Das Schild wird übersehen, der Wagen fährt ungebremst weiter und schon ist es passiert. Während weiter in der Nase gebohrt wird, stellt man mit Erschrecken fest, dass der Blitzer ein Foto geschossen hat. Wut staut sich auf.

Sobald der empörte Fahrer sich dieses Video angeschaut hat, wird er über das anstehende Bußgeld hinwegsehen: In Saarbrücken wurde in einer 30-er Zone eine Radarfalle aufgebaut, die durch ihre ungünstige Position zwischen Müll und Baum leicht zu übersehen ist. Ein Anwohner filmt und kommentiert mit saarländischem Akzent das Blitzen. Seit langem war Schadenfreude nicht so amüsant! Das Video, das wohl der Freund hochgeladen hat, hat mittlerweile auf Youtube binnen sechs Tagen 350.000 Aufrufe erzielt.