Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Deus ex Machina
Deus ex Machina

welches ein Blog vorstellt, worin getreulich und mit Plaisir berichtet wird von den göttlichen Internetmaschinen neuester Art. Mehr

Von und und und und

Alle Beiträge zum Thema "Überwachung"

Im Hamsterrad – Online-Aktivismus brennt aus und bewegt wenig

Die Piratenpartei ist vielleicht nur ein Zusammenschluss von Aktivisten, die sich organisieren wollten und dafür die falsche Form gefunden haben. Auch andere Onlineaktivisten geben erschöpft auf. Mehr 03.03.2014, 11:46 Uhr von Teresa Bücker 32 4 79 4498

Päderastie und Totalüberwachung für den gebildeten Mittelstand

Kinderpornographie ist das Lieblingsargument der Freunde einer Vorratsdatenspeicherung. Im Fall Edathy kann man sehen, wie die Behörden mit Daten, Grauzonen und Vermutungen umzugehen gedenken. Mehr 16.02.2014, 17:33 Uhr von Don Alphonso 136 128 240 37608

Schlammcatchen der Popcornminister statt Internetausschuss

Der Internetausschuss ist das erste Opfer im Parteiengezänk der grossen Koalition. Aber wenn sich Politiker an die Gurgel gehen, sind sie beschäftigt, und lassen vielleicht die Grundrechte der Bürger in Ruhe. Mehr 19.12.2013, 19:19 Uhr von Don Alphonso 23 24 31 5061

Würden Sie von dieser SPD-Schachtel einen Bürgerrechtseingriff kaufen?

Warum ich zur grossen Koalition Nein gesagt habe: Das ist keine SPD-Mitgliederbefragung durch den Vorstand, das ist eine Drückerkolonne, die den Datenschutz für ein paar Versprechungen aushebeln wird. Mehr 13.12.2013, 18:21 Uhr von Don Alphonso 33 25 35 8106

Netzpolitik mit Netzaktivismus ruinieren

Man kann für Bürgerrechte im Internet kämpfen. Oder Parteifeinden die Beine brechen, sie anschwärzen und überfordert sein. Macht man das alles zusammen, sollte man sich über den Sieg der Vorratsdatenspeicherung nicht wundern. Mehr 30.11.2013, 18:08 Uhr von Don Alphonso 13 5 43 4938

Der kleine Unterschied zwischen einer Mörderdrohnenfirma und Google

Die einen schicken zielgenau Werbung und die anderen die Hellfire-Rakete - und weil das alles zusammenhängt, sollte man sich überlegen, ob man amerikanische Firmen nicht besser als den weichen Unterleib der NSA behandelt, solange es noch geht. Mehr 26.11.2013, 16:49 Uhr von Don Alphonso 48 12 9 4405

E-Uporn statt Youporn

Amerikanische Firmen sollen sich an europäische Rechte halten, lautet eine unrealistische Forderung europäischer Politiker. Sie beklagen feige die Folgen der NSA-Überwachung, statt sich mit den Verantwortlichen für Schnüffelei und Spionage auseinanderzusetzen. Mehr 25.06.2013, 18:04 Uhr von Don Alphonso 52 41 78 20561

Lasst uns zuerst alle NSA-Tracker töten

Ein Internet ohne Schnüffelzugriff der NSA? Nichts ist schwerer als das, besonders, wenn die Datendiebe getarnt die Browser entern und Informationen saugen. Daran verdienen viele, aber man kann ihnen den Garaus machen. Mehr 11.06.2013, 16:49 Uhr von Don Alphonso 74 103 39 28338

Guck mal, wer da guckt

Kamerabestückte Schaufensterpuppen beäugen heimlich die Kundschaft , Außenwerbeflächen scannen Passantenströme und passen die Motive an das Publikum an. Die Werbevisionen aus dem Kinofilm „Minority Report” werden wahr. Fühlen Sie sich beim Shopping manchmal beobachtet, auch wenn gar kein Personal in … Mehr 11.12.2012, 09:00 Uhr von Marco Settembrini di Novetre 90 0 0

Googles Datenbrille im grossen Praxistest

Komplett erfunden, aber wahr: Wer Googles Gier nach Informationen kennt, kann jetzt schon im Geiste die neue Datenbrille des Monopolisten auf Italiens Strassen und Plätzen ausprobieren, Mehr 09.04.2012, 15:02 Uhr von Don Alphonso 54 0 0

Gerechtigkeit für Kim Dotcom

Ein rosa Cadillac, eine Villa, ein Leben in Saus und Braus: Vor dem Hintergrund eines für die New Economy eher durchschnittlichen Daseins wird der Blick auf die eigentliche Leistung von Kim Dotcom verstellt: Er hat eine Plattform gegründet, auf der für Inhalte im Netz Zahlungsbereitschaft existiert, und das mit minimalen Kosten und aktiver Hilfe der Nutzer. Mehr 24.01.2012, 12:33 Uhr von Don Alphonso 113 1 0

Zynga und der Zynismus

Man muss das Geschäftsmodell von Zynga nicht mögen. Aber mit der Illusion von virtuellen Gütern passt der Spieleanbieter ideal in eine Epoche der giftigen Wertpapiere, Währungskrisen und Abofallen. Mehr 17.12.2011, 12:20 Uhr von Don Alphonso 70 0 2

Iphone, App und Aufklärung

Kritik unerwünscht: Was bei der Produktion von elektronischen Geräten an Ausbeutung und Umwelstverschmutzung passiert, hat in der sauberen, weissen Welt von Apple keinen Platz. Weder im Marketing der Firma, noch in ihrem Appstore, wie jüngst italienische Spieledesigner feststellen mussten. Mehr 19.10.2011, 14:01 Uhr von Don Alphonso 93 0 0

Von den Freuden der Nutzerkommentare

Ausgerechnet die Süddeutsche Zeitung, die Kommentare im Internet nur zu Geschäftszeiten zulässt, möchte eine Debatte über die Problematik solcher Wortmeldungen anstossen. Dabei ist es doch ganz einfach: Wer Pöblern Raum gibt und sich um kluge Köpfe nicht kümmert, bekommt das vom Netz geliefert, was er verdient Mehr 23.09.2011, 15:52 Uhr von Don Alphonso 98 0 0

Der Überwachungsgott ist tot

Kein Respekt vor der Polizei, dem Staat und den Überwachungskameras: Bei den Unruhen in London hat sich gezeigt, wie wenig die höchste Dichte von Kameras wert ist, wenn die öffentliche Ordnung zusammenbricht. Plünderer glauben offensichtlich nicht an die Wirksamkeit der technischen Wunderwaffen. Mehr 11.08.2011, 06:00 Uhr von Don Alphonso 101 0 0

ist eine Kunstfigur, die seinem Verfasser nicht vollkommen unähnlich ist.

dichtete und vertonte in seinen sittlich desorientierten Jugendjahren Spottverse, deren Vortrag er mit der Mandoline begleitete.

schreibt als freie Autorin vor allem zu netzpolitischen Themen, Geschlechtergerechtigkeit und Liebe. Außerdem arbeitet sie als Referentin für soziale Medien bei der SPD-Bundestagsfraktion.

wurde schon frühzeitig von einem Magister der Mathematik bescheinigt, sie möge ob ihrer Unfähigkeit im Umgang mit Zahlen und Formeln nicht allzu betrübt sein, es gebe reichlich schöne Berufe ohne dieselbe, insbesondere ein Broterwerb als Kammerjungfer oder Hausfrau wurde ihr nahegelegt.