Heute, an diesem vorletzten Tag des Jahres 2015, wurde uns noch einmal ein riesengroßer Gefallen getan. Es war uns bis zuletzt noch nicht wirklich bewusst, aber genau das hat uns gefehlt: Star Wars-Charaktere und ihre Katzen.

Princes Leia and her fluffy kitty. #griz #grizandnorm #kittycatclub #starwars #fanart #princess #leia #fluffy #cat #kitty

Ein von Griz and Norm Lemay (@grizandnorm) gepostetes Foto am 17. Dez 2015 um 17:33 Uhr

Zur Erklärung: Wir lieben Star Wars. Wir lieben Katzen. Und beides zusammen rettet uns diesen seltsamen Zwischen-den-Jahren-ist-alles-komisch-Dienstagabend. Denn natürlich besitzt Prinzessin Leia einen Perser. Und natürlich ist Reys flauschiger Begleiter eine Bengal-Katze!

Die Menschen, die hinter dieser grandiosen Idee stecken, heißen Griselda und Normand. Das Ehepaar arbeitet als Animations-Künstler bei Walt Disney. Und weil sie das Zeichnen nicht nur auf der Arbeit, sondern auch in ihrer Freizeit lieben, füllen sie ihren Instagram-Account “Grizandnorm” mit allerlei schönen Bildchen.

Ein Blick lohnt sich definitiv! Auch dann, wenn man weder Katzen- noch Star Wars-Fan ist. (Falls es so jemanden überhaupt geben sollte?)