe. Ich muss allerdings gestehen, dass ich den Musiker mit dem einbuchstabigen Spitznamen (E, H, L, N oder U) bisher nicht gefunden habe, war aber jetzt nicht so spielentscheidend.

    Damit stehen Ziffer 1 und 4 der Lösungszahl fest und die restlichen ergeben sich aus der Zahl x. Wenn man das durchrechnet, gibt es für x zwischen 100 und 400 nur 155 mögliche Lösungszahlen. Und siehe da, da ist sogar eine kleine brute-force Recherche schnell beim Film, der im Untertitel eine alte Programmiersprache enthält.

    Hat wieder großen Spaß gemacht.

  4. Osomayor sagt:

    Tierrätsel und Kfz
    Hallo Frau Wagner,
    in puncto Tierrätsel kann ich nur Frau Klemiß (s.o.) zustimmen von wegen Phantasie und Glück, aber leider sind diese Rätsel ja so gestrickt,dass – sobald ein Problem gelöst ist – gleich drei neue auftauchen. In diesem Fall ist das der Hubraum des Kfz. bzw. die Nomenklatur, denn so kann z.B. ein Ford 1,6 L also gemäß Typenbezeichnung 1600 ccm haben, aber in den technischen Daten dann doch nur 1573 ccm. Und sollte ich den “krummen” Wert nehmen müssen und durch 5 teilen müssen,darf ich dann nur die “vollen” Zahlen nehmen oder gilt auch die Dezimalstelle hinter dem Komma als Ziffer? Und “erhältlich” als käuflich oder generell, denn in einer anderen Form war das Gefährt sehr wohl erhältlich, bloß nicht für jeden…Fragen über Fragen…mein Kopf raucht seit Tagen

  5. tvillnow sagt:

    Quersumme
    Hallo Michael Merten, ich glaube, dass im Text deutlich steht, wie oft der Vorgang der Quersummenbildung zu wiederholen ist.

  6. PetraToe sagt:

    Stadt und Trikolore
    Nachdem ich vor kurzem noch der Meinung war, dass ich die richtige Lösungszahl gefunden hätte (alles passte so gut und die Gegenprobe führte zu einem perfekten Ergebnis), hat mich die Anmerkung von Herrn Reuschenbach zur Stadt doch etwas verunsichert.
    Auch bei mir ist die gesuchte Stadt nur eine Gemeinde. Außerdem erscheint das Wappen nur auf den ersten Blick in den Farben der französischen Trikolore. Wenn ich die zugehörige Beschreibung lese, stelle ich fest, dass eine der Farben doch nicht wirklich übereinstimmt.

    Lieber Herr Reinecke, könnten Sie vielleicht einen kurzen Tip geben, ob man hier die Angaben im Rätsel ausnahmsweise etwas freier auslegen sollte, als das üblicherweise für Ihre Formulierungen gilt? Oder muss eine Stadt wirklich eine Stadt sein?

    • Stan sagt:

      Stadt
      Auch Wikipedia nimmt das nicht so genau. Im Artikel der betreffenden Gemeinde steht:
      “… auf dem Gebiet der Stadt produzierten Stromes ….”
      :-)

    • PetraToe sagt:

      Keine Antwort
      Lieber Herr Reinecke,
      schade, dass meine Frage bisher unbeantwortet blieb. Handelt es sich bei der gesuchten Stadt vielleicht doch um eine Gemeinde? Hat das Wappen doch nicht die exakten Farben der franz. Trikolore?
      Viele Grüße aus Berlin.

  7. calueb sagt:

    Das verflixte Tier
    Nun dachte ich, dass ich alle Schritte bis zur Tierart richtig gemacht habe. Zweifle nun doch, da die Verknüpfung ja anscheinend offensichtlich sein sollte. Gibt es hierfür einen Tipp, wie ich auf die Tierart kommen oder meine Primzahl überprüfen kann?
    Ich würde mich freuen noch ein bisschen weiter zu rätseln.

  8. domspitzen sagt:

    Tier
    Hier hilft Latein ungemein :-)

    • Stan sagt:

      Tier
      Komisch, mein Tier führt zur Lösung, ohne dass ich einen Zusammenhang mit Latein gesehen hätte.

  9. BjoernBraun sagt:

    Spider, Lupo, Panda, Cobra, Hornet, Cougar oder weiteres
    Es ist jedes Mal wieder ein großer Spaß die Rätselnüsse von Herrn Reinecke zu knacken. Und mindestens genauso viel Spaß macht es dann, die vielen versteckten Hinweise im Blog zu lesen, die man nur versteht, wenn man die Lösung kennt.

    Insofern kann ich nur meinen Vorredner zustimmen, von Beginn an genau zu lesen, damit man am Ende mit etwas Phantasie und Glück im Nirgendwo landet.

    PS: Der Film ist wirklich großes Kino!

  10. KatjaSpiess sagt:

    Anfang & Ende
    Lieber Herr Dieterich,
    Ihr Zitat von Dumbledore:„Im Zweifelsfall ist es immer ein guter Anfang, wenn man dort hingeht, wo man schon gewesen ist.“ passt doppelt! Denn das Ende ist ja auch ein Anfang!
    Herzliche Grüße
    Katja Spieß

    • chrisdi91 sagt:

      Wissen sie mehr als ich?
      Liebe Frau Spieß,
      nun ist das Rätsel ja längst um,
      ich hatte mich die ganze Zeit gefragt,
      was Sie meinten mit “passt doppelt”.
      Wollen Sie mich diesbezüglich aufklären?

Kommentare sind deaktiviert.