Berührt, geführt

Berührt, geführt

Das Schachblog von FAZ.NET

Es kann nicht immer Feuerwerk geben

| 0 Lesermeinungen

Nachdem auch die zweite Partie der Schach-WM (hier zum Nachspielen) ohne besondere Aufregung unentschieden geendet ist, glauben beide Spieler, sich bei den Zuschauern, die am ersten Wochendspieltag für ein volles Haus sorgen, entschuldigen zu müssen. „Es kann nicht immer Feuerwerk geben“, sagt Titelverteidiger Carlsen, und Herausforderer Karjakin verspricht: „Es werden noch lustige Partien kommen.“

Karjakin hat wie meist mit dem Königsbauern eröffnet, und Carlsen mit dem Königsbauern erwidert. Es kommt nicht die gefürchtete „Berliner Mauer“ (1. e4 e5 2. Sf3 Sc6 3. Lb5 Sf6 4. 0-0 Sxe4) aufs Brett sondern geschlossenes Spanisch mit 6. d3. Hier hat Karjakin gerade 8. a3 gezogen, um seinen Läufer vor Sc6-a5 mit Abtausch zu bewahren. Diese Spielweise kam vor etwa zehn Jahren auf, um das „Marshall-Gambit“ zu umgehen, das auch Carlsen manchmal spielt.

Auf a2 haben sich die weissfeldrigen Läufer abgetauscht, und der weiße Turm ist gerade von a2 nach a1 gezogen. Carlsen denkt hier zwanzig Minuten nach, bevor er sich zu 14. … Sc4 entschließt. Sein weiterer Plan ist Ta8-c8 (um vorsorglich c6 zu decken), c7-c6 und Dd8-c7. Um den e-Bauern braucht er sich (noch) nicht zu kümmern, weil er nach 15. b3 Sb6 16. dxe5 dxe5 17. Sxe5 Ld6 den Bauern gleich zurückerobern würde.

An dieser Stelle gibt Karjakin mit 18. dxe5 die Spannung im Zentrum auf. Er habe gedacht, dass er etwas Vorteil erreiche, aber das habe nicht gestimmt, erklärt der Herausforderer hinterher. Vielleicht hatte er nach 18. dxe5 dxe5 19. a4 die solide Erwiderung 19. … c6 nicht auf der Rechnung. Wie so oft nach Öffnung einer Zentrallinie folgen bald Abtäusche.

Der weiße König ist gerade von h2 nach g1 zurückgekehrt, um den Bauern f2 zu decken. Der schwarze Turm hat den König schon einmal mit Tc1+ nach h2 gezwungen, und mit Tc1-c2 kann er ihn dann wieder zur Deckung von f2 nötigen. Zugwiederholung. Damit ist das zweite Remis perfekt.

 

 


Hinterlasse eine Lesermeinung