West-östliches Sofa

West-östliches Sofa

Auf das ost-westlichen Sofa setzen sich Autoren nach Belieben, erzählen, berichten und plaudern, gehen einen Tee holen und machen anderen platz,

Keine Sonntagsruhe in Kairo

| 1 Lesermeinung

Am west-östlichen Sofa versorgen Sie heute Andrea Diener (A.D.), Sophia Infitesimalia (S.I.) und Don Alphonso (D.A.); einleitende Bemerkungen für dieses...

Am west-östlichen Sofa versorgen Sie heute Andrea Diener (A.D.), Sophia Infitesimalia (S.I.) und Don Alphonso (D.A.); einleitende Bemerkungen für dieses Projekt finden Sie hier, der gestrige Tag ist hier nachzulesen, der 3. Februar  findet sich hier. Sie sind herzlich eingeladen, in den Kommentaren Links, Verweise und Beiträge zu hinterlassen.

 

10.20 – Man muss nur reden mit den Leuten (D.A.)

Die  Muslimbruderschaft wird sich heute Berichten zufolge mit dem Vizepräsidenten Omar Suleiman zu Gesprächen treffen. Sprecher der Brüderschaft sagten sinngemäß, man wolle die erklärte Dialogbereitschaft der Regierung auf ihren Wahrheitsgehalt hin testen. Das wäre ja was, wenn diese Bruderschaft im politischen Tagesgeschäft gar nicht wie befürchtet krummsäbelschwingend für Vollverschleierung bei Frauen und Bartzwang bei Männern einträte, sondern mehr so wie eine gemäßgt konservative Partei mit religiösen Wurzeln agierte – vielleicht eine Art Pendant zur CSU: „islamisch, sozial und frei“.


1 Lesermeinung

  1. On-topic. Here's a story...
    On-topic. Here’s a story about a sofa. Some years ago, there were six of us who went to a sports event in the countryside south-west of London.
    We had booked a table at a nearby restaurant, a new one but highly recommended in restaurant reviews. The restaurant was in a lovely old English house (18th century Georgian) and we were shown into a sitting room where we could have a pre-dinner drink. Three of us sat down on a sofa, the others on chairs. The maitre d‘ (who was also the owner) quickly came over to us sitting on the sofa and said „Only two people are allowed to sit on this sofa“ „Why is that?“ asked the man who was our host (the man in our group who had invited us all for the dinner). The maitre d’/owner replied „Because the sofa is an antique“. So our host got off the sofa and sat on a chair. Then we went into the dining room and when it was time to order a pudding, three of us chose the profiteroles au chocolat. But the maitre d’/owner said „I’m sorry but there is only one portion of profiteroles left“. Then our host (he had a good sense of humour) said to the owner „No problem, bring us a pack of cards and we will cut to see who gets the profiteroles“.

Kommentare sind deaktiviert.