Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Stützen der Gesellschaft
Stützen der Gesellschaft

Willkommen im Blog der besseren Gesellschaft oder dem, was heute davon übrig ist, in der finanziellen Sorglosigkeit und beim Klassenkampf von oben gegen Neureiche und andere Zumutungen. Mehr

Von

Alle Beiträge zum Thema "Geographie"

12
Zerknirscht wegen vergessener Zweitwohnsitzsteuer?

Das muss nicht sein! Vergessen ist gut, Vergeben ist besser, aber am Besten ist immer noch die legale Vermeidung, die Bewohnern der besten Lagen in Fleisch und Blut übergegangen ist. Mehr 14.05.2014, 14:16 Uhr von Don Alphonso 29 17 12 7221

Nackt und tot vor der Geschichtsforschung

Sie kennen keine Rücksicht und kein Erbarmen: Historiker werden Stehtische und Brausewerbung nicht als Sieg der Aufklärung sehen, sondern als Versagen an den Möglichkeiten unseres Reichtums. Mehr 24.04.2014, 16:26 Uhr von Don Alphonso 27 22 7 6678

Die Liebe der Oligarchen zu den Regionen

Venezianer, Katalanen und Flamen wollen raus aus ihren Nationen. Der eigene Stamm ist der letzte Schrei, und Oligarchien wie die alte Republik Venedig sind das neue, goldglänzende Vorbild. Mehr 23.03.2014, 16:39 Uhr von Don Alphonso 56 23 53 8769

Anstand und Sitte wie Schwarzer und Pofalla

Raffgier, Drängelei und Selbstsucht werden erst in der Schweiz und in Lobbyistenbüros richtig lukrativ. Aber schon beim Frühstück lernt man heute in besseren Kreisen, wie man sich ohne Rücksicht auf die Verluste der anderen behauptet. Mehr 04.02.2014, 12:47 Uhr von Don Alphonso 47 36 10 14282

Hassan will den Kalten Krieg zurück

Eingesperrt, aber glücklich: Wer früher in den Westsektoren Berlins lebte, konnte gut auskommen. Heute wächst die Stadf mit den sozialen Problemen durch den Druck auf die normalen Menschen zusammen. Mehr 16.12.2013, 16:31 Uhr von Don Alphonso 65 21 12 10790

Als Immobilienbesitzer mit der Mietpreisbremse reich werden

Die Politik lernt schnell dazu: Hat Mövenpick noch der FDP das Genick gebrochen, so verkleidet die grosse Koalition ihre Wohltatetn für Reiche als "Mietpreisbremse". Erfolgreich, wie man sieht, denn niemand schaut genau hin. Mehr 08.11.2013, 14:04 Uhr von Don Alphonso 58 33 21 17763

Materielle Männer in Meran

Keine schnöde Zweckheirat, aber auch kein dauerhafter Idealismus: Im sonnigen Meran schmelzen moralische Vorsätze und Überzeugungen fast so schnell weg, wie die Preise für Villen in Bestlage steigen. Mehr 06.09.2013, 19:28 Uhr von Don Alphonso 32 13 6 9695

Als Gaffer in besseren Flutkreisen

Ein überfluteter Auwald ist, lamdschaftlich betrachtet, ein Ort der Idylle und des Friedens. Damit es auch so bleibt, sollte man allgemeine Regeln der Höflichkeit im Umgang mit den oft gut situierten Anwohnern beachten. Mehr 06.06.2013, 16:52 Uhr von Don Alphonso 69 9 4 6993

Die vielleicht beste aller möglichen Mesalliancen

Wer Geld hat, dem wird nicht nur Geld, sondern manchmal auch eine passende Vermögensverwalterin gegeben: Klassenunterschiede und erhebliche Defizite können sich bestens ergänzen, wenn man sie in der Beziehung richtig mischt. Mehr 27.05.2013, 03:41 Uhr von Don Alphonso 28 8 7 6140

Baden gehen vor den prooligarchischen Schutzwällen

Nicht exklusiv, nicht elitär, hässlich bebaut und das alles am Ende des Kontinents: Der Strand von Kamarina ist so schmutzig wie die Politik und vereint in sich die Zukunft und die Vergangenheit Europas. Mehr 30.04.2013, 23:47 Uhr von Don Alphonso 21 13 10 7158

Falsch und vornehm investieren von Shanghai bis Key West

Es gibt fantastische und exotische Orte, um sich das goldene Fell über die Ohren ziehen zu lassen; leider kommen mit der Eurokrise nun auch gewöhnliche Menschen so weit, ihr Geld in unübersichtlichen Konstrukten reicher Persönlichkeiten verschwinden zu sehen Mehr 30.03.2013, 23:38 Uhr von Don Alphonso 65 26 8 9635

Wie mich Hugo Chavez vom Elefantenhocker geworfen hat

Ohne Bilder diesmal, denn der Anlass ist kein wirklich guter: Weltpolitik ohne Chavez, das wird ein wenig wie Don Camillo ohne Peppone sein. Mehr 08.03.2013, 12:49 Uhr von Don Alphonso 139 46 10 9426

Verbindender Wohlstand und trennende Katastrophen

Über 800 Kilometer kann man nach Rom reisen, eine Liebe finden, ein Gedicht schreiben - oder beruflich im Stau nach München stehen, und eine veritable Mittlebenskrise bekommen, wenn man sich falsch entscheidet. Mehr 06.02.2013, 19:11 Uhr von Don Alphonso 169 0 0

Fettabsaugen in Rottach 4: Öffentlichkeit im Nahverkehr

Teurer, aber nicht besser als Privat-TV, und keine Fernbedienung: Erzwungener Regionalverkehr für alle Schichten zeigt dem Fernsehlosen, wie es im Nachmittagsprogramm zugehen könnte. Mehr 25.08.2012, 18:26 Uhr von Don Alphonso 210 0 0

Fettabsaugen in Rottach 2: Pestsäulen im Oberland

Wer braucht schon natürlichen Ausgleich: Für Aufzucht, Kinder und Verkehr muss die gleiche Zielstrebigkeit gelten, mit der das Körperfett niedergekämpft wird. Mehr 16.08.2012, 18:24 Uhr von Don Alphonso 172 0 0

12

ist eine Kunstfigur, die seinem Verfasser nicht vollkommen unähnlich ist.