Wir kommen kaum noch ohne sie aus, wenn es darum geht, dem Online-Gegenüber unsere Gefühle mitzuteilen: Emojis. Wir setzen sie sogar schon dafür ein, um URLs aufzuhübschen. Einzelne Unternehmen schreiben ganze Pressemitteilungen nur mit ihnen,  oder halten ihre Werbung durch Emojis simpel.

Nils Markwardt, Redakteur beim Philosophie Magazin, hat sich nun daran versucht, die großen Denker aus Geschichte und Gegenwart als Emojis zu verbildlichen.