Von der Bühne ins Publikum zu springen, das gehört bei einem Rock-Konzert einfach dazu. Blöd nur, wenn einen nicht die weichen Massen auffangen, sondern der harte Boden. So erging es Dave Grohl, dem Frontmann der Foofighters. Als er in die Menge sprang, kam er sogar derart ungünstig auf, dass er sich das Bein brach. Seine Fans lies er dann per Twitter Anteil haben.

Das Konzert lies Grohl deshalb aber nicht abbrechen. Ist ja nur ein gebrochenes Bein. Stattdessen ging es regulär mit Gips und im Sitzen weiter.