„Schaulustige – Sei kein Gaffer“ – mit diesem Kurzfilm möchte die Feuerwehr Osnabrück auf das Problem mit Schaulustigen aufmerksam machen, die immer wieder Rettungseinsätze behindern.

Der Film, entstanden mit zwei Filmemachern, zeigt zunächst ein trauriges wie realistisches Szenario: Einsatzkräfte der Feuerwehr sind bei einem Verkehrsunfall im Einsatz. Drei Freunde fahren vorbei, halten an und schießen Fotos, die sie mit Beschreibungen wie „Krasser Unfall, wir sind live dabei!“ im Netz posten.
Angestachelt von Kommentaren zu ihren Fotos gehen sie immer weiter, machen Selfies, rücken voyeuristisch immer näher an das verunglückte Auto heran.
Dann schließlich eine bedrückende Wendung. Diese Wendung ist wohl auch der Grund dafür, dass das Video ein Hit geworden ist: allein auf YouTube wurde er mittlerweile fast 400.000 mal angesehen.