Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Fazit – das Wirtschaftsblog

Fazit – das Wirtschaftsblog

Das Faszinierendste aus Wirtschaft und Finanzen. Prägnant beschrieben und kenntnisreich analysiert von Autoren der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Sonntagszeitung.

Von und und und und und und und und und

“Märkte sind menschliche Artefakte”

Ein Interview mit dem Nobelpreisträger Alvin Roth über Organspenden, Mathematik und Markt-Design. Mehr 27.08.2014, 14:36 Uhr von Philip Plickert 6 11 25 4154

Lieber arbeiten als Kinder hüten

Mütter haben weniger Stress und bleiben gesünder, wenn sie Vollzeit arbeiten. Mehr 25.08.2014, 16:51 Uhr von Patrick Bernau 36 29 89 12287

Die Grenzen der Geldpolitik austesten – Neues aus Jackson Hole (3)

Wie weit kann und darf die Fed gehen, um mit lockerer Geldpolitik den Arbeitsmarkt zu stützen? Ein Überblick über die Analysen, die auf der Notenbankkonferenz in Jackson Hole diskutiert werden. Mehr 23.08.2014, 13:45 Uhr von Patrick Welter 1 4 5 645

Wir müssen draußen bleiben – Neues aus Jackson Hole (2)

Private Banker sind bei der Zentralbankkonferenz in Jackson Hole in diesem Jahr Mangelware. Mehr 22.08.2014, 20:29 Uhr von Patrick Welter 0 6 4 360

Rätselraten in Jackson Hole

Wie gut geht es dem amerikanischen Arbeitsmarkt? Das ist eine der Kernfragen, die auf der Notenbankkonferenz in Jackson Hole debattiert werden. Ein Überblick in Grafiken. Mehr 21.08.2014, 23:47 Uhr von Patrick Welter 1 6 3 525

Keine Angst vor der Deflation

Bei sinkenden Preisen kaufen die Verbraucher mehr. Alles andere ist Propaganda. Mehr 15.08.2014, 14:47 Uhr von Philip Plickert 34 48 36 9189

Ode an den Teamgeist

Wer in einer Gruppe arbeitet, verbessert seine Leistung - und sogar den Charakter Mehr 12.08.2014, 12:16 Uhr von Johannes Pennekamp 1 9 8 570

Die Medien mögen Thomas Piketty

Die meistzitierten Ökonomen des ersten Halbjahres: Hans-Werner Sinn bleibt vorne. Aber in Ungleichheits-Fragen gibt es noch Potential für Wirtschaftsforscher. Mehr 04.08.2014, 12:28 Uhr von Patrick Bernau 0 3 7 1844

Gold gab ich für Eisen

Am 31. Juli 1914 setzte die Reichsbank die Verpflichtung aus, ihr vorgelegte Banknoten gegen Gold zu tauschen. Dieser widerrechtliche Akt war Teil einer lange vorbereiteten finanziellen Mobilmachung für den Krieg. Er beendete das Zeitalter der Goldwährung in Deutschland. Reichsbankpräsident Rudolf Havenstein wurde zum „Generalgeldmarschall“. Mehr 01.08.2014, 18:08 Uhr von Gerald Braunberger 6 15 15 4075

Kauft der Kapitalismus Zeit?

Anmerkungen zu einem Buch von Wolfgang Streeck: "Gekaufte Zeit. Die vertagte Krise des demokratischen Kapitalismus". Ein Gastbeitrag von Malte Faber und Thomas Petersen Mehr 28.07.2014, 13:22 Uhr von fazitblog 15 3 2 1412

Kosten kurzfristigen Denkens in der Geldpolitik

Der Finanzzyklus ist ein modernes Konzept der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel. Es soll die Geldpolitik auf die Wahrung der Finanzstabilität verpflichten. Notenbanker streiten weiter heftig um die richtige Strategie - Mark Carney wirft der BIZ vor, in einem Vakuum zu leben. Mehr 23.07.2014, 09:40 Uhr von Gerald Braunberger 3 3 3 1047

Lehren aus der Geschichte der Spekulationsblasen

Wie sieht die richtige Politik gegen Spekulationsblasen aus? Soll die Geldpolitik mit Zinserhöhungen einschreiten oder empfehlen sich Regulierungen? Die Geschichte lehrt: Rasches Handeln ist notwendig, wobei sich Zinserhöhungen und Regulierungen ergänzen sollten. Ein Patentrezept gibt es allerdings nicht. Mehr 19.07.2014, 17:08 Uhr von Gerald Braunberger 17 12 11 8716

So geht der Staat an die Nieren

Ständig fehlen Organspender. Die deutschen Gesetze machen alles noch schlimmer. Mehr 17.07.2014, 09:41 Uhr von Patrick Bernau 14 2 15 1817

Wettbewerb bringt Wachstum

Scharfe Gesetze verbessern die Produktion - das zeigt eine neue Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. Jetzt wird auch klar, wie viel das ausmacht. Mehr 15.07.2014, 09:17 Uhr von Patrick Bernau 11 6 16 1590

Böses Spiel mit den Arbeitslosen

Das Denken der Federal Reserve dreht sich um die Phillips-Kurve. Doch wenn Zentralbanken den Langzeitarbeitslosen helfen wollen, überschätzen sie sich. Mehr 09.07.2014, 13:18 Uhr von Patrick Welter 1 11 3 715

Schwere Konflikte in der Geldpolitik

Mario Draghi und Janet Yellen stellen sich gegen die BIZ. Die Schwedische Reichsbank brüskiert ihren Chef und die Bank of England zeigt sich unentschlossen. Immer geht es um ein Thema: Die Rolle der Geldpolitik für die Finanzstabilität bleibt umstritten. Mehr 07.07.2014, 16:22 Uhr von Gerald Braunberger 14 19 20 4754

Die große Konfusion: Die Liberalen und die Geldpolitik

Alles ist möglich und das Gegenteil erst recht: Staatliches Geld wird befürwortet und verflucht. Zentralbanken haben keinen oder einen sehr starken Einfluss auf die Wirtschaft. Und Anleihekäufe der Zentralbanken sind wahlweise notwendig oder eine unfassbare große Sünde. Mehr 03.07.2014, 08:22 Uhr von Gerald Braunberger 10 11 12 2072

Wie Lars Peter Hansen Wertpapier-Erträge versteht

Lars Peter Hansen hat seinen Nobelpreis für eine statistische Methode zum Verständnis von Wertpapieren verdient. Sein Kollege Harald Uhlig, Professor an der Chicago University, erklärt diese Technik. Mehr 28.06.2014, 18:31 Uhr von fazitblog 2 6 2 1687

Das Unglück der späten Geburt

Erstgeborene haben mehr Erfolg und Geld als ihre Geschwister. Liegt es an den Eltern? Mehr 25.06.2014, 12:08 Uhr von Lisa Nienhaus 7 15 17 7064

The German Locomotive Is Moving Fast Enough

A popular theme with the world commentariat is that Germany needs to become a stronger locomotive for European and world growth. These complaints are way owergrown. By Kenneth Rogoff Mehr 24.06.2014, 10:29 Uhr von fazitblog 2 7 20 2002

Ideologie im Klassenzimmer

China ist sehr erfolgreich darin, seine Schulkinder politisch zu indoktrinieren Mehr 23.06.2014, 13:30 Uhr von Johannes Pennekamp 6 2 10 1516

Die große Ratlosigkeit der Ökonomen (Sintra 4)

Die meisten Ökonomen waren sich in der unmittelbaren Bekämpfung der Krise einig. Aber es besteht ein großer Dissens darüber, wie es weiter gehen soll. Es fehlt an einer modernen Theorie und an praktischen Erfahrungen. Mehr 18.06.2014, 13:35 Uhr von Gerald Braunberger 4 2 3 2757

Von Schumpeter zu Shin: Über die Dynamik von Finanzmärkten

Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich: Mehrfach in den vergangenen 100 Jahren haben Ökonomen versucht, die Vertreter der Mainstream-Theorie von der Bedeutung von Finanzmärkten zu überzeugen. Zwei Mal sind sie gescheitert. Mehr 11.06.2014, 17:50 Uhr von Gerald Braunberger 2 6 6 1483

Bücherkiste (10): Weg mit den Schulden!

Der Konsument - und nicht die Banken - gehört in die Zentrum einer Krisenanalyse. Mehr 10.06.2014, 10:16 Uhr von Gerald Braunberger 1 1 5 1034

Sind wachsende Zentralbankbilanzen gefährlich? Nicht unbedingt. (Sintra 3)

Die Europäische Zentralbank hatte zu einer Forschungskonferenz nach Sintra in Portugal geladen. Dort trafen sich Geldpolitiker, Ökonomen, Finanzfachleute und Journalisten. Wir stellen Beiträge aus Sintra in einer kleinen Reihe vor. Mehr 30.05.2014, 19:38 Uhr von Gerald Braunberger 5 3 3 1295

Jahrgang 1983, Redakteur in der Wirtschaft in der F.A.Z.

Jahrgang 1981, verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online.

Jahrgang 1953, verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Jahrgang 1979, Redakteur in der Wirtschaft in der F.A.Z.

Jahrgang 1979, Redakteurin in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Jahrgang 1978, Redakteur in der Wirtschaft der F.A.Z.

Jahrgang 1965, Wirtschaftskorrespondent in Washington

Jahrgang 1960, Redakteur in der Wirtschaft, verantwortlich für den Finanzmarkt in der F.A.Z.

Jahrgang 1959, verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik, zuständig für „Die Ordnung der Wirtschaft“.

Jahrgang 1982, Redakteur im Ressort Wirtschaft der F.A.Z.