Pop-Anthologie

Uwe Ebbinghaus

Uwe Ebbinghaus © F.A.Z.

Im Oktober 1971 in Boppard geboren, aufgewachsen im Westerwald. Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Philosophie in Bonn, Freiburg und an der University of Notre Dame, Indiana. Dissertation über „Sprachskepsis im deutschen Drama“. Während des Studiums journalistische Arbeiten für die „Rhein-Zeitung“ und den Bonner „General-Anzeiger“. Der Entschluss, Journalist zu werden, fällt nach einer Hospitanz bei FAZ.NET. Seit 2006 Feuilleton-Redakteur. Der von ihm entwickelte und betreute F.A.Z.-Lesesaal gewinnt im Jahr 2008 den Bayerischen Printmedienpreis. Theodor-Wolff-Preis 2011 für die Reportage „Der Zugnomade“. Verheiratet, zwei Söhne.

19. Jan. 2019
von Uwe Ebbinghaus
2 Lesermeinungen

6
5946
     

Van Morrison: „In the Garden“

Im feuchten Grün der irischen Natur findet Van Morrison die mystische Einheitserfahrung. Wie geht das vor sich? Versuch, seinen Song „In The Garden“ mit Goethe, Wittgenstein und Jiddu Krishnamurti zu verstehen. *** Van Morrison im Jahr 1988

19. Jan. 2019
von Uwe Ebbinghaus
2 Lesermeinungen

6
5946