Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Fazit – das Wirtschaftsblog

Fazit – das Wirtschaftsblog

Das Faszinierendste aus Wirtschaft und Finanzen. Prägnant beschrieben und kenntnisreich analysiert von Autoren der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Sonntagszeitung.

Von und und und und und und und und und

Makroökonomen sind gar nicht so schlecht

Die Federal Reserve Bank of New York hat in ihrem Blog Einblicke in ihr Makro-Modell gestattet. Es ist nicht perfekt, aber es ist auch nicht schlecht. Und es erklärt recht gut, warum die amerikanische Wirtschaft nur langsam in Schwung kommt. Mehr 30.09.2014, 12:39 Uhr von Gerald Braunberger 4 0 15 1552

Gedanken zu einer umstrittenen Abwertung

An den Devisenmärkten verliert der Euro an Wert. Die EZB und Politiker in Ländern wie Frankreich und Italien freuen sich darüber. Manche deutsche Ökonomen fürchten Schlimmes. Möglicherweise liegen alle falsch. Denn wer eine ungebremste Abwertung erwartet, hat einen magischen Namen übersehen: Dornbusch Mehr 21.09.2014, 13:56 Uhr von Gerald Braunberger 5 4 5 1278

Liveblogging: Präsident Hollandes Pressekonferenz am 18.9.2014

Wohin geht Frankreich? Frankreichs Präsident Hollande hält heute eine seiner beiden jährlichen Pressekonferenzen im Elysée-Palast ab, zu der sich rund 400 Journalisten angemeldet haben. FAZIT bloggt live - und wir werden uns auf die Aussagen zu wirtschaftlichen Themen konzentrieren. Mehr 18.09.2014, 16:44 Uhr von Gerald Braunberger 7 6 10 1527

Angst kann tödlich sein

Ein Verbot von Beipackzetteln könnte jedes Jahr Tausende von Menschenleben retten Mehr Uhr von Johannes Pennekamp 1 9 7 354

Trügerische Hoffnungen: Alles Wichtige über Wertpapierkäufe von Zentralbanken

In der Krise haben die Fed, die Bank of England und die Bank von Japan versucht, durch Käufe von Wertpapieren die Wirtschaft anzuregen. Nun plant die EZB umfangreiche Käufe von Wertpapieren, die Kredite bündeln. Die Wirkungen dieser Politik werden überschätzt. Mehr 15.09.2014, 08:57 Uhr von Gerald Braunberger 15 16 22 6960

Es gibt keine ehernen Gesetze des Kapitalismus

Von Thomas Malthus über David Ricardo und Karl Marx bis Thomas Piketty: Schon viele Ökonomen haben Grundgesetze der wirtschaftlichen Entwicklung postuliert. Dabei ist viel Unsinn herausgekommen, erläutern Daron Acemoglu und James Robinson. Mehr 12.09.2014, 16:44 Uhr von Gerald Braunberger 3 5 3 1054

Realitätsnahe Forschung? Oder Datenschutz?

Die EU arbeitet an einer neuen Datenschutz-Verordnung. Die könnte die Forschung an der Realität erschweren. Dabei haben sich die Ökonomen die gerade vorgenommen. Mehr 11.09.2014, 09:11 Uhr von Patrick Bernau 3 0 13 526

So bezahlt Amerika seine Ärzte

Gesundheitssysteme sind teuer und funktionieren oft nicht gut. Wie geht es besser? Im amerikanischen Gesundheitssystem wird jetzt ein neuer Weg probiert, Ärzte und Krankenhäuser zu bezahlen. Mehr 08.09.2014, 17:55 Uhr von Patrick Bernau 2 1 11 983

TÜV für die Wirtschaftspolitik

Zum Auftakt der größten deutschen Ökonomentagung fordern die Forscher ein Gesetz, dass die Wirtschaftspolitik auf den Prüfstand stellen soll. Mehr Uhr von Johannes Pennekamp 0 1 11 473

Gustav Horn stört den Ökonomen-Konsens

Gegentagung? Ein Podium für Kritiker? All das war beim Jahrestreffen der Deutschen Ökonomen dieses Mal nicht geplant. Doch dann kam Gustav Horn. Mehr Uhr von Patrick Bernau 2 0 17 1438

So ändert sich das Ökonomenranking

Bald kommt unser neues Ökonomenranking. Dafür haben wir viel Feedback von Wirtschaftsforschern aufgenommen. Hier beschreiben wir, was wir ändern. Mehr 04.09.2014, 19:02 Uhr von Patrick Bernau 1 0 12 1166

Warum die Zinsen niedrig sind

Ein langfristiger Trend wirkt: In den Industrienationen sinken die Zinsen seit mehr als 30 Jahren. Deutsche Sparer hatten oft nichts zu lachen - auch zu Zeiten der D-Mark nicht. Mehr 03.09.2014, 09:31 Uhr von Gerald Braunberger 21 7 33 9734

“Märkte sind menschliche Artefakte”

Ein Interview mit dem Nobelpreisträger Alvin Roth über Organspenden, Mathematik und Markt-Design. Mehr 27.08.2014, 14:36 Uhr von Philip Plickert 6 12 27 4772

Lieber arbeiten als Kinder hüten

Mütter haben weniger Stress und bleiben gesünder, wenn sie Vollzeit arbeiten. Mehr 25.08.2014, 16:51 Uhr von Patrick Bernau 37 31 90 13154

Die Grenzen der Geldpolitik austesten – Neues aus Jackson Hole (3)

Wie weit kann und darf die Fed gehen, um mit lockerer Geldpolitik den Arbeitsmarkt zu stützen? Ein Überblick über die Analysen, die auf der Notenbankkonferenz in Jackson Hole diskutiert werden. Mehr 23.08.2014, 13:45 Uhr von Patrick Welter 1 4 5 725

Wir müssen draußen bleiben – Neues aus Jackson Hole (2)

Private Banker sind bei der Zentralbankkonferenz in Jackson Hole in diesem Jahr Mangelware. Mehr 22.08.2014, 20:29 Uhr von Patrick Welter 0 6 4 396

Rätselraten in Jackson Hole

Wie gut geht es dem amerikanischen Arbeitsmarkt? Das ist eine der Kernfragen, die auf der Notenbankkonferenz in Jackson Hole debattiert werden. Ein Überblick in Grafiken. Mehr 21.08.2014, 23:47 Uhr von Patrick Welter 1 6 3 556

Keine Angst vor der Deflation

Bei sinkenden Preisen kaufen die Verbraucher mehr. Alles andere ist Propaganda. Mehr 15.08.2014, 14:47 Uhr von Philip Plickert 34 48 37 9827

Ode an den Teamgeist

Wer in einer Gruppe arbeitet, verbessert seine Leistung - und sogar den Charakter Mehr 12.08.2014, 12:16 Uhr von Johannes Pennekamp 1 9 8 636

Die Medien mögen Thomas Piketty

Die meistzitierten Ökonomen des ersten Halbjahres: Hans-Werner Sinn bleibt vorne. Aber in Ungleichheits-Fragen gibt es noch Potential für Wirtschaftsforscher. Mehr 04.08.2014, 12:28 Uhr von Patrick Bernau 0 3 7 2003

Gold gab ich für Eisen

Am 31. Juli 1914 setzte die Reichsbank die Verpflichtung aus, ihr vorgelegte Banknoten gegen Gold zu tauschen. Dieser widerrechtliche Akt war Teil einer lange vorbereiteten finanziellen Mobilmachung für den Krieg. Er beendete das Zeitalter der Goldwährung in Deutschland. Reichsbankpräsident Rudolf Havenstein wurde zum „Generalgeldmarschall“. Mehr 01.08.2014, 18:08 Uhr von Gerald Braunberger 6 15 15 4278

Kauft der Kapitalismus Zeit?

Anmerkungen zu einem Buch von Wolfgang Streeck: "Gekaufte Zeit. Die vertagte Krise des demokratischen Kapitalismus". Ein Gastbeitrag von Malte Faber und Thomas Petersen Mehr 28.07.2014, 13:22 Uhr von fazitblog 15 3 2 1506

Kosten kurzfristigen Denkens in der Geldpolitik

Der Finanzzyklus ist ein modernes Konzept der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel. Es soll die Geldpolitik auf die Wahrung der Finanzstabilität verpflichten. Notenbanker streiten weiter heftig um die richtige Strategie - Mark Carney wirft der BIZ vor, in einem Vakuum zu leben. Mehr 23.07.2014, 09:40 Uhr von Gerald Braunberger 3 3 3 1128

Lehren aus der Geschichte der Spekulationsblasen

Wie sieht die richtige Politik gegen Spekulationsblasen aus? Soll die Geldpolitik mit Zinserhöhungen einschreiten oder empfehlen sich Regulierungen? Die Geschichte lehrt: Rasches Handeln ist notwendig, wobei sich Zinserhöhungen und Regulierungen ergänzen sollten. Ein Patentrezept gibt es allerdings nicht. Mehr 19.07.2014, 17:08 Uhr von Gerald Braunberger 17 12 11 8921

So geht der Staat an die Nieren

Ständig fehlen Organspender. Die deutschen Gesetze machen alles noch schlimmer. Mehr 17.07.2014, 09:41 Uhr von Patrick Bernau 14 2 15 1864

Jahrgang 1983, Redakteur in der Wirtschaft in der F.A.Z.

Jahrgang 1981, verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online.

Jahrgang 1953, verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Jahrgang 1979, Redakteur in der Wirtschaft in der F.A.Z.

Jahrgang 1979, Redakteurin in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Jahrgang 1978, Redakteur in der Wirtschaft der F.A.Z.

Jahrgang 1965, Wirtschaftskorrespondent in Washington

Jahrgang 1960, Redakteur in der Wirtschaft, verantwortlich für den Finanzmarkt in der F.A.Z.

Jahrgang 1959, verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik, zuständig für „Die Ordnung der Wirtschaft“.

Jahrgang 1982, Redakteur im Ressort Wirtschaft der F.A.Z.