Zur Sicherheit

Meads

Die Frage des milliardenteuren Luftverteidigungssystems Meads wird voraussichtlich im Sommer zur Entscheidung anstehen. Daher ist jetzt das erwartbare Vorgeplänkel zu beobachten. Nachdem sich das Verteidigungsmininsterium kürzlich in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung noch ziemlich bedeckt gehalten hatte, hat jetzt der neue Luftwaffeninspekteur in der Neuen Osnabrücker Zeitung ein beherztes Ja zu dem deutsch-amerikanischen Projekt gesprochen:

Die Kapazitäten dafür sollten mit dem deutsch-amerikanisch-italienischen Flugabwehr-System MEADS Einzug in die Bundeswehr halten. Es werde Deutschland „wesentlich weiter bringen bei der Abwehr ballistischer Flugkörper“.

Die FDP steht da bekanntlich eher auf der Bremse. Mal sehen, wie dieses Tauziehen weitergeht.

Die mobile Version verlassen