Home
Fazit – das Wirtschaftsblog

Fazit - das Wirtschaftsblog

Das Faszinierendste aus Wirtschaft und Finanzen. Prägnant beschrieben und kenntnisreich analysiert von Autoren der F.A.Z. und der Sonntagszeitung.

02. Sep. 2015
von Gerald Braunberger
4 Lesermeinungen

1
1256
     

30. Aug. 2015
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

2
728
     

Geldpolitische Normalität gibt es überhaupt nicht

Die Fed denkt über die erste Leitzinserhöhung seit vielen Jahren nach. Manche Beobachter sehen darin einen ersten Schritt zurück zu einer geldpolitischen Normalität. Das ist leider nicht mehr als eine historische Verklärung, sagen zwei Ökonomen auf der Konferenz von Jackson Hole. Auch früher hat es nach ihrer Ansicht keine normalen Zeiten in der Geldpolitik gegeben.

Weiterlesen →

30. Aug. 2015
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

2
728

     

29. Aug. 2015
von Gerald Braunberger
13 Lesermeinungen

1
892
     

Wo blieb eigentlich die Deflation?

Bis heute rätseln Ökonomen in den Vereinigten Staaten, warum es in der Rezession nach Finanzkrise nicht zu einer Deflation gekommen ist. Auf der geldpolitischen Tagung in Jackson Hole wurde nun eine ungewöhnliche Erklärung präsentiert.

Weiterlesen →

29. Aug. 2015
von Gerald Braunberger
13 Lesermeinungen

1
892

     

27. Aug. 2015
von Gerald Braunberger
15 Lesermeinungen

7
14137
     

26. Aug. 2015
von Gerald Braunberger
5 Lesermeinungen

9
4416
     

Die Gefahr ruht in den Anleihemärkten der Schwellenländer

Die Turbulenzen am Aktienmarkt bedrohen das Finanzsystem nicht. Riskant ist die Dollarverschuldung von Unternehmen aus Schwellenländern, deren Anleihen von westlichen Großanlegern gekauft wurden. Weiterlesen →

26. Aug. 2015
von Gerald Braunberger
5 Lesermeinungen

9
4416

     

19. Aug. 2015
von Patrick Welter
9 Lesermeinungen

19
3860
     

Einfache Regel gegen politische Willkür

Einst gab es in der Ökonomik eine kluge Unterscheidung, die dabei half, wirtschaftspolitische Beschlüsse einzuordnen. Unterschieden wurde zwischen marktkonformen und nicht-marktkonformen Maßnahmen. Im modernen Studium der Volkswirtschaftslehre ist diese Zweiteilung, wenn nicht alles täuscht, an den Rand gedrängt worden. Wirtschaftspolitisch spielt das Denkschema in Zeiten der großen Koalition gar keine Rolle mehr. In diesem Jahr etwa hat Deutschland den Mindestlohn und die Mietpreisbremse eingeführt. Beides sind Musterbeispiele für nicht-marktkonforme Maßnahmen. Weiterlesen →

19. Aug. 2015
von Patrick Welter
9 Lesermeinungen

19
3860

     

17. Aug. 2015
von Gerald Braunberger
5 Lesermeinungen

1
4688
     

Alter Wein in neuen Schläuchen: Geld entsteht aus Kredit

Für manche Zeitgenossen ist die (Buch-)Geldproduktion von Geschäftsbanken durch Kreditvergabe ein skandalöser Aspekt unseres Geldsystems. Tatsächlich ist das Thema theoretisch wie praktisch sehr alt. Wir erinnern an frühe Ökonomen, darunter an Joseph Schumpeter, der von der „Kredittheorie des Geldes“ sprach.

Weiterlesen →

17. Aug. 2015
von Gerald Braunberger
5 Lesermeinungen

1
4688

     

14. Aug. 2015
von Patrick Bernau
16 Lesermeinungen

40
9407
     

Was, wenn Roboter uns das Denken abnehmen?

Müssen wir bald nicht mal mehr selber Geige spielen?© AFPMüssen wir bald nicht mal mehr selber Geige spielen?

Wird das Denken bald wertlos? Können Menschen sich bald nicht mehr für die Leistung ihres Gehirns bezahlen lassen? Ein Roboterkenner hält das für eine realistische Entwicklung, und zwar bald.

Weiterlesen →

14. Aug. 2015
von Patrick Bernau
16 Lesermeinungen

40
9407

     

10. Aug. 2015
von Gerald Braunberger
6 Lesermeinungen

2
4786
     

Bücherkiste (15): Moderne Wirtschaftslehre

Um künftig schwere Krisen zu verhindern, müssen Finanzmärkte besser in die Wirtschaftstheorie integriert werden.  In den vergangenen Jahren haben Ökonomen auf diesem faszinierenden Gebiet viel Arbeit geleistet, über die eine Broschüre berichtet.

Weiterlesen →

10. Aug. 2015
von Gerald Braunberger
6 Lesermeinungen

2
4786

     

06. Aug. 2015
von fazitblog
22 Lesermeinungen

15
17264
     

Der Einfluss der Zentralbanken auf die drei Funktionen des Zinssatzes

Amerikas Notenbank steht kurz davor, die Zinsen zu erhöhen. Was bringt das? Die Ökonomen Peter Bernholz und Malte Faber erklären die drei Funktionen des Zins.

Das Fed-Gebäude in Washington© APDas Fed-Gebäude in Washington

Weiterlesen →

06. Aug. 2015
von fazitblog
22 Lesermeinungen

15
17264

     

28. Jul. 2015
von Gerald Braunberger
24 Lesermeinungen

3
2829
     

Droht in Europa eine säkulare Stagnation?

In der Eurozone ist eine Erholung der Konjunktur in Gang gekommen, aber das sagt noch nicht viel über die langfristigen Aussichten für das Wirtschaftswachstum aus. Ein Ökonom schlägt nun Alarm. Weiterlesen →

28. Jul. 2015
von Gerald Braunberger
24 Lesermeinungen

3
2829

     

25. Jul. 2015
von Lisa Nienhaus
16 Lesermeinungen

5
2684
     

Giftige Pillen von Varoufakis

Kaum ein Politiker ist innerhalb weniger Monate auf der ganzen Welt so berühmt geworden wie Giannis Varoufakis, der ehemalige griechische Finanzminister. Der Motorrad fahrende Ökonom mit seiner schönen Künstlerfrau aus der griechischen Oberschicht symbolisierte wie kein anderer den Anspruch seiner Partei Syriza, alles anders zu machen als die Vorgänger – obwohl sie am Ende doch nicht viel anders machte. Aber da war Varoufakis nicht mehr dabei. Vor knapp zwei Wochen trat er zurück. Weiterlesen →

25. Jul. 2015
von Lisa Nienhaus
16 Lesermeinungen

5
2684

     

23. Jul. 2015
von Gerald Braunberger
41 Lesermeinungen

17
27833
     

Gespräche mit Ökonomen (9): „Es gibt keinen angelsächsischen Block gegen Deutschland“

Rüdiger Bachmann© privatRüdiger Bachmann

Der deutsche Makroökonom Rüdiger Bachmann (University of Notre Dame) über Gespräche mit amerikanischen Ökonomen, Ansichten zu Griechenland und den politischen Aktivismus der Herren Krugman, Stiglitz & Sinn. Weiterlesen →

23. Jul. 2015
von Gerald Braunberger
41 Lesermeinungen

17
27833

     

21. Jul. 2015
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

5
2334
     

Anleihekaufprogramme sind nicht sehr wirksam

Seit rund vier Monaten kauft die Europäische Zentralbank im Rahmen ihres Anleihekaufprogramms für rund 60 Milliarden Euro im Monat Wertpapiere, darunter vor allem Staatsanleihen. Zu viele Wirkungen sollte man sich von diesem Programm nicht versprechen. Weiterlesen →

21. Jul. 2015
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

5
2334

     

14. Jul. 2015
von Gerald Braunberger
30 Lesermeinungen

2
2128
     

Welche Geldordnung ist optimal?

Das Aktiengeld des Frankfurter Ökonomen Wolfram Engels war kürzlich Thema eines Beitrags in FAZIT. Heute befassen wir uns mit Stärken und Schwächen alternativer Geldordnungen und lernen dabei einen weiteren interessanten Exoten kennen: das Grundstücksgeld.

Weiterlesen →

14. Jul. 2015
von Gerald Braunberger
30 Lesermeinungen

2
2128

     

13. Jul. 2015
von Johannes Pennekamp
1 Lesermeinung

1
1475
     

Übers Ohr gehauen – Die Psychologie des Versicherungsbetrugs

Etwa vier Milliarden Euro, schätzt die Versicherungswirtschaft, kassieren Versicherungsbetrüger jedes Jahr von ihren Versicherungen – vier Milliarden, die ihnen eigentlich nicht zustehen. Ein kleiner Betrug hier, ein größerer Betrug dort – seine Versicherung abzuzocken ist ein Massenphänomen. Es gibt Umfragen, in denen jeder vierte Deutsche sagt, er hätte seine Versicherung schon einmal hintergangen. Die 5000 Verdächtigen, die im vergangenen Jahr bei der Polizei angezeigt wurden, halten Fachleute für die Spitze des Eisbergs. Weiterlesen →

13. Jul. 2015
von Johannes Pennekamp
1 Lesermeinung

1
1475

     

10. Jul. 2015
von Johannes Pennekamp
3 Lesermeinungen

1
1231
     

Bachmanns Konferenzgeflüster (4): Ökonomen-Gossip und säkulare Stagnation

Rüdiger Bachmann© privatRüdiger Bachmann

Herr Bachmann, das große Jahrestreffen der deutschsprachigen Ökonomen findet Anfang September in Münster statt. Was macht denn der Verein für Socialpolitik sonst noch so?

Was vielleicht nicht alle Leser wissen, ist, dass der Verein für Socialpolitik neben seiner großen Jahrestagung zahlreiche Fachausschüsse zu verschiedenen Teildisziplinen der VWL, etwa der Theorie, der Außenwirtschaftsökonomik, der Geldtheorie und –politik, und eben auch der Makroökonomik hat, in denen sich idealerweise die besten deutschen oder jedenfalls deutschsprachigen Ökonomen eines bestimmten Teilfaches einmal im Jahr treffen, um sich gegenseitig ihre aktuellen Papiere zu präsentieren. Der makroökonomische Ausschuss, zu dem ich heuer das erste Mal eingeladen wurde, hat sich jetzt in Zürich getroffen. Weiterlesen →

10. Jul. 2015
von Johannes Pennekamp
3 Lesermeinungen

1
1231

     

08. Jul. 2015
von Gerald Braunberger
20 Lesermeinungen

8
16448
     

Eine radikale Geldreform: Das Aktiengeld

Es gibt mehrere Vorschläge, wie unser Geldsystem radikal verändert werden könnte. Beispiele sind die Rückkehr zum Edelmetallgeld oder die Beschränkung der Geldschöpfung („Vollgeld“). Wir holen eine völlig andere, äußerst originelle Idee aus der Versenkung: Das Aktiengeld des Frankfurter Ökonomen Wolfram Engels.1) Und damit schaffen wir unter anderem den Zins ab. Weiterlesen →

08. Jul. 2015
von Gerald Braunberger
20 Lesermeinungen

8
16448

     

05. Jul. 2015
von Gerald Braunberger
26 Lesermeinungen

14
27595
     

Bedrohen Verluste aus Griechenland die EZB?

Egal, ob Griechenland im Euro bleibt oder nicht: Die EZB muss Verluste auf Bestände an griechischen Staatsanleihen einkalkulieren, die in der Spitze mehr als 100 Milliarden Euro ausmachen können. Wir erläutern anhand eines kleinen Grundkurses über Zentralbankfinanzen, was dies bedeutet. Das Fazit: In finanzieller Hinsicht sind die Gefahren überschaubar, aber die politischen Folgen sind schwer einzuschätzen.

Weiterlesen →

05. Jul. 2015
von Gerald Braunberger
26 Lesermeinungen

14
27595