Home
Fazit – das Wirtschaftsblog

Fazit - das Wirtschaftsblog

Für alle, die’s genau wissen wollen: In diesem Blog blicken wir tiefer in Börsen und andere Märkte - meist mit wissenschaftlicher Hilfe

02. Sep. 2016
von Alexander Armbruster
2 Lesermeinungen

7
7176
     

Hallo Finanzpolitik (Tschüss Geldpolitik?)

„Die G20 diskutieren nicht länger Wachstum versus Austerität, sondern eher wie Fiskalpolitik am Besten angewendet werden kann, um unsere Volkswirtschaften zu unterstützen, und immer mehr auch, um sicherzustellen, dass Wohlstands-Zuwächse des Wachstums breiter geteilt werden – während wir weiterhin einen … Weiterlesen

02. Sep. 2016
von Alexander Armbruster
2 Lesermeinungen

7
7176

     

30. Aug. 2016
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

4
5881
     

„Freie Fahrt für den Negativzins!“

Marvin Goodfriend sagt: Anleihekäufe bringen wenig außer Risiken. Und da die langfristigen Anleiherenditen sehr niedrig bleiben werden, braucht die Geldpolitik die Möglichkeit eines negativen Leitzinses. Das bedeutet: Bargeld muss unattraktiv werden.

30. Aug. 2016
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

4
5881

     

28. Aug. 2016
von Gerald Braunberger
21 Lesermeinungen

5
6776
     

Geldpolitik aus dem Gebirge

Die Inflationsraten sind historisch niedrig, aber die Geldpolitik steht unter Beschuss. Sind die Notenbanken heute so mächtig wie noch nie? Oder sind sie an den Grenzen ihrer Macht angekommen? Wer ist eigentlich für den Zins verantwortlich? Zehn Thesen zur Geldpolitik … Weiterlesen

28. Aug. 2016
von Gerald Braunberger
21 Lesermeinungen

5
6776

     

17. Aug. 2016
von Gerald Braunberger
28 Lesermeinungen

5
5769
     

Leitzinsen beeinflussen Anleiherenditen, aber bestimmen sie nicht

Wer glaubt, die Geldpolitik könne mit kurzfristigen Leitzinsen zuverlässig auch die langfristigen Anleiherenditen in die Höhe treiben, lebt in der Vergangenheit. Die Empirie spricht schon lange eine andere Sprache.

17. Aug. 2016
von Gerald Braunberger
28 Lesermeinungen

5
5769

     

08. Aug. 2016
von Gerald Braunberger
16 Lesermeinungen

9
7946
     

Das Beste aus der modernen Makroökonomik

Wirtschaftswachstum, Verteilung, Finanzkrisen und die Wirksamkeit von Geld- und Finanzpolitik: Die moderne Makroökonomik ist nicht weltfremd, wie ihre Kritiker behaupten. Ein Überblick über die einflussreichsten Artikel der vergangenen 25 Jahre. Weiterlesen

08. Aug. 2016
von Gerald Braunberger
16 Lesermeinungen

9
7946

     

27. Jul. 2016
von Gerald Braunberger
8 Lesermeinungen

6
5559
     

Radikale Unsicherheit

Zeitenwende an den Finanzmärkten: In sehr unsicheren Zeiten funktionieren alte Rezepte nicht mehr gut – auch in der Geldpolitik. Weiterlesen

27. Jul. 2016
von Gerald Braunberger
8 Lesermeinungen

6
5559

     

26. Jul. 2016
von Gerald Braunberger
26 Lesermeinungen

1
6907
     

Anleihekäufe wirken positiv – oder doch nicht?

Heute liegen reiche Erfahrungen mit Anleihekäufen durch Notenbanken vor. Die Fed und die Bank of England haben umfangreiche Programme durchgeführt, während die Programme der EZB und der Bank of Japan noch laufen. Dennoch herrscht keine Klarheit über die wirtschaftlichen Folgen … Weiterlesen

26. Jul. 2016
von Gerald Braunberger
26 Lesermeinungen

1
6907

     

23. Jun. 2016
von Gerald Braunberger
3 Lesermeinungen

3
1060
     

Stützen die Anleihekäufe Inflation und Wirtschaftswachstum?

Die Bundesbank hat eine ökonomische Analyse der EZB-Anleihekäufe vorgelegt. Demnach spricht viel für einen positiven Einfluss auf Wirtschaftswachstum und Inflation, wie ihn die EZB postuliert. Aber dieser Einfluss lässt sich ebenso wie die Wirkung auf Anleiherenditen nur schwer konkret berechnen. Und es … Weiterlesen

23. Jun. 2016
von Gerald Braunberger
3 Lesermeinungen

3
1060

     

17. Jun. 2016
von Gerald Braunberger
2 Lesermeinungen

2
1933
     

„Die Geldpolitik der EZB folgt ordnungspolitischen Prinzipien“

Deutsche Ordnungsökonomen betrachten die aktuelle Geldpolitik meist skeptisch, offen kritisch oder mit völliger Verständnislosigkeit. Yves Mersch aus dem Direktorium der EZB hält dagegen: Die Geldpolitik, darunter auch der Negativzins und die Anleihekäufe,  folgten geradezu ordnungspolitischen Prinzipien. Man müsse nur einmal … Weiterlesen

17. Jun. 2016
von Gerald Braunberger
2 Lesermeinungen

2
1933

     

06. Jun. 2016
von Gerald Braunberger
8 Lesermeinungen

3
4749
     

Die moderne Makro ist gar nicht schlecht

Seit dem Ausbruch der Finanzkrise ist die Volkswirtschaftslehre und hier vor allem die gesamtwirtschaftliche Theorie (Makroökonomie) unter Beschuss geraten. Realitätsfremdheit und Selbstverliebtheit gehören zu den Vorwürfen. Ein neues Buch kommt zu dem Schluss: Ein Verbesserungsbedarf ist unverkennbar, aber ein großer … Weiterlesen

06. Jun. 2016
von Gerald Braunberger
8 Lesermeinungen

3
4749

     

27. Mai. 2016
von Gerald Braunberger
1 Lesermeinung

3
2194
     

Extremfall Inflationsspirale. Wie hoch darf Staatsverschuldung sein? (Teil 3)

Immer wieder finden sich Ökonomen, die von Deutschland eine expansive Finanzpolitik fordern, um einen Beitrag zur Belebung der Konjunktur in Europa zu leisten. Dies ist für uns der Anlass, die ökonomischen Folgen expansiver Finanzpolitik in mehreren Beiträgen und anhand unterschiedlicher … Weiterlesen

27. Mai. 2016
von Gerald Braunberger
1 Lesermeinung

3
2194

     

06. Mai. 2016
von Patrick Welter
4 Lesermeinungen

6
1325
     

Japans Zauberlehrling

Japan überwand die Krise in den dreißiger Jahren schneller als andere Länder. Der damalige Finanzminister Korekiyo Takahashi wird gelobt für den Einsatz von Helikoptergeld. Zu Recht? Weiterlesen

06. Mai. 2016
von Patrick Welter
4 Lesermeinungen

6
1325

     

18. Apr. 2016
von Gerald Braunberger
13 Lesermeinungen

3
1851
     

Was bleibt vom Monetarismus? Zum 100. Geburtstag von Karl Brunner

Karl Brunner zählte mit Milton Friedman und Allan H. Meltzer zum Dreigestirn des Monetarismus. In diesem Jahr wäre Karl Brunner, der den Begriff „Monetarismus“ prägte, 100 Jahre alt geworden. Wir begeben uns auf eine – notwendigerweise sehr selektive – Spurensuche.

18. Apr. 2016
von Gerald Braunberger
13 Lesermeinungen

3
1851

     

11. Apr. 2016
von Gerald Braunberger
22 Lesermeinungen

4
3077
     

Gibt es Parallelen zwischen 1931 und der Eurokrise?

Ohne die Analyse von Banken und Finanzmärkten lässt sich die Euro-Krise nicht vernünftig erklären. Ähnliches gilt auch für die Ereignisse des Jahres 1931 in Deutschland. Es gibt Parallelen – aber auch Unterschiede. Weiterlesen

11. Apr. 2016
von Gerald Braunberger
22 Lesermeinungen

4
3077

     

08. Apr. 2016
von Gerald Braunberger
4 Lesermeinungen

4
6350
     

Die Kosten hoher Bankdividenden

Hier müssen Geldpolitik und Bankaufsicht an einem Strang ziehen: Eigenkapitalstarke Banken sind nicht nur gesünder, sondern wirken über die Kreditvergabe auch belebend auf das Wirtschaftswachstum. Außerdem schauen wir, wie Ökonomen heute diskutieren.

08. Apr. 2016
von Gerald Braunberger
4 Lesermeinungen

4
6350

     

23. Mrz. 2016
von Gerald Braunberger
37 Lesermeinungen

3
1976
     

Warum die Aktien nicht haussieren

Seit dem Beginn des Anleihekaufprogramms der EZB sind in Deutschland die Aktienkurse um knapp 20 Prozent gefallen und nicht gestiegen, wie es die These einer generellen Vermögenspreisinflation unterstellt. Eine Erklärung liefern alte Arbeiten James Tobins.

23. Mrz. 2016
von Gerald Braunberger
37 Lesermeinungen

3
1976

     

10. Feb. 2016
von Gerald Braunberger
2 Lesermeinungen

5
2865
     

Was ist schlimmer: Schulden oder der Teufel?

Adair Turnier will die Probleme der Weltwirtschaft mit der Notenpresse lösen. Seine elegant vorgetragene Provokation richtet sich unter anderem gegen traditionelles ökonomisches Denken in Deutschland. In der englischsprachigen Welt steht er nicht alleine.

10. Feb. 2016
von Gerald Braunberger
2 Lesermeinungen

5
2865

     

11. Jan. 2016
von Gerald Braunberger
14 Lesermeinungen

1
1402
     

Drückt Geldpolitik die Produktivität?

Das geringe Wachstum der Produktivität trotz erheblichen technischen Fortschritts gehört zu den größten Wirtschaftsrätseln unserer Zeit. Eine neue Arbeit besagt: Die Geldpolitik kann zu dieser Entwicklung beitragen.

11. Jan. 2016
von Gerald Braunberger
14 Lesermeinungen

1
1402

     

06. Jan. 2016
von Gerald Braunberger
4 Lesermeinungen

1
2043
     

Was kann die EZB?

Die ökonomischen Wirkungen des im März 2015 begonnenen Anleihekaufprogramms der EZB lassen sich noch nicht zuverlässig schätzen. Dazu ist es zu früh. Aber die Europäische Zentralbank hat schon in früheren Jahren spezielle Programme zur Krisenbekämpfung aufgelegt, deren Wirkungen sich von … Weiterlesen

06. Jan. 2016
von Gerald Braunberger
4 Lesermeinungen

1
2043

     

30. Dez. 2015
von Gerald Braunberger
6 Lesermeinungen

9
13487
     

Die kontroverse Geldmacht

Der Dollar ist die wichtigste Währung der Welt. Die amerikanische Geldpolitik wirkt stark auf internationale Finanzströme und damit auf die Weltwirtschaft. Und das Anlageverhalten der Amerikaner macht sie zu Versicherern für andere Volkswirtschaften. Dennoch ist der amerikanische Einfluss auf die … Weiterlesen

30. Dez. 2015
von Gerald Braunberger
6 Lesermeinungen

9
13487

     

22. Dez. 2015
von Gerald Braunberger
12 Lesermeinungen

1
1969
     

Das FAZIT-Rätsel für die Feiertage: Lebt Milton Friedman?

Alle Ökonomen sind davon überzeugt, dass die Geldmenge als Indikator für die Geldpolitik nichts taugt. Alle Ökonomen? Nein, eine von unbeugsamen Querdenkern gepflegte Tradition leistet Widerstand gegen die Vorstellung des Mainstreams und erinnert an Weisheiten Milton Friedmans.

22. Dez. 2015
von Gerald Braunberger
12 Lesermeinungen

1
1969

     

20. Dez. 2015
von Gerald Braunberger
17 Lesermeinungen

2
1342
     

Auch für Geldpolitik gilt: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

Die Fed hat ihren Leitzins um 25 Basispunkte erhöht. Gleichzeitig hat die Fed-Vorsitzende Janes Yellen für die Zukunft eine  vorsichtige weitere Straffung der Geldpolitik in Aussicht gestellt. Die wissenschaftliche Blaupause für dieses Vorgehen bildet ein unter amerikanischen monetären Ökonomen sehr … Weiterlesen

20. Dez. 2015
von Gerald Braunberger
17 Lesermeinungen

2
1342