Wer sich selbst als Bücherwurm bezeichnet, kennt das Gefühl, wenn man vollkommen in der Geschichte eines Buches versinkt. Gemeint sind natürlich die Gedanken. In der Fotografie allerdings, nimmt diese Redewendung noch ein mal ganz andere Formen an.

Unterschiedliche Fotografen, vor allem aber Hobby-Fotografen, die ihre Bilder auf Instagram teilen, zeigen unter dem Hashtag #bookfaces ihr optischen Täuschungen.

Wie stark man tatsächlich in einem Buch versinken kann sehen Sie also an folgenden Beispielen:

A photo posted by Random House (@randomhouse) on Jun 17, 2016 at 7:14am PDT