Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Stützen der Gesellschaft
Stützen der Gesellschaft

Willkommen im Blog der besseren Gesellschaft oder dem, was heute davon übrig ist, in der finanziellen Sorglosigkeit und beim Klassenkampf von oben gegen Neureiche und andere Zumutungen. Mehr

Von

Alle Beiträge zum Thema "Zumutungen der Moderne"

PKK, Ukraine, von der Leyen und das Kalifat restlos ausschalten

Es ist die Nuklearoption, aber sie wirkt garantiert gegen den Irrsinn: Wenn alle brutalen Narren einen Platz im TV-Programm bekommen, sollte das TV-Gerät keinen Platz mehr in der Wohnung haben. Mehr 26.08.2014, 17:00 Uhr von Don Alphonso 36 63 14 8045

Teures Kalifat: Der AfD ein Drittkind schenken

Drei Kinder soll die "normale, deutsche Familie" laut der Spitzenkandidatin der AfD Sachsen haben. Ein Tegernsee-Faktencheck ergibt: Jenseits der Gummibootklasse wird es teuer, wenn Kinder auf artgerechten Yachten gehalten werden. Mehr 22.08.2014, 14:23 Uhr von Don Alphonso 127 49 48 11056

Verändere Dich und sterbe

Für sie selbst die Gewinne der Zukunft, für die anderen den harten Wandel: Mit etwas Verblendung und Ignoranz schätzen Eliten jene Zeitläufe, die ohne Rücksicht auf den Stand auch über sie hinweg walzen. Mehr 11.08.2014, 23:33 Uhr von Don Alphonso 41 23 8 11439

Die Krise des bürgerlichen Drohpotentials

Alles wird phantastisch und schlimmstenfalls gut: Hinter den Zäunen der Reichen breitet sich Sorglosigkeit aus. Wie die Prügelstrafe haben dort alte Unsicherheiten zur Disziplinierung keinen Platz mehr. Mehr 01.08.2014, 15:49 Uhr von Don Alphonso 15 30 14 8558

Der rote Neger auf dem Dach

Düstere Aussichten: Mit ihrem Versagen bei der Räumung einer von Migranten besetzten Schule fördern die Grünen in Kreuzberg üble Stereotypen, und bringen die Partei im Bund um viele Sympathien. Mehr 06.07.2014, 15:37 Uhr von Don Alphonso 31 24 59 6307

Der Mindestlohn als Traditionenmord

Nach dem Willen der Politik soll die Generation Praktikum aussterben - aber mit ihr gehen auch beste Ausreden zugrunde, weshalb höhere Töcher und Söhne mit dem Ernst des Lebens noch etwas warten möchten. Mehr 26.06.2014, 16:51 Uhr von Don Alphonso 24 23 17 6272

Die Zukunft will keinen Pool

Eine Villa wegreissen, vier Doppelhäuser hinstellen: Für den Profit werden beste Lagen ausverkauft und nachverdichtet, und anstelle eines kühlenden Pools erhalten die Kleinimmobilienkäufer Klimazertifikate. Mehr 23.06.2014, 15:35 Uhr von Don Alphonso 16 30 11 10790

Humanes Sterben, Einlagern und Kassieren

Als reichte es nicht, dass wir den Weg allen Fleisches gehen: Jetzt wollen uns Versicherungskonzerne wegen der Pflege auch noch ans Erbe. Ein klarer Fall für profitable Notwehr gegen Erbschleicherei. Mehr 06.06.2014, 08:12 Uhr von Don Alphonso 29 29 17 8105

Die Dosis macht das Nationalismusgift

Wer seine Heimat liebt, verwüstet sie nicht: Wenn in wenigen Wochen Horden deutscher Fussballfans in die Städte einfallen, könnten sie sich ein Beispiel an den vorbildlichen Südtirolern nehmen. Mehr 04.06.2014, 08:12 Uhr von Don Alphonso 30 14 11 6991

Vatertag, nüchtern betrachtet

Man sollte besser "Nochvatertag" sagen: Im Zeitalter von Scheidung und Patchworkfamilien reichen schon nichtige Anlässe aus, um die moderne Beziehungskultur in Zweifel zu ziehen. Mehr 29.05.2014, 15:02 Uhr von Don Alphonso 23 43 20 9667

Die Zwangskollektivierung des Reichtums

Lenin hätte seine Freude an diesen Pauschalurteilen: Wenn Amateursoziologen Klassengrenzen festlegen, werden alle feinen Unterschiede weggesäubert. Mehr 09.05.2014, 14:04 Uhr von Don Alphonso 66 34 11 11843

Mit Mozart zum Wasserwerfer

Dem Adel waren Kuh und Kuhhirte gleich, heute sind vor dem Gesetz alle gleich: Kein Wunder also, dass es keine gewaltsamen Übergriffe der Oberschicht mehr gibt. Dafür marodieren nun andere Klassen. Mehr 30.04.2014, 23:59 Uhr von Don Alphonso 22 26 7 7032

Der Künstler als Trüffelschwein im Klassenkampf

Jeder kennt sie aus den Medien: Die armen, von der Gentrifizierung gehetzten Künstler und Kreativen. Gemeinhin gelten sie als Opfer des Immobilienbooms, aber pragmatisch betrachtet führen sie zu den üppigen Gewinnen von Morgen. Mehr 28.04.2014, 19:47 Uhr von Don Alphonso 53 22 13 8355

Nackt und tot vor der Geschichtsforschung

Sie kennen keine Rücksicht und kein Erbarmen: Historiker werden Stehtische und Brausewerbung nicht als Sieg der Aufklärung sehen, sondern als Versagen an den Möglichkeiten unseres Reichtums. Mehr 24.04.2014, 16:26 Uhr von Don Alphonso 27 22 7 6658

Winseln für die Weltrevolution

Säubern wie im Kommunismus: Wenn Progressiven die Freunde wegen Familie, Beruf und Lebensqualität abhanden kommen, verstehen sie keinen Spass. Und auch nichts vom echten Leben. Mehr 16.04.2014, 11:10 Uhr von Don Alphonso 57 36 26 8042

ist eine Kunstfigur, die seinem Verfasser nicht vollkommen unähnlich ist.