Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Fazit – das Wirtschaftsblog
Fazit – das Wirtschaftsblog

Das Faszinierendste aus Wirtschaft und Finanzen. Prägnant beschrieben und kenntnisreich analysiert von Autoren der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Sonntagszeitung.

Von und und und und und und und und und

Monatliches Archiv: Juli 2012

Paris desires. Berlin decides. An Euro analysis from London

From time to time, Hedge Fund Manager Stephen Jen from London writes comments about the world economy and financial markets. Here is his newest, extraordinarily juicy analysis about the Euro. Mehr 31.07.2012, 18:21 Uhr von Gerald Braunberger 4 0 0

Clio rettet uns

Warum die Wirtschaftshistoriker viel über die Krise wissen. Sie dürfen sich aber nicht auf die Anwendung mathematischer Verfahren beschränken, sondern für unterschiedliche Methoden offen bleiben. Von Rainer Hank Mehr 28.07.2012, 15:24 Uhr von Gerald Braunberger 8 0 0

So sehen junge Ökonomen die Zukunft Ihres Faches

Die Ökonomik ist in der laufenden Krise in die Kritik geraten. Wo liegt ihre Zukunft? Acht in den Vereinigten Staaten lebende junge Ökonomen geben Antworten.   Von Gerald Braunberger   Hier ist der Link zu einem sehr lesenswerten Beitrag: http://bigthink.com/power-games/empirics-and-psychology-eight-of-the-worlds-top-young-economists-discuss-where-their-field-is-going?page=1 … Mehr Uhr von Gerald Braunberger 1 0 0

Ökonomen im Gespräch (3): Carl Christian von Weizsäcker über den Nutzen von Staatsschulden für die schwäbische Hausfrau, die Logik von Nullrenditen und die Bedeutung der Kapitaltheorie

Staatsverschuldung ist kein Übel, sondern eine zwingende Notwendigkeit, wenn die Menschen sorgenfrei für ihr Alter vorsorgen wollen. Diese provozierende These stammt nicht von einem Außenseiter der Zunft, sondern von einem der namhaftesten deutschen Ökonomen. Carl Christian von Weizsäcker hat unter … Mehr 24.07.2012, 16:01 Uhr von Gerald Braunberger 23 3 0

Geld macht doch glücklich

Der alte Streit um das Easterlin-Paradox wird neu gedeutet: Der Wohlstand hat großen Einfluss auf die Zufriedenheit. Von Philip Plickert Mehr 21.07.2012, 06:37 Uhr von Philip Plickert 5 1 0

Zu viele Banken sind richtig schlecht

Ein leistungsfähiges Finanzsystem ist gut für das Wirtschaftswachstum eines Landes. So steht es zurecht in den Lehrbüchern. Was dort nicht steht: Ein überdimensioniertes Finanzsystem schadet dem Wirtschaftswachstum eines Landes. Von Gerald Braunberger Mehr 18.07.2012, 16:30 Uhr von Gerald Braunberger 2 0 0

Haucap sagt ab, kommt Claudia Buch? – Die schwierige Kandidatensuche des IWH

Dem kriselnden Institut für Wirtschaftsforschung in Halle ist der wichtigste Kandidat abgesprungen: Justus Haucap. Nun hoffen die Hallenser, dass die Wirtschaftsweise Claudia Buch kommt. Mehr 16.07.2012, 16:06 Uhr von Philip Plickert 0 0 0

Welche Ökonomen sind in der Krise nützlich?

Michael Hüther, der Chef des Instituts der deutschen Wirtschaft, hat den Universitätsökonomen vorgeworfen, im Unterschied zu Ökonomen aus Banken und Instituten wenig brauchbare Vorschläge in der Euro-Krise unterbreitet zu haben. Eine Antwort von Gerald Braunberger. Mehr 14.07.2012, 06:43 Uhr von Gerald Braunberger 14 0 0

t

Mehr 10.07.2012, 16:28 Uhr von Patrick Bernau 0 0 0

Are markets efficient? Fund managers say: Yes.

Fund management companies tend to employ their best people in inefficient markets - and these are not your everyday markets. Everyday markets seem to be too efficient. By Patrick Bernau Mehr 05.07.2012, 13:24 Uhr von Patrick Bernau 12 0 1

Einmal Euro, immer Euro?

Es gibt keine Regel für einen Austritt aus der Europäischen Währungsunion. Das sorgt für Instabilität. Der Sonntagsökonom von Patrick Welter. Mehr 04.07.2012, 06:35 Uhr von Patrick Welter 4 0 0

Wie kommt Italien aus der Krise?

Italien will den Rettungsschirm in Anspruch nehmen können, ohne Bedingungen zu erfüllen. Patrick Bernau ist dagegen. Aber was soll Italien dann tun? Mehr 02.07.2012, 09:41 Uhr von Patrick Bernau 13 0 0

Jahrgang 1983, Redakteur in der Wirtschaft in der F.A.Z.

Jahrgang 1981, verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online.

Jahrgang 1953, verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Jahrgang 1979, Redakteur in der Wirtschaft in der F.A.Z.

Jahrgang 1979, Redakteurin in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Jahrgang 1978, Redakteur in der Wirtschaft der F.A.Z.

Jahrgang 1965, Wirtschaftskorrespondent in Washington

Jahrgang 1960, Redakteur in der Wirtschaft, verantwortlich für den Finanzmarkt in der F.A.Z.

Jahrgang 1959, verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik, zuständig für „Die Ordnung der Wirtschaft“.

Jahrgang 1982, Redakteur im Ressort Wirtschaft der F.A.Z.