Fazit – das Wirtschaftsblog

Fazit - das Wirtschaftsblog

Für alle, die’s genau wissen wollen: In diesem Blog blicken wir tiefer in Börsen und andere Märkte - meist mit wissenschaftlicher Hilfe

08. Mrz. 2019
von Gerald Braunberger
11 Lesermeinungen

2
2049
   

Zinsen, Ertragsraten und die Staatsverschuldung

Olivier Blanchard hat die sehr wichtige Debatte über die Rolle der Finanzpolitik befeuert. Wer nur Schwarz-Weiß denkt, wird mit ihm aber nicht glücklich: Wie Staatsverschuldung wirkt, hängt von vielerlei, in einer unsicheren Welt nicht vorhersehbaren Einflüssen ab. So sind heutige … Weiterlesen

08. Mrz. 2019
von Gerald Braunberger
11 Lesermeinungen

2
2049

   

05. Okt. 2017
von Gerald Braunberger
17 Lesermeinungen

10
7403
   

Maastricht: Wunsch und Wirklichkeit

Ein französisches Sprichwort besagt: Je mehr sich die Dinge ändern, um so mehr bleiben sie gleich. Stimmt das? Ein kurzer Blick auf die Europäische Währungsunion.1)

05. Okt. 2017
von Gerald Braunberger
17 Lesermeinungen

10
7403

   

30. Aug. 2017
von Gerald Braunberger
20 Lesermeinungen

14
10234
   

Sind die Leistungsbilanzsalden ein Schicksal?

Die Amerikaner haben ein hohes Leistungsbilanzdefizit, Deutschland und China haben hohe Leistungsbilanzüberschüsse. Warum? Menzie Chinn sagt: Die Gründe sind heute andere als früher. Vor allem die Finanzpolitik könnte die Salden beeinflussen. Das werden aber  weder die Amerikaner noch die Deutschen … Weiterlesen

30. Aug. 2017
von Gerald Braunberger
20 Lesermeinungen

14
10234

   

29. Aug. 2017
von Gerald Braunberger
10 Lesermeinungen

9
9772
   

Keine Angst vor der Finanzpolitik!

Manche Zeitgenossen malen schon heute die Unmöglichkeit der Bekämpfung einer künftigen Rezession an die Wand: Die Geldpolitik besitzt bei Zinsen nahe Null und hohen Anleihebeständen in ihrer Bilanz kaum Handlungsspielraum und angesichts hoher Staatsschulden in vielen Ländern wird auch expansive … Weiterlesen

29. Aug. 2017
von Gerald Braunberger
10 Lesermeinungen

9
9772

   

08. Aug. 2016
von Gerald Braunberger
16 Lesermeinungen

9
10715
   

Das Beste aus der modernen Makroökonomik

Wirtschaftswachstum, Verteilung, Finanzkrisen und die Wirksamkeit von Geld- und Finanzpolitik: Die moderne Makroökonomik ist nicht weltfremd, wie ihre Kritiker behaupten. Ein Überblick über die einflussreichsten Artikel der vergangenen 25 Jahre. Weiterlesen

08. Aug. 2016
von Gerald Braunberger
16 Lesermeinungen

9
10715

   

27. Mai. 2016
von Gerald Braunberger
1 Lesermeinung

3
2803
   

Extremfall Inflationsspirale. Wie hoch darf Staatsverschuldung sein? (Teil 3)

Immer wieder finden sich Ökonomen, die von Deutschland eine expansive Finanzpolitik fordern, um einen Beitrag zur Belebung der Konjunktur in Europa zu leisten. Dies ist für uns der Anlass, die ökonomischen Folgen expansiver Finanzpolitik in mehreren Beiträgen und anhand unterschiedlicher … Weiterlesen

27. Mai. 2016
von Gerald Braunberger
1 Lesermeinung

3
2803

   

26. Apr. 2016
von Gerald Braunberger
2 Lesermeinungen

3
3646
   

Wie hoch darf Staatsverschuldung sein? (Teil 1)

Manche Ökonomen fordern eine expansive Finanzpolitik für die Eurozone, um die Konjunktur anzukurbeln. Andere Ökonomen halten die Staatsschulden schon jetzt für zu hoch und fordern ihre Reduzierung. Lässt sich der optimale Schuldenstand eines Landes berechnen? Wir stellen einen Ansatz vor, … Weiterlesen

26. Apr. 2016
von Gerald Braunberger
2 Lesermeinungen

3
3646

   

10. Feb. 2016
von Gerald Braunberger
2 Lesermeinungen

5
3210
   

Was ist schlimmer: Schulden oder der Teufel?

Adair Turnier will die Probleme der Weltwirtschaft mit der Notenpresse lösen. Seine elegant vorgetragene Provokation richtet sich unter anderem gegen traditionelles ökonomisches Denken in Deutschland. In der englischsprachigen Welt steht er nicht alleine.

10. Feb. 2016
von Gerald Braunberger
2 Lesermeinungen

5
3210

   

28. Jul. 2015
von Gerald Braunberger
24 Lesermeinungen

3
5276
   

Droht in Europa eine säkulare Stagnation?

In der Eurozone ist eine Erholung der Konjunktur in Gang gekommen, aber das sagt noch nicht viel über die langfristigen Aussichten für das Wirtschaftswachstum aus. Ein Ökonom schlägt nun Alarm.

28. Jul. 2015
von Gerald Braunberger
24 Lesermeinungen

3
5276

   

27. Okt. 2014
von Patrick Welter
2 Lesermeinungen

0
1678
   

Meine Schulden, deine Schulden

Alexander Hamilton gilt als Vater der amerikanischen Fiskalverfassung – und paukte 1790 die Bundesstaaten aus der Schuldenmisere heraus. Was können Europas Rettungspolitiker daraus lernen? Weiterlesen

27. Okt. 2014
von Patrick Welter
2 Lesermeinungen

0
1678

   

18. Sep. 2014
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

0
1615
   

Liveblogging: Präsident Hollandes Pressekonferenz am 18.9.2014

Wohin geht Frankreich? Frankreichs Präsident Hollande hält heute eine seiner beiden jährlichen Pressekonferenzen im Elysée-Palast ab, zu der sich rund 400 Journalisten angemeldet haben. FAZIT bloggt live – und wir werden uns auf die Aussagen zu wirtschaftlichen Themen konzentrieren. Weiterlesen

18. Sep. 2014
von Gerald Braunberger
7 Lesermeinungen

0
1615

   

05. Jan. 2014
von Patrick Welter
1 Lesermeinung

0
945
   

AEA-Meeting (3): Dr. Summers versus Dr. Taylor – wenn Ökonomen aneinander geraten

Die Ökonomen Lawrence Summers und John Taylor sind so etwas wie zwei Gegenpole. Auf der AEA-Tagung lieferten sie sich einen scharfen Wortwechsel über diskretionäre versus regelgebundene Politik. Weiterlesen

05. Jan. 2014
von Patrick Welter
1 Lesermeinung

0
945

   

09. Jun. 2013
von Gerald Braunberger
3 Lesermeinungen

0
5987
   

Wendezeit in der Geldpolitik

Die Anleiherenditen steigen. Grenzen der Geldpolitik werden immer häufiger erkannt – so wie die erhebliche Rolle funktionierender Banken und Finanzmärkte für das Wohlergehen einer Wirtschaft. Und die öffentliche Bewertung expansiver Finanzpolitik wirkt nur scheinbar konfus und widersprüchlich. Weiterlesen

09. Jun. 2013
von Gerald Braunberger
3 Lesermeinungen

0
5987

   

06. Jun. 2013
von Patrick Welter
2 Lesermeinungen

0
1321
   

Im Trend schlechter – die Griechenlandprognosen des IWF

Der Internationale Währungsfonds hat eingestanden, im ersten Griechenlandprogramm zu optimistisch gewesen zu sein. Ein Überblick. Weiterlesen

06. Jun. 2013
von Patrick Welter
2 Lesermeinungen

0
1321

   

02. Jun. 2013
von Patrick Welter
15 Lesermeinungen

0
15059
   

Der Streit um Reinhart/Rogoff in Grafiken

Der Ökonomenkrach um Staatsschuld und Wachstum kommt nicht zur Ruhe. Ein Überblick über den Stand der Debatte in Grafiken. Weiterlesen

02. Jun. 2013
von Patrick Welter
15 Lesermeinungen

0
15059

   

17. Apr. 2013
von Gerald Braunberger
15 Lesermeinungen

0
11587
   

Geldpolitik im Teufelskreis

In der Krise bewegt sich die Geldpolitik auf einem schmalen Grat zwischen Deflation und Inflation. Geldwertstabilität, Finanzstabilität und die Tragfähigkeit der Staatsverschuldung sind miteinander verbundene Konzepte. Von Markus Brunnermeier und Gerald Braunberger Weiterlesen

17. Apr. 2013
von Gerald Braunberger
15 Lesermeinungen

0
11587

   

16. Apr. 2013
von Gerald Braunberger
18 Lesermeinungen

0
2538
   

Haben sich Reinhart/Rogoff geirrt? Attacke und Verteidigung

Eine bekannte These von Reinhart/Rogoff lautet: Ab einem Staatsschuldenniveau von 90 Prozent des BIP leidet das Wirtschaftswachstum. Ein neues Paper sagt sinngemäß: Zu diesem Ergebnis kommt man nur bei einem fragwürdigen Umgang mit den Daten. Aktualisierung: Reinhart/Rogoff antworten auf die Vorwürfe Weiterlesen

16. Apr. 2013
von Gerald Braunberger
18 Lesermeinungen

0
2538

   

03. Apr. 2013
von Gerald Braunberger
11 Lesermeinungen

0
3023
   

Das spanische Paradoxon (3): Reformen und Versäumnisse im Überblick

Spanien hat bisher mehr reformiert als oft gedacht. Aber Vieles bleibt noch zu tun – wichtig ist vor allem ein Mentalitätswandel. Juergen B. Donges, ehemals Vorsitzender der Fünf Weisen, hat die Lage Spaniens analysiert. FAZIT zeichnet seine Analyse nach. Weiterlesen

03. Apr. 2013
von Gerald Braunberger
11 Lesermeinungen

0
3023

   

16. Jan. 2013
von Patrick Welter
9 Lesermeinungen

0
147
   

Schuldengrenze: Ben Bernanke vs. James Buchanan

Ben Bernanke, der Vorsitzende der amerikanischen Zentralbank Federal Reserve, hält eine Schuldengrenze für überflüssig. Der Nutzen von Regeln leuchtet ihm in der Finanzpolitik nicht ein. Nur in der Finanzpolitik? Von Patrick Welter Weiterlesen

16. Jan. 2013
von Patrick Welter
9 Lesermeinungen

0
147

   

14. Nov. 2012
von Gerald Braunberger
1 Lesermeinung

0
141
   

Volker Wieland soll Mitglied des Sachverständigenrats werden. Bravo!

Wieland (Goethe-Universität Frankfurt) soll im März 2013 den Arbeitsmarktökonomen Wolfgang Franz (Universität Mannheim) ersetzen. Er zählt zu den deutschen Ökonomen mit Amerika-Erfahrung, einer internationalen Vernetzung, Publikationen in erstklassigen Fachzeitschriften und einem hervorragenden Ruf. Und neben einer kurzen Bio haben wir auch ein aktuelles Forschungspapier aus Wielands Werkstatt.
Weiterlesen

14. Nov. 2012
von Gerald Braunberger
1 Lesermeinung

0
141

   

19. Aug. 2012
von Gerald Braunberger
6 Lesermeinungen

0
53
   

We were all Keynesians then … sogar Paul Ryan

Paul Ryan, der Kandidat der Republikaner für die Vizepräsidentschaft in den Vereinigten Staaten, spricht sich heute entschieden gegen keynesianische Finanzpolitik aus. Vor zehn Jahren, als ein Republikaner im Weißen Haus saß, redete Ryan so keynesianisch wie heute Paul Krugman.

Von Gerald Braunberger

Weiterlesen

19. Aug. 2012
von Gerald Braunberger
6 Lesermeinungen

0
53

   

13. Aug. 2012
von Gerald Braunberger
4 Lesermeinungen

0
139
   

Expansive Finanzpolitik wirkt … wirkt nicht … wirkt …wirkt vielleicht … wirkt …

Zahlreiche Studien untersuchen die Wirkungen expansiver Finanzpolitik in den Vereinigten Staaten. Ihr Ergebnisse werden von Ökonomen für den Wahlkampf instrumentalisiert.
UPDATE: In Großbritannien äußern sich Ökonomen distanzierter gegenüber Austeritätspolitik.

Von Gerald Braunberger

Weiterlesen

13. Aug. 2012
von Gerald Braunberger
4 Lesermeinungen

0
139

   

14. Jul. 2012
von Gerald Braunberger
14 Lesermeinungen

0
319
   

Welche Ökonomen sind in der Krise nützlich?

Michael Hüther, der Chef des Instituts der deutschen Wirtschaft, hat den Universitätsökonomen vorgeworfen, im Unterschied zu Ökonomen aus Banken und Instituten wenig brauchbare Vorschläge in der Euro-Krise unterbreitet zu haben. Eine Antwort von Gerald Braunberger. Weiterlesen

14. Jul. 2012
von Gerald Braunberger
14 Lesermeinungen

0
319