Home
Fazit – das Wirtschaftsblog

Fazit - das Wirtschaftsblog

Für alle, die’s genau wissen wollen: In diesem Blog blicken wir tiefer in Börsen und andere Märkte - meist mit wissenschaftlicher Hilfe

28. Apr. 2016
von Gerald Braunberger
4 Lesermeinungen

5
1579
     

Schulden senken ist schwierig. Wie hoch darf Staatsverschuldung sein? (Teil 2)

Für viele Länder wäre eine deutlich niedrigere Staatsverschuldung vermutlich vorteilhaft. Aber Staatsschulden zu senken ist schmerzlich – vor allem, wenn die Einkommen in einem Land sehr ungleich verteilt sind. Politiker mögen es vorziehen, lieber den Ausweg über den Staatsbankrott zu … Weiterlesen

28. Apr. 2016
von Gerald Braunberger
4 Lesermeinungen

5
1579

     

07. Mrz. 2016
von Patrick Bernau
22 Lesermeinungen

17
23227
     

Sind die Reichen wirklich so reich?

Oxfam behauptet: Die 62 Reichsten der Erde haben mehr Vermögen als die halbe Weltbevölkerung. Doch an dieser Studie gibt es viel Kritik. Oxfams Ungleichheits-Forscher Jörg Nowak widerspricht. Ein Mailwechsel.

07. Mrz. 2016
von Patrick Bernau
22 Lesermeinungen

17
23227

     

05. Jan. 2016
von Patrick Bernau
7 Lesermeinungen

2
3421
     

Das Einkommen der Reichsten ist kaum zu fassen

Wächst die Ungleichheit in Deutschland wirklich nicht? Das hängt auch davon ab, ob das Einkommen der Reichsten wächst. Aber wie soll man das feststellen? Weiterlesen

05. Jan. 2016
von Patrick Bernau
7 Lesermeinungen

2
3421

     

19. Okt. 2015
von Gerald Braunberger
33 Lesermeinungen

6
5246
     

Was können Ökonomen?

Seriöse Ökonomik ist die Beschäftigung mit Modellen. Aber es gibt viele Modelle und nicht das Modell – und welches das richtige ist, entscheidet der Kontext. Das sind die Kernthesen von Dani Rodriks neuem Buch. Der Harvard-Ökonom beschreibt, was Ökonomen können, … Weiterlesen

19. Okt. 2015
von Gerald Braunberger
33 Lesermeinungen

6
5246

     

10. Sep. 2015
von Philip Plickert
4 Lesermeinungen

0
1224
     

„Ungleichheit ist ein gehyptes Problem“

Deutschlands führende Ökonomen sehen die Einkommensungleichheit hierzulande gelassen. Das zeigte sich bei einer Podiumsdiskussion der Chefs der Wirtschaftsforschungsinstitute bei der Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik am Mittwoch in Münster. Deutschland hat zwar laut OECD-Daten im internationalen Vergleich eine recht hohe … Weiterlesen

10. Sep. 2015
von Philip Plickert
4 Lesermeinungen

0
1224

     

14. Aug. 2015
von Patrick Bernau
18 Lesermeinungen

40
10493
     

Was, wenn Roboter uns das Denken abnehmen?

Wird das Denken bald wertlos? Können Menschen sich bald nicht mehr für die Leistung ihres Gehirns bezahlen lassen? Ein Roboterkenner hält das für eine realistische Entwicklung. Und zwar bald. Weiterlesen

14. Aug. 2015
von Patrick Bernau
18 Lesermeinungen

40
10493

     

17. Apr. 2015
von fazitblog
8 Lesermeinungen

2
4480
     

Wenn Ungleichheit zur Wachstumsbremse wird

George Soros will seit der Finanzkrise für „neues ökonomisches Denken“ sorgen / Hunderte von hochrangigen Ökonomen bringt er zusammen – nur deutsche Fachleute sind rar, obwohl viel über Deutschland geredet wird.  Von Christian Schubert

17. Apr. 2015
von fazitblog
8 Lesermeinungen

2
4480

     

15. Dez. 2014
von fazitblog
1 Lesermeinung

0
1514
     

Bachmanns Konferenzgeflüster (1)

Was sind die spannendsten Themen, über die Ökonomen auf ihren Konferenzen diskutieren? Welche wichtigen Arbeiten gilt es zu beachten?  Wir eröffnen heute eine neue Rubrik: In loser Reihenfolge gibt Rüdiger Bachmann (University of Notre Dame) im Gespräch mit FAZIT Einblick … Weiterlesen

15. Dez. 2014
von fazitblog
1 Lesermeinung

0
1514

     

20. Okt. 2014
von Patrick Welter
3 Lesermeinungen

0
1811
     

Janet Yellen warnt vor zunehmender Ungleichheit

Die Fed-Vorsitzende Janet Yellen geht unter die Sozialpolitiker und warnt vor der Ungleichheit der Vermögen. Obamas Chefökonom kritisiert derweil die Kapitalthesen des Star-Ökonomen Thomas Piketty. Weiterlesen

20. Okt. 2014
von Patrick Welter
3 Lesermeinungen

0
1811

     

16. Feb. 2014
von Gerald Braunberger
5 Lesermeinungen

0
5141
     

Verteilen Demokratien wirklich sehr viel um? Aktuelles zur Verteilungsökonomik (4)

Die Beschlüsse der Großen Koalition zur Rente scheinen ein altes Postulat aus der Politischen Ökonomie zu bestätigen: In Demokratien wird besonders viel umverteilt. Tatsächlich ist der Zusammenhang zwischen Demokratie, Umverteilung und Ungleichheit viel komplexer. Weiterlesen

16. Feb. 2014
von Gerald Braunberger
5 Lesermeinungen

0
5141

     

11. Feb. 2014
von Patrick Bernau
18 Lesermeinungen

0
6771
     

Raus aus der Schuldensucht

Die Welt ist abhängig von Schulden, glaubt der ehemalige Präsident der britischen Finanzaufsicht. In Frankfurt schlägt er eine Abhilfe vor. Weiterlesen

11. Feb. 2014
von Patrick Bernau
18 Lesermeinungen

0
6771

     

10. Feb. 2014
von Gerald Braunberger
14 Lesermeinungen

0
6613
     

Nimmt die IT uns die Arbeit weg?

Die Schere zwischen Produktivität und Beschäftigung öffnet sich. Manche Ökonomen rufen ein zweites Maschinenzeitalter aus mit einer immer größeren Rolle für die IT, die Probleme für den Arbeitsmarkt schafft. Die Geschichte klingt plausibel – ist aber empirisch nicht ganz klar. Weiterlesen

10. Feb. 2014
von Gerald Braunberger
14 Lesermeinungen

0
6613

     

24. Jan. 2014
von Patrick Bernau
4 Lesermeinungen

0
3483
     

Chancen für Amerikas arme Kinder

Arm und Reich entwickeln sich in Amerika auseinander. Aber der Trend ist längst nicht so stark wie oft unterstellt. Arme Kinder haben es heute nicht schwerer als früher. Weiterlesen

24. Jan. 2014
von Patrick Bernau
4 Lesermeinungen

0
3483

     

28. Feb. 2013
von Gerald Braunberger
11 Lesermeinungen

0
2084
     

Verursacht Ungleichheit Finanzkrisen? Aktuelles zur Verteilungsökonomik (2)

Der Zusammenhang zwischen der Verteilung und der Entstehung von Finanzkrisen ist auch auf der Basis moderner Arbeiten nicht klar. Weiterlesen

28. Feb. 2013
von Gerald Braunberger
11 Lesermeinungen

0
2084

     

16. Okt. 2012
von Gerald Braunberger
28 Lesermeinungen

0
474
     

Wir können nur in einem Wohlfahrtsstaat leben, weil die Amerikaner keinen haben. Über die Zusammenhänge von Innovation und Ungleichheit

Hier kommt eine provozierende These: Europa kann sich seine Wohlfahrtsstaaten nur leisten, weil Europa von amerikanischen Innovationen profitiert. Die Vereinigten Staaten können ihre Rolle als Pioniere im Bereich der Innovation aber nur spielen, wenn sie darauf verzichten, einen europäischen Wohlfahrtsstaat zu installieren. Ein Forschungspapier von Daron Acemoglu, James Robinson und Thierry Verdier. Weiterlesen

16. Okt. 2012
von Gerald Braunberger
28 Lesermeinungen

0
474