Kein Blog-Bild

Aufstand in der Türkei

Hasspredigten und Zitronen: Notizen aus Istanbul

Karen Krüger

Geboren 1975 in Marburg, aufgewachsen im badischen Waldshut-Tiengen und in Istanbul, wo sie Abitur machte. Studium der Geschichtswissenschaft, Soziologie und Romanistik in Bielefeld, Berlin und Bordeaux, danach Mitglied im Bielefelder Graduiertenkolleg für Sozialgeschichte. Längere Forschungsaufenthalte in Afrika, mehrere Veröffentlichungen über den ruandischen Genozid. In Berlin war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität in einem Projekt zu Afrikas Geschichte und Gegenwart. Sie schrieb als freie Journalistin für verschiedene Zeitungen, war von 2006 bis 2008 Volontärin bei der F.A.Z. und wurde dort im April 2008 Redakteurin im Feuilleton und im Reiseblatt. Seit dem 1. Januar 2012 gehört sie zur Feuilleton-Redaktion der Sonntagszeitung in Berlin.