Quelle: Internet

Quelle: Internet

Das Beste aus dem Netz

Wie Schüler bei #fridaysforfuture für die Umwelt kämpfen

Schwänzen für den Klimaschutz? „Manchmal gibt es eben Wichtigeres als Schule“, hat wahrscheinlich jeder Schüler mal gesagt. Und Eltern und Lehrer erwidern dann stets: „Aber es geht um deine Zukunft“. Manchmal gilt beides. Weltweit sind Schüler am Freitag zu Tausenden auf die Straße gegangen und haben für die Umwelt und gegen den Klimawandel demonstriert.

Mit provozierenden Plakaten, wie hier in Trier:

View this post on Instagram

Friday For Future – Bundesweite Schulstreiks für’s Klima am 18.01.2019 🌳 Greta Thunberg, ein 16 jähriges, schwedisches Mädchen hat sich aufgrund des unzureichenden Klima- und Umweltschutzes dazu entschlossen, einmal die Woche, jeden Freitag nicht am Schulunterricht teilzunehmen um für ihr Zuhause Mommy Erde zu streiken. 🌍 Diese junge Schülerin hat erkannt, dass die Sache mittlerweile echt ernst wird und es nicht mehr ausreicht immer wieder wegzuschauen und den mittlerweile deutlich spürbaren Klimawandel zu ignorieren. Ein einzelnes Mädchen hat damit erreicht die Medien auf sich zu ziehen, die FridayForFuture-Bewegung zu gründen und heute in Deutschland tausende Menschen dazu inspiriert anstatt im Mathe Unterricht Eier zu schaukeln auf die Straßen zu gehen und für wirklich wichtige Dinge Flagge zu zeigen. ✊🏽❤️ In meinen Augen ein unfassbares Vorbild für uns alle und der lebende Beweis dafür, dass die Aussage “Was kann ich als einzelner schon bewirken” einfach nicht zieht. 💪🏽😌✨ @gretathunberg @fridaysforfuture.de #fridaysforfuture

A post shared by eyleen (@eyleennnn) on

…und wachrüttelnden Botschaften wie hier in Berlin:

…folgten Schülerinnen und Schüler ihrem schwedischen Vorbild Greta Thunberg, die im Sommer 2018  während der extremen Dürre vor dem schwedischen Parlament ihren Schulstreik für das Klima begann:

„We can no longer save the world by playing by the rules. It’s time to rebel to save the future.” Dieses Zitat von Greta ist zum Wahlspruch der Bewegung geworden, die nun auch eine eigene Website hat. Hier sind Informationen zu weiteren Aktionen zu finden, wie der am nächsten Freitag, den 25.01.2019. Dann sollen die Streiks vor dem Bundeswirtschaftsministerium in Berlin fortgesetzt werden, wo die Kohlekommission tagt. Die Schüler hoffen dort mit ihrer Demonstration einen möglichst baldigen Ausstieg aus der fossilen Energiegewinnung zu erreichen.