Deus ex Machina

Deus ex Machina

Über Gott und die WWWelt

Don Alphonso

Don Alphonso © da

Sagen wir mal er ist ein schlechterer, nicht mehr ganz junger Sohn aus besserem Hause, der einige bürgerliche Werte wie Heirat, Kinder oder die 240-m²-Villa in der Vorstadt vehement ablehnt und andere wie Porzellan, Kulturgeschichte und gute Sitten schätzt. Seine Eltern etwa haben ihm im Rahmen einer sehr guten Erziehung die Haltung am Tisch mit Büchern unter dem Arm beigebracht, und hätte er selbst Kinder, würde er nicht zögern, dieses archaische Ritual an sie weiterzugeben; einen Fernseher würde der Nachwuchs dagegen vergeblich suchen. Er pendelt wahlweise zwischen dem alten Stammsitz der Familie, einem ehemaligen Jesuitenkolleg in der reichen bayerischen Provinz, und dem Tegernsee, in dem selbst die Wasserleichen stets gepflegt und mit Schmuck zu finden sind.

17. Okt. 2017
von Don Alphonso
492 Lesermeinungen

158
35164
     

Mit grüner Selfiepolitik gegen Erfahrung und Substanz

Eigentlich ist in Österreich gar nicht so viel passiert: Die bisherige Kanzlerpartei SPÖ und das Lager der in Deutschland gefürchteten Freiheitlichen haben ihre bisherigen Ergebnisse in etwa behalten – die Freiheitlichen profitierten dabei von der Aufgabe der eigenen Abspaltung BZÖ. … Weiterlesen

17. Okt. 2017
von Don Alphonso
492 Lesermeinungen

158
35164

     

14. Sep. 2017
von Don Alphonso
717 Lesermeinungen

228
52667
     

Wie der NDR die Medienkritik der AfD bestätigt

„Das Schlagwort »Lügenpresse« und seine Varianten »Lückenpresse«, »Pinocchiopresse«, »Regierungspresse« verweisen auf die Erzählung, die etablierten Medien würden nicht die Wahrheit über Geschehnisse im In- und Ausland berichten. Hinter diesem Schlagwort steht auch die Annahme, dass die Presse durch die Politik … Weiterlesen

14. Sep. 2017
von Don Alphonso
717 Lesermeinungen

228
52667

     

02. Sep. 2017
von Don Alphonso
511 Lesermeinungen

205
53174
     

Die versteckte linke Politikerin beim öffentlich-rechtlichen MDR

Der Wahlkampf für die Partei Die Linke läuft prächtig im Wahlkreis Leipzig I. Die bisherige Direktkandidatin war die umstrittene Bettina Kudla von der CDU, die nach Kritik an der Armenienresolution des Bundestages und Merkels Migrationsentscheidungen von ihrer eigenen Partei nicht … Weiterlesen

02. Sep. 2017
von Don Alphonso
511 Lesermeinungen

205
53174

     

04. Aug. 2017
von Don Alphonso
555 Lesermeinungen

172
48673
     

Datenreichtum und Kritik: Böll-Stiftung nimmt Onlinepranger Agentin vom Netz

Kritik gab es genug: Selbst feministische Kommentatorinnen von Spiegel Online über SZ bis zur Zeit beschlich beim Betrachten des Onlineprangers “Agentin.org” ein mulmiges Gefühl. Unter Leitung einer dreiköpfigen Redaktion hatte das Gunda Werner Institut der grünennahen Böll-Stiftung ein Wiki erstellt, … Weiterlesen

04. Aug. 2017
von Don Alphonso
555 Lesermeinungen

172
48673

     

31. Jul. 2017
von Don Alphonso
411 Lesermeinungen

160
59657
     

Die schwarzen Listen der Mitarbeiter des Böll-Prangers „Agentin“

Am 18. Dezember 2015 verabschiedete sich die Heinrich-Böll-Stiftung der Grünen mit einem Email unter der Überschrift “Feministischer Denkstoff zum Jahresausklang“ in die Weihnachtsferien. 2016 werde man sich dem Thema “Feministische Öffentlichkeiten stärken – Strategien gegen Anti-Feminismus und Rechtspopulismus” widmen, und … Weiterlesen

31. Jul. 2017
von Don Alphonso
411 Lesermeinungen

160
59657

     

18. Jul. 2017
von Don Alphonso
480 Lesermeinungen

153
36892
     

Videoüberwachung: Einen Tod müssen Datenschützer sterben

Früher sah politischer Aktivismus so aus: Die eine Seite, meist rechts, konservativ, wirtschaftsfreundlich und vernarrt in die innere Sicherheit, hatte eine Idee wie anlasslose Vorratsdatenspeicherung, Netzsperren, oder einfach nur Ärger wegen frecher Wortmeldungen im Internet, das deshalb auf die eine … Weiterlesen

18. Jul. 2017
von Don Alphonso
480 Lesermeinungen

153
36892

     

20. Jun. 2017
von Don Alphonso
525 Lesermeinungen

165
38049
     

Grüne Verteufelung braucht keine komplexe Aufklärung

Wenn ich es nicht anders wüsste – Redaktionshochhaus und Druckerei der Prantlhausener Zeitung stehen zwischen Industriegleisen und Autobahn südöstlich von München – müsste ich annehmen, die Kollegen drucken ihre Zeitung mit Wasserkraft an der Isar. Alle ihre Mitarbeiter kommen mit … Weiterlesen

20. Jun. 2017
von Don Alphonso
525 Lesermeinungen

165
38049