Vielleicht ist man in Australien eher an wilde Tiere gewöhnt als hierzulande – jedenfalls zeigte sich die Australierin Melissa Hatheier ziemlich furchtlos, als sie bei ihrer morgendlichen Schwimmrunde einem Hai begegnete.
Anstatt aus dem Schwimmbecken zu flüchten, schwamm sie auf den etwa einen Meter großen Hai zu, hob ihn hoch, um ihn dann über eine Steinmauer hinweg wieder ins offene Meer zu hieven.

Ihre Tochter filmte die Begegnung – aus sicherer Entfernung – und ihr Arbeitgeber stellte das Video online und bezeichnete sie stolz als „hauseigene Hai-Kämpferin“ Melissa Hatheier selbst gab sich bescheidener: „Ich habe nur versucht, einen kleinen Hai zu fangen“, äußerte sie gegenüber dem Sydney Morning Herald.Ob es schwer war, den Hai zu fangen?  „Er war gar nicht so schwer, aber seine Haut war sehr rau, wie Sandpapier.“

Ob man dem Mut von Melissa Hatheier unbedingt nacheifern sollte, wissen wir nicht. Aber sicherlich war der Hai auch froh, nach dem morgendlichen Schrecken wieder frei im offenen Meer zu schwimmen.