Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Stützen der Gesellschaft
Stützen der Gesellschaft

Willkommen im Blog der besseren Gesellschaft oder dem, was heute davon übrig ist, in der finanziellen Sorglosigkeit und beim Klassenkampf von oben gegen Neureiche und andere Zumutungen. Mehr

Von

Monatliches Archiv: Februar 2012

Die Kunst, Zeit durch Musik zu verlängern

Stress, Hektik, dauernder Handlungsdruck: Auch die klassische Musik hat sich mit der Zeiten beschleunigt. Wo das Barock noch verweilte, knattert im 19. Jahrhundert bereits die Industrialisierung. Mehr 28.02.2012, 15:55 Uhr von Don Alphonso 180 0 0

Russinnen haben oder nicht haben

Platz ist in der grössten Villa: Weil die Altenversorguing nicht mehr zu den Pflichten besserer Familien gehört, werden die Aufgaben an Osteuropäer outgesourced. Mehr 24.02.2012, 22:26 Uhr von Don Alphonso 229 0 0

Keine Angst vor alten Weinen

Mit dem Alter werden sie vielleicht nicht besser, aber sicher interessanter: Hinter bröckelnden Etiketten und Korken können sich schöne Überraschungen verbergen. Mehr 21.02.2012, 15:27 Uhr von Don Alphonso 123 0 1

Wie die Kakerlake ins Brot kommt

Mehlwürmer, Mäusekot und Kakerlaken in Backwaren gelten heute als unhygienisch, haben aber eine lange Tradition in den besten Familien, und galten in der guten, alten Zeit auch nicht als problematisch. Mehr 19.02.2012, 12:12 Uhr von Don Alphonso 236 0 0

Das grosse Erbdilemma

Bitte das Geld, und nur kein altes Zeug oder Geschichten: Beim Erben geht oft um schnell verfügbare Vermögenswerte. Werte, die den Begünstigten für die Gleichsetzung mit anderen anfällig machen. Mehr 16.02.2012, 16:27 Uhr von Don Alphonso 188 0 0

Gesellschaft ohne Stützen

Due Bedeutung der führenden Schichtern erkennt man erst, wenn sie nicht mehr da sind: Dann gerät alles aus den Fugen, und niemand weiss wohin mit den Bedinsteten.. Mehr 11.02.2012, 22:56 Uhr von Don Alphonso 230 0 0

Hoflieferanten für den Bundespräsidenten

Keine Schande ist so gros, dass man sie in mit einem historischen Rückgriff nicht zu einer rechtschaffenen Tugend umwidmen könnte. Mit dem Titel des Hofliederanten wird aus jedem schmierigen Geschäft sogleich wieder ein Akt von elitärem Geschäftssinn. Mehr 09.02.2012, 08:22 Uhr von Don Alphonso 222 0 0

Vertrauen als kostenpflichtige Option

Reiche heiraten Reiche, kennen nur Reiche und schotten sich ab: Oft genug aus Angst, von Ärmeren hintergangen und ausgenutzt zu werden. Dabei hat jeder Kopf in besseren Kreisen bestenfalls höhere Preise. Mehr 04.02.2012, 22:45 Uhr von Don Alphonso 263 0 0

ist eine Kunstfigur, die seinem Verfasser nicht vollkommen unähnlich ist.