Kennen Sie das? Ihre Freunde kehren aus dem Urlaub zurück, zeigen Ihnen stolz ihre Reisefotos und alles, was Sie sehen, sind die immergleichen Standardfotos vom Eiffelturm oder Londoner Big Ben? Langweilig! Das fand auch der Brite Rich McCor, der auf Instagram als Paperboyo auftritt. Er wollte diesem Einheitsbrei ein Ende setzen und Fotos schießen, die anders sind. Deshalb hält er stattdessen kleine Scherenschnitte in seine Bilder, die einen neuen Blick auf die Sehenswürdigkeiten erlauben. Erfrischend!

A photo posted by Rich McCor (@paperboyo) on Oct 22, 2015 at 4:57am PDT

A photo posted by Rich McCor (@paperboyo) on Feb 18, 2016 at 9:56am PST

A photo posted by Rich McCor (@paperboyo) on Mar 28, 2016 at 12:29am PDT

A photo posted by Rich McCor (@paperboyo) on Feb 19, 2016 at 8:39am PST

A photo posted by Rich McCor (@paperboyo) on Apr 3, 2016 at 9:14am PDT

Einen Blick hinter die Kulissen seiner Arbeit gibt es im folgenden Video: