Fazit – das Wirtschaftsblog

Fazit - das Wirtschaftsblog

Für alle, die’s genau wissen wollen: In diesem Blog blicken wir tiefer in Börsen und andere Märkte - meist mit wissenschaftlicher Hilfe

24. Dez. 2014
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

3
7108
     

Fünf Wirtschaftsrätsel für die Feiertage

FAZIT wünscht seinen Lesern nicht nur Frohe Weihnachten, sondern begleitet sie mit ebenso spannendem wie relevantem ökonomischem Denk- und Diskussionsstoff in die Feiertage. Wir präsentieren in Anlehnung an den amerikanischen Politologen Daniel W. Drezner fünf wichtige Fragen für die Weltwirtschaft, … Weiterlesen

24. Dez. 2014
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

3
7108

     

12. Sep. 2014
von Gerald Braunberger
3 Lesermeinungen

0
1718
     

Es gibt keine ehernen Gesetze des Kapitalismus

Von Thomas Malthus über David Ricardo und Karl Marx bis Thomas Piketty: Schon viele Ökonomen haben Grundgesetze der wirtschaftlichen Entwicklung postuliert. Dabei ist viel Unsinn herausgekommen, erläutern Daron Acemoglu und James Robinson. Weiterlesen

12. Sep. 2014
von Gerald Braunberger
3 Lesermeinungen

0
1718

     

07. Mrz. 2014
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

0
1574
     

Was hält Staaten zusammen?

Die Ukraine könnte auseinander brechen. Viele Schotten plädieren für eine Trennung von London. In Katalonien gibt es eine starke Bewegung, die staatliche Unabhängigkeit anstrebt. Was hält manche Staaten zusammen und was lässt andere Staaten kollabieren? Weiterlesen

07. Mrz. 2014
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

0
1574

     

16. Feb. 2014
von Gerald Braunberger
5 Lesermeinungen

0
5167
     

Verteilen Demokratien wirklich sehr viel um? Aktuelles zur Verteilungsökonomik (4)

Die Beschlüsse der Großen Koalition zur Rente scheinen ein altes Postulat aus der Politischen Ökonomie zu bestätigen: In Demokratien wird besonders viel umverteilt. Tatsächlich ist der Zusammenhang zwischen Demokratie, Umverteilung und Ungleichheit viel komplexer. Weiterlesen

16. Feb. 2014
von Gerald Braunberger
5 Lesermeinungen

0
5167

     

13. Jan. 2014
von Gerald Braunberger
23 Lesermeinungen

0
10671
     

Bücherkiste (7): Die Rückkehr der Erben

Thomas Piketty, einer der führenden Verteilungsökonomen der Welt, hat ein monumentales Buch über Vergangenheit und Zukunft des Kapitals verfasst. Seine wichtigste These lautet: Im 21. Jahrhundert könnte die Vermögensverteilung noch ungleicher werden, als sie es im 19. Jahrhundert war. Weiterlesen

13. Jan. 2014
von Gerald Braunberger
23 Lesermeinungen

0
10671

     

04. Jun. 2013
von Gerald Braunberger
10 Lesermeinungen

0
2340
     

Was geschieht in der Türkei?

Wer die heutige Türkei und ihre wirtschaftlichen Perspektiven verstehen will, muss in die Geschichte zurückkehren und dort die Bildung politischer Institutionen analysieren. Daron Acemoglu und James Robinson haben dies kürzlich in einem Sechsteiler in ihrem Blog getan. Weiterlesen

04. Jun. 2013
von Gerald Braunberger
10 Lesermeinungen

0
2340

     

25. Apr. 2013
von Gerald Braunberger

0
1023
     

Warum sind Piraten Demokraten?

Kommt es zu einer Schlacht auf den sieben Weltmeeren? Ökonomen debattieren, wie sich die Piraten früher organisiert haben. Das Thema ist nur scheinbar absurd: Es geht um hochaktuelle Fragestellungen. Weiterlesen

25. Apr. 2013
von Gerald Braunberger

0
1023

     

11. Mrz. 2013
von Gerald Braunberger
37 Lesermeinungen

0
11732
     

Ökonomen verstehen zu wenig von Politik (und unterschätzen Verteilungsthemen)

Ökonomen denken oft nicht langfristig genug. Liberalisierungen können zwar kurzfristig vorteilhaft sein. Doch zwei Ökonomen machen auf eine Folge aufmerksam: Wenn die Einkommensverteilung zu ungleich wird, können die Reichen den Staat unter ihre Kontrolle bekommen. Dann droht nicht nur politischer, sondern auch schwerer ökonomischer Schaden.
Weiterlesen

11. Mrz. 2013
von Gerald Braunberger
37 Lesermeinungen

0
11732

     

13. Jan. 2013
von Gerald Braunberger
6 Lesermeinungen

0
2602
     

Wenn Ökonomen streiten: Wie entsteht Wohlstand? Acemoglu/Robinson gegen Jeffrey Sachs

Lässt sich die Entstehung und Verbreitung wirtschaftlichen Wohlstands in der Welt monokausal erklären? Daron Acemoglu und James Robinson sagen "ja": Die richtigen politischen Institutionen sind entscheidend. Andere Ökonomen, darunter Jeffrey Sachs, halten eine monokausale Erklärung für unbefriedigend. Kürzlich wurde eine Kontroverse darüber ausgetragen. Weiterlesen

13. Jan. 2013
von Gerald Braunberger
6 Lesermeinungen

0
2602

     

06. Jan. 2013
von Gerald Braunberger
4 Lesermeinungen

0
230
     

AEA Meeting (5): Nützliche Umverteilung – Wie die Industrielle Revolution in England entstand und was man daraus heute lernen kann

Langfristiges Wirtschaftswachstum lebt von Innovationen, die wiederum eines günstigen institutionellen Umfelds bedürfen. Die Rolle, die kulturelle Faktoren für unterschiedliche Wachstumspfade zwischen Ländern spielen, ist in der Fachwelt umstritten. Wir präsentieren ein Papier von der Jahrestagung der American Economic Association in San Diego, das in kulturellen Faktoren einen wichtigen Einfluss sieht. Weiterlesen

06. Jan. 2013
von Gerald Braunberger
4 Lesermeinungen

0
230

     

18. Okt. 2012
von Gerald Braunberger
9 Lesermeinungen

0
114
     

Was Ökonomen und Journalisten/Blogger voneinander unterscheidet

Das in diesem Blog vorgestellte Papier von Acemoglu/Robinson/Verdier über den amerikanischen und den europäischen Kapitalismus ist in vielen Blogs besprochen und zum Teil heftig kritisiert worden. Daron Acemoglu und James Robinson haben sich in einem eigenen Blogbeitrag mit dieser Kritik befasst und dabei auch die unterschiedlichen Herangehensweisen von forschenden Ökonomen einerseits und Journalisten/Bloggern/Kommentatoren andererseits an ökonomische Themen kurz beleuchtet. Weiterlesen

18. Okt. 2012
von Gerald Braunberger
9 Lesermeinungen

0
114

     

11. Mai. 2012
von Gerald Braunberger
1 Lesermeinung

0
1966
     

Geschichte ist wichtig. Aber warum eigentlich?

Moderne Ökonomen wie Rafael La Porta, Daron Acemoglu oder der Ostküsten-Jungstar Melissa Dell erläutern, wie stark unsere wirtschaftliche Gegenwart durch Entscheidungen in der Geschichte bestimmt wird. Im Unterschied zu traditionellen Historikern arbeiten diese Ökonomen auch quantitativ; sie analysieren historische Daten mit ökonometrischen … Weiterlesen

11. Mai. 2012
von Gerald Braunberger
1 Lesermeinung

0
1966

     

17. Apr. 2012
von Gerald Braunberger
6 Lesermeinungen

0
10100
     

Bücherkiste (3): "Warum Nationen scheitern"

"Warum Nationen scheitern" von Daron Acemoglu und James A. Robinson ist ein großartiges Buch – aber nicht ohne Schwächen. Von Gerald Braunberger. Weiterlesen

17. Apr. 2012
von Gerald Braunberger
6 Lesermeinungen

0
10100