Home
Fazit – das Wirtschaftsblog

Fazit - das Wirtschaftsblog

Das Faszinierendste aus Wirtschaft und Finanzen. Prägnant beschrieben und kenntnisreich analysiert von Autoren der F.A.Z. und der Sonntagszeitung.

15. Dez. 2014
von fazitblog
1 Lesermeinung

0
822
     

Bachmanns Konferenzgeflüster (1)

Was sind die spannendsten Themen, über die Ökonomen auf ihren Konferenzen diskutieren? Welche wichtigen Arbeiten gilt es zu beachten?  Wir eröffnen heute eine neue Rubrik: In loser Reihenfolge gibt Rüdiger Bachmann (University of Notre Dame) im Gespräch mit FAZIT Einblick in Konferenzen, an denen er teilgenommen hat.   Weiterlesen →

15. Dez. 2014
von fazitblog
1 Lesermeinung

0
822

     

12. Dez. 2014
von Gerald Braunberger
6 Lesermeinungen

5
4947
     

Die vier Trilemmas der Weltwirtschaft

Die Globalisierung zählt zu den wichtigsten Ursachen wirtschaftlichen Wohlstands. Aber es wachsen Zweifel, dass schrankenloser internationaler Kapitalverkehr immer vorteilhaft ist. Notwendig sind bessere internationale Regelwerke, denn die Geschichte lehrt: Ansonsten kann es brutal werden. Weiterlesen →

12. Dez. 2014
von Gerald Braunberger
6 Lesermeinungen

5
4947

     

10. Dez. 2014
von Gerald Braunberger
6 Lesermeinungen

0
1641
     

25 Jahre sind genug

Im Jahre 1989 verschrieb sich die Reserve Bank of New Zealand dem Konzept der direkten Inflationssteuerung. In der Folge adaptierten viele Zentralbanken dieses Konzept. Das “Inflation Targeting” hat zum Rückgang der Inflationsraten beigetragen, aber seine Vernachlässigung der Finanzmärkte hat sich als eine empfindliche Schwäche erwiesen. Weiterlesen →

10. Dez. 2014
von Gerald Braunberger
6 Lesermeinungen

0
1641

     

06. Dez. 2014
von Alexander Armbruster
17 Lesermeinungen

0
8121
     

Die Börse darf unsere Demokratie nicht gefährden!

Wenn Ethiker über das Finanzsystem sprechen, geht es zunächst nicht um Effizienz und funktionierende Märkte. Sondern darum, ob es die Menschen dabei unterstützt, als Bürger einer freien Gesellschaft zu leben. Weiterlesen →

06. Dez. 2014
von Alexander Armbruster
17 Lesermeinungen

0
8121

     

02. Dez. 2014
von Gerald Braunberger
10 Lesermeinungen

0
1366
     

Streit um den Multiplikator

Expansive Fiskalpolitik in der Krise lebt von der Idee des Multiplikators: Dass eine schuldenfinanzierte Erhöhung der Staatsausgaben zu einer Steigerung des Bruttoinlandsprodukts führt, die über dem Niveau der Erhöhung der Staatsausgaben liegt. Aber es gibt eine schlechte Nachricht für Altkeynesianer – eine neue Untersuchung zweier amerikanischer Ökonomen weckt Zweifel, dass dies gelingt und zieht damit den Nutzen expansiver Fiskalpolitik in der Krise in Zweifel.

Weiterlesen →

02. Dez. 2014
von Gerald Braunberger
10 Lesermeinungen

0
1366

     

29. Nov. 2014
von Gerald Braunberger
23 Lesermeinungen

0
12677
     

Wir stellen jetzt mal alles auf den Kopf: Entsteht Inflation nicht durch sinkende, sondern durch steigende Leitzinsen?

Viele Menschen haben wegen der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank Angst vor hoher Inflation. Allerdings ist von hoher Inflation nichts zu sehen, stattdessen wird aktuell eher über die Möglichkeit einer Deflation geredet. Für Traditionalisten mag dies verrückt klingen. Einige amerikanische Ökonomen vertreten jedoch die Ansicht, dass hinter dem vermeintlichen Wahnsinn Methode steckt und wir völlig neu über den Zusammenhang von Geldpolitik und Inflation denken müssen. Ein Blick in ein topaktuelles Forschungslabor. Weiterlesen →

29. Nov. 2014
von Gerald Braunberger
23 Lesermeinungen

0
12677

     

27. Nov. 2014
von Gerald Braunberger
8 Lesermeinungen

0
4143
     

Keynes oder die Ordoliberalen – was wirklich wichtig ist

Der deutsche Makroökonom Rüdiger Bachmann hat sich in einem Interview in FAZIT gegen Versuche gewandt, deutsche und amerikanische Ökonomen gegeneinander auszuspielen. Wir wollen das Thema weiter führen und auf die Analysen von Finanzmärkten ausweiten. Hier werden sehr spannende und sehr wichtige Themen diskutiert. Weiterlesen →

27. Nov. 2014
von Gerald Braunberger
8 Lesermeinungen

0
4143

     

23. Nov. 2014
von Gerald Braunberger
17 Lesermeinungen

0
3660
     

“Deutsche und amerikanische Ökonomen leben nicht in getrennten Welten”

Auf beiden Seiten des Atlantiks gibt es Versuche, deutsche und amerikanische Ökonomen gegeneinander in Stellung zu bringen. Rüdiger Bachmann, Professor in den Vereinigten Staaten und Mitglied des Erweiterten Vorstands des Vereins für Socialpolitik, wendet sich dagegen. Ein Gespräch über die Rolle expansiver Fiskalpolitik in einer Wirtschaftskrise sowie einäugige Keynesianer und Ordoliberale.

Weiterlesen →

23. Nov. 2014
von Gerald Braunberger
17 Lesermeinungen

0
3660

     

07. Nov. 2014
von Patrick Bernau
3 Lesermeinungen

0
771
     

Ein Vorschlag für eine europäische Arbeitslosenversicherung

Eine europäische Arbeitslosenversicherung könnte Länder in schweren Wirtschaftskrisen auffangen. Aber viele Länder haben Angst, dass sie dann für andere draufzahlen. Forscher haben einen Vorschlag entwickelt, der dieses Problem lösen soll. Weiterlesen →

07. Nov. 2014
von Patrick Bernau
3 Lesermeinungen

0
771

     

31. Okt. 2014
von Gerald Braunberger
24 Lesermeinungen

0
12333
     

Warum die Inflation nicht kommt

Viele Ökonomen hatten seit mehreren Jahren wegen der Geldpolitik der EZB eine deutlich höhere Inflationsrate für Deutschland beschworen. Das Gegenteil ist geschehen - die Inflationsrate ist gesunken und befindet sich in der Nähe ihres niedrigsten Standes seit 1949. Das ist nicht erstaunlich, heißt es in einer Studie der Deutschen Bank: Für eine hohe Inflation fehlen wichtige Voraussetzungen. Weiterlesen →

31. Okt. 2014
von Gerald Braunberger
24 Lesermeinungen

0
12333

     

27. Okt. 2014
von Patrick Welter
2 Lesermeinungen

0
1273
     

Meine Schulden, deine Schulden

Alexander Hamilton gilt als Vater der amerikanischen Fiskalverfassung - und paukte 1790 die Bundesstaaten aus der Schuldenmisere heraus. Was können Europas Rettungspolitiker daraus lernen? Weiterlesen →

27. Okt. 2014
von Patrick Welter
2 Lesermeinungen

0
1273

     

22. Okt. 2014
von Gerald Braunberger
3 Lesermeinungen

0
1605
     

Der Blues der Schwellenländer

In der Geschichte sind Länder wie Deutschland durch die Industrialisierung reich geworden. Heute demonstriert dies China. Der Ökonom Dani Rodrik hat jedoch eine schlechte Nachricht parat: Industrialisierung wird für viele Schwellenländer keine Reichtumsmaschine mehr sein. Dienstleistungen jedoch können die Industrie nicht adäquat ersetzen. Weiterlesen →

22. Okt. 2014
von Gerald Braunberger
3 Lesermeinungen

0
1605

     

21. Okt. 2014
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

0
11187
     

Austrocknende Finanzmärkte sind eine große Gefahr

Auf den Konten bei den Notenbanken und den Geschäftsbanken schwimmen die Einleger im Geld. Viele Märkte für Anleihen trocknen dagegen wegen mangelnder Liquidität aus. In den Anleihemärkten befindet sich die wirkliche Gefahr für die Finanzstabilität. Weiterlesen →

21. Okt. 2014
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

0
11187

     

20. Okt. 2014
von Patrick Welter
3 Lesermeinungen

0
1566
     

Janet Yellen warnt vor zunehmender Ungleichheit

Die Fed-Vorsitzende Janet Yellen geht unter die Sozialpolitiker und warnt vor der Ungleichheit der Vermögen. Obamas Chefökonom kritisiert derweil die Kapitalthesen des Star-Ökonomen Thomas Piketty. Weiterlesen →

20. Okt. 2014
von Patrick Welter
3 Lesermeinungen

0
1566

     

16. Okt. 2014
von Gerald Braunberger
6 Lesermeinungen

0
890
     

Hilf dir selbst, so wird dir der Himmel helfen

Eine deutsch-französische Konferenz in Paris hat sich unter anderem mit Geldpolitik beschäftigt. Währenddessen sieht der Wirtschaftshistoriker Harold James Parallelen zwischen den scholastischen Disputen im Mittelalter und aktuellen Disputen über Geldpolitik. Weiterlesen →

16. Okt. 2014
von Gerald Braunberger
6 Lesermeinungen

0
890

     

15. Okt. 2014
von Alexander Armbruster
35 Lesermeinungen

0
8960
     

Ökonomen im Gespräch (8): Richard Werner über die Kreditkäufe der EZB

Richard Werner hat der EZB schon vor zwei Jahren vorgeschlagen, den Banken gerade die schlechten Kredite abzukaufen. Das sei die günstigste Art, die Schuldenkrise zu überwinden. Dafür will er den Geldhäusern aber harte Auflagen machen. Weiterlesen →

15. Okt. 2014
von Alexander Armbruster
35 Lesermeinungen

0
8960

     

14. Okt. 2014
von Gerald Braunberger
5 Lesermeinungen

0
5853
     

Ohne Kirche keine Marktwirtschaft

Der bekannte Harvard-Ökonom Benjamin Friedman hat eine Gastprofessur für Finanzgeschichte an der Goethe-Universität in Frankfurt übernommen. In seiner Antrittsvorlesung sprach er über die Bedeutung religiöser Überzeugungen für die Durchsetzung der Marktwirtschaft. Weiterlesen →

14. Okt. 2014
von Gerald Braunberger
5 Lesermeinungen

0
5853

     

11. Okt. 2014
von Gerald Braunberger
9 Lesermeinungen

0
6925
     

Wie verkrustet ist der Reichtum?

Thomas Piketty war auf der Frankfurter Buchmesse, um für die deutsche Ausgabe seines Bestsellers zu werben. Zwischendurch hielt er einen Vortrag an der Goethe-Universität. Fünf Ideen aus Vortrag und Diskussion. Weiterlesen →

11. Okt. 2014
von Gerald Braunberger
9 Lesermeinungen

0
6925

     

06. Okt. 2014
von Gerald Braunberger
3 Lesermeinungen

0
1004
     

Deutsche Stars in der Makroökonomik

Im Jahre 1999 erschien das "Handbook of Macroeconomics" , geschrieben von den internationalen Stars der Szene. Damals war kein Deutscher dabei. Jetzt befindet sich ein neues Handbuch in Vorbereitung. Die Autorenliste zeigt, dass heute viele deutsche Makroökonomen zu den Stars der internationalen Szene gehören. Weiterlesen →

06. Okt. 2014
von Gerald Braunberger
3 Lesermeinungen

0
1004

     

03. Okt. 2014
von Gerald Braunberger
10 Lesermeinungen

0
840
     

Nein, wir leben nicht mehr in den siebziger Jahren

Selten schräg: 23 prominente Ökonomen und Geldmänner haben vor vier Jahren wegen der Fed-Politik hohe Inflation und Währungszerrüttung vorausgesagt. Heute darauf angesprochen, erkennen sie keine Fehlprognose, sondern sehen sich sogar bestätigt. Daneben ruft in diesem Beitrag eine traurige Pflicht in Gestalt eines kurzen Nachrufs auf den Ökonomen Ronald McKinnon. Weiterlesen →

03. Okt. 2014
von Gerald Braunberger
10 Lesermeinungen

0
840