Deus ex Machina

Deus ex Machina

Über Gott und die WWWelt

Don Alphonso

Don Alphonso © da

Sagen wir mal er ist ein schlechterer, nicht mehr ganz junger Sohn aus besserem Hause, der einige bürgerliche Werte wie Heirat, Kinder oder die 240-m²-Villa in der Vorstadt vehement ablehnt und andere wie Porzellan, Kulturgeschichte und gute Sitten schätzt. Seine Eltern etwa haben ihm im Rahmen einer sehr guten Erziehung die Haltung am Tisch mit Büchern unter dem Arm beigebracht, und hätte er selbst Kinder, würde er nicht zögern, dieses archaische Ritual an sie weiterzugeben; einen Fernseher würde der Nachwuchs dagegen vergeblich suchen. Er pendelt wahlweise zwischen dem alten Stammsitz der Familie, einem ehemaligen Jesuitenkolleg in der reichen bayerischen Provinz, und dem Tegernsee, in dem selbst die Wasserleichen stets gepflegt und mit Schmuck zu finden sind.

19. Jan. 2017
von Don Alphonso
238 Lesermeinungen

84
13294
     

Der Todeswunsch als beliebtes Mittel des politischen Diskurses

Dieser Beitrag widerlegt durch sein Erscheinen eine Verschwörungstheorie des jüngst verstorbenen Autors Udo Ulfkotte: Am Mittwoch gab es (laut Buschtrommeln) ein Treffen von einigen Verlegern im Frankfurter Hof zu dem Buch, bei dem ein gemeinsames Vorgehen abgesprochen werden sollte. Ergebnis: … Weiterlesen

19. Jan. 2017
von Don Alphonso
238 Lesermeinungen

84
13294

     

26. Dez. 2016
von Don Alphonso
741 Lesermeinungen

276
79989
     

Der ostafrikanische Kulturkreis als Erklärung für sexuelle Nötigung

Die Überschrift ist hart, klingt nach AfD, und lässt Hatespeech vermuten. Einige Empörte, die den Beitrag angeklickt haben, werden mir einen frischen Link zur Prantlhausener Zeitung in die Kommentare setzen wollen, in der erklärt wird, dass sexuelle Übergriffe meistens aus … Weiterlesen

26. Dez. 2016
von Don Alphonso
741 Lesermeinungen

276
79989

     

01. Nov. 2016
von Don Alphonso
204 Lesermeinungen

103
39081
     

Die moralische Zwangswohnungswirtschaft von AirBnB

Sollte ich je einen Berlinroman schreiben, wäre es ein bayerischen Splatterthriller mit hochdeutschen Untertiteln: “Die vier Unimogs der Apokalypse.“ Die Handlung wäre natürlich erfunden und fern jeder Realität: Vier Brüder aus Karlshuld im Donaumoos, unsympathisch grobe Lackl, ein Kartoffelbauer, ein … Weiterlesen

01. Nov. 2016
von Don Alphonso
204 Lesermeinungen

103
39081

     

29. Okt. 2016
von Don Alphonso
137 Lesermeinungen

76
49946
     

Oettinger sehen, Brexit verstehen

Die Art, wie wir fernsehen oder Videos anschauen, mag sich verändert haben, nicht jedoch unsere Werte. Mit diesen neuen Vorschriften werden wir den Medienpluralismus sowie die Unabhängigkeit der für audiovisuelle Medien zuständigen Regulierungsstellen wahren und sicherstellen, dass auf Videoplattformen für … Weiterlesen

29. Okt. 2016
von Don Alphonso
137 Lesermeinungen

76
49946

     

25. Okt. 2016
von Don Alphonso
256 Lesermeinungen

115
33921
     

Nasty Women: Clintons Handlanger machen Trump great again

Am 22. September beklagte die amerikanische Aktivistin und Bestsellerautorin Jessica Valenti im Guardian, dass trotz aller Skandale und Unwahrheiten dem republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump noch immer von vielen geglaubt werde. Seine Gegnerin Hillary Clinton habe es als Frau ungleich schwerer, … Weiterlesen

25. Okt. 2016
von Don Alphonso
256 Lesermeinungen

115
33921

     

14. Okt. 2016
von Don Alphonso
283 Lesermeinungen

74
25759
     

Leaks sind mit Trump auch nicht mehr das, was sie mal waren

Gestern Abend wurde ein gelungenes Konzert in meiner Heimatstadt gekrönt, als das Bläserquintett als Zugabe die Arie “Der Vogelfänger bin ich ja“ erklingen liess. Die Musik komponierte Wolfgang Amadeus Mozart, der Text stammt von Emanuel Schikaneder, und als ordentlich frühmusikalisch … Weiterlesen

14. Okt. 2016
von Don Alphonso
283 Lesermeinungen

74
25759

     

08. Okt. 2016
von Don Alphonso
432 Lesermeinungen

314
138633
     

Feminismus und Rassismus: Neues Ungemach für Oktoberfestlügnerinnen

2009 schrieb die Autorin Maria Rossbauer in der linksalternativen taz einen Beitrag über sexuelle Belästigungen und Vergewaltigungen auf dem Münchner Oktoberfest. Der damals unbeachtet gebliebene Beitrag behauptete, es gäbe dort eine Dunkelziffer von 200 Vergewaltigungen: Rund 10 Vergewaltigungen pro Oktoberfest … Weiterlesen

08. Okt. 2016
von Don Alphonso
432 Lesermeinungen

314
138633