Spiele für das Smartphone – wer kennt sie nicht, diese netten Zeitvertreiber in der Pause, beim Warten auf die Bahn oder auch nach Feierabend zur Entspannung? Wobei, letztere wird sich mit dem Retro-Game TrapAdventure 2 garantiert nicht einstellen. Denn was wie ein harmloses Spiel in Old-School-Grafik wirkt, kann einen schier zur Verzweiflung bringen, so unmöglich scheint das Erreichen des jeweils nächsten Levels. Der Macher müsse der Teufel sein, meint Steve Noah, der das Video auf Twitter postete.

Entsprechend fielen die Reaktionen aus. So berichteten viele Nutzer davon, ihr Smartphone entweder loswerden oder vernichten zu wollen.

Manch anderer zog gar Parallelen zum realen Leben:

Doch wie heißt es so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Denn so unmöglich es auch scheint, das Spiel ist bezwingbar. Die Geschichte ist also nur vermeintlich eine unendliche.