Fazit – das Wirtschaftsblog

Fazit - das Wirtschaftsblog

Für alle, die’s genau wissen wollen: In diesem Blog blicken wir tiefer in Börsen und andere Märkte - meist mit wissenschaftlicher Hilfe

11. Apr. 2016
von Gerald Braunberger
22 Lesermeinungen

5
3267
     

Gibt es Parallelen zwischen 1931 und der Eurokrise?

Ohne die Analyse von Banken und Finanzmärkten lässt sich die Euro-Krise nicht vernünftig erklären. Ähnliches gilt auch für die Ereignisse des Jahres 1931 in Deutschland. Es gibt Parallelen – aber auch Unterschiede. Weiterlesen

11. Apr. 2016
von Gerald Braunberger
22 Lesermeinungen

5
3267

     

07. Apr. 2016
von Gerald Braunberger
30 Lesermeinungen

4
7778
     

08. Feb. 2016
von fazitblog
4 Lesermeinungen

4
2327
     

An insurance scheme that only ensures problems

By Ludger Schuknecht, chief economist of the German Federal Ministry of Finance. The European Commission’s latest centralisation project for the eurozone is called the European deposit insurance scheme. Dubbed „EDIS“ in Eurospeak, it is intended to complete the European banking … Weiterlesen

08. Feb. 2016
von fazitblog
4 Lesermeinungen

4
2327

     

11. Jan. 2016
von Gerald Braunberger
14 Lesermeinungen

1
1462
     

Drückt Geldpolitik die Produktivität?

Das geringe Wachstum der Produktivität trotz erheblichen technischen Fortschritts gehört zu den größten Wirtschaftsrätseln unserer Zeit. Eine neue Arbeit besagt: Die Geldpolitik kann zu dieser Entwicklung beitragen.

11. Jan. 2016
von Gerald Braunberger
14 Lesermeinungen

1
1462

     

01. Nov. 2015
von Gerald Braunberger
13 Lesermeinungen

1
2850
     

Griechenland zeigt: Auf die Auslandsverschuldung kommt es an

In 200 Jahren hat Griechenland vier schwere Schuldenkrisen erlebt. Wer auf diese Schuldenkrisen schaut, erkennt erstaunliche Parallelen über einen langen Zeitraum. Eine wichtige Botschaft lautet: Nicht so sehr die absolute Höhe der Staatsverschuldung ist wichtig, sondern ihre Zusammensetzung – Auslandsschulden … Weiterlesen

01. Nov. 2015
von Gerald Braunberger
13 Lesermeinungen

1
2850

     

17. Apr. 2015
von fazitblog
8 Lesermeinungen

2
4579
     

Wenn Ungleichheit zur Wachstumsbremse wird

George Soros will seit der Finanzkrise für „neues ökonomisches Denken“ sorgen / Hunderte von hochrangigen Ökonomen bringt er zusammen – nur deutsche Fachleute sind rar, obwohl viel über Deutschland geredet wird.  Von Christian Schubert

17. Apr. 2015
von fazitblog
8 Lesermeinungen

2
4579

     

27. Nov. 2014
von Gerald Braunberger
9 Lesermeinungen

1
7442
     

23. Nov. 2014
von Gerald Braunberger
18 Lesermeinungen

0
4949
     

„Deutsche und amerikanische Ökonomen leben nicht in getrennten Welten“

Auf beiden Seiten des Atlantiks gibt es Versuche, deutsche und amerikanische Ökonomen gegeneinander in Stellung zu bringen. Rüdiger Bachmann, Professor in den Vereinigten Staaten und Mitglied des Erweiterten Vorstands des Vereins für Socialpolitik, wendet sich dagegen. Ein Gespräch über die Rolle expansiver Fiskalpolitik in einer Wirtschaftskrise sowie einäugige Keynesianer und Ordoliberale. Weiterlesen

23. Nov. 2014
von Gerald Braunberger
18 Lesermeinungen

0
4949

     

07. Nov. 2014
von Patrick Bernau
3 Lesermeinungen

0
1046
     

Ein Vorschlag für eine europäische Arbeitslosenversicherung

Eine europäische Arbeitslosenversicherung könnte Länder in schweren Wirtschaftskrisen auffangen. Aber viele Länder haben Angst, dass sie dann für andere draufzahlen. Forscher haben einen Vorschlag entwickelt, der dieses Problem lösen soll. Weiterlesen

07. Nov. 2014
von Patrick Bernau
3 Lesermeinungen

0
1046

     

13. Mai. 2014
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

0
1281
     

Die Banken. Der Euro. Der Kern und die Peripherie

Erklärungen der Eurokrise, die nicht die internationalen Geschäfte großer Banken berücksichtigen, sind unvollständig und damit als Grundlage für Politikempfehlungen fragwürdig. Wir schauen auf zwei neuere Arbeiten. Weiterlesen

13. Mai. 2014
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

0
1281

     

21. Feb. 2014
von Gerald Braunberger
53 Lesermeinungen

0
14397
     

Wer versteht die Krise besser: Professor Sinn oder die Finanzmärkte?

An den europäischen Finanzmärkten spielt die Krise derzeit keine Rolle, während manche Ökonomen die Krise weiter beschwören. Um dies zu tun, müssen sie suggerieren, sie seien schlauer als Märkte – eine verlockende, für einen Marktwirtschaftler aber eigentlich sehr problematische Einstellung. Weiterlesen

21. Feb. 2014
von Gerald Braunberger
53 Lesermeinungen

0
14397

     

17. Jan. 2014
von Gerald Braunberger
50 Lesermeinungen

0
19680
     

Ein Crashkurs für die Euro-Krise

Konventionelle Beschreibungen der Euro-Krise sind nicht falsch, aber unvollständig. Sie berücksichtigen nicht die zentrale Rolle der Banken, die durch ihre wachsende Abhängigkeit von kurzfristigem Fremdkapital und ihrer Neigung, wenig rentable Investitionen in den Krisenländern zu finanzieren, entstanden ist.
Weiterlesen

17. Jan. 2014
von Gerald Braunberger
50 Lesermeinungen

0
19680

     

17. Nov. 2013
von Gerald Braunberger
14 Lesermeinungen

0
5114
     

Leistungsbilanzsalden und Finanzkrisen

Leistungsbilanzüberschüsse gehen mit Kapitalexporten einher. Entsteht in den Defizitländern eine Überschuldung, kann der Ausbruch einer systemgefährdenden Finanzkrise drohen. Spätestens dann werden die Salden auch eine politische Angelegenheit. Die Geschichte liefert hierfür einprägsame Beispiele. Weiterlesen

17. Nov. 2013
von Gerald Braunberger
14 Lesermeinungen

0
5114

     

08. Nov. 2013
von Alexander Armbruster
15 Lesermeinungen

0
5924
     

Hans-Werner Sinn: Deutschland muss mehr Inflation akzeptieren

Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn diskutiert mit Nobelpreisträger Joseph Stiglitz über die Euro-Krise und das Weltfinanzsystem. Die beiden entdecken überraschend viele Gemeinsamkeiten. Weiterlesen

08. Nov. 2013
von Alexander Armbruster
15 Lesermeinungen

0
5924

     

21. Jun. 2013
von Gerald Braunberger
106 Lesermeinungen

0
7732
     

„Für den Euro. Gegen monetären Nationalismus“

Der spanische Ökonom Jesús Huerta de Soto ist ein führender Vertreter der Österreichischen Schule der Nationalökonomie („Austrians“). In einem Vortrag plädierte er für den Euro als eine Annäherung an einen wünschenswerten Goldstandard. Weiterlesen

21. Jun. 2013
von Gerald Braunberger
106 Lesermeinungen

0
7732

     

26. Mrz. 2013
von Gerald Braunberger
10 Lesermeinungen

0
1200
     

Lissaboner Langlauf (4): Wie Kapitalzuflüsse schaden können

Normalerweise helfen Kapitalzuflüsse aus dem Ausland ärmeren Ländern in ihrer wirtschaftlichen Entwicklung. Institutionelle Schwächen des Finanzsystems und eine falsche Politik können allerdings das Gegenteil bewirken – wie der Ökonom Ricardo Reis anhand der jüngeren Geschichte Portugals schildert. Weiterlesen

26. Mrz. 2013
von Gerald Braunberger
10 Lesermeinungen

0
1200

     

25. Sep. 2012
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

0
1230
     

Die Inflation springt aus der Kiste: Die Fiskaltheorie des Preisniveaus. (Vor Risiken und Nebenwirkungen wird ausdrücklich gewarnt.)

Wer vor plötzlicher Inflation Angst hat, findet einen wissenschaftlichen Rückhalt: Die Fiskaltheorie des Preisniveaus hat wenige Anhänger in der Wissenschaft, aber es gibt Notenbanken, die auf sie schauen. Das ist Grund genug, sie vorzustellen.

Von Gerald Braunberger
Weiterlesen

25. Sep. 2012
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

0
1230